Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Diskussionsforum

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon Tram-Fan » Mi 18. Feb 2009, 22:39

Hallo und guten Abend!
Eine ordentliche Arbeit, die Du Dir gemacht hast. Ich bin auch zur Zeit beim Bau zweier G4. Jetzt klemmt es beim Bau der Beleuchtung. Die Abdeckungen mit den integrierten Fahrpult und Heckschrank für die Scheinwerfer bzw. Rücklichter(Wartburgrückleuchten in Eigenbau, Scheinwerfer abgedrehter Mandrell aus der Zahntechnik) sind fertig. Auch die Platinen für die LED.Um Linie und Zielfilm zu beleuchten habe ich ein Prisma geschliffen. Im Heck ist das etwas einfacher. Nun wollte ich an das Dach von innen einen SMD-Band befestigen.Allerdings zerbreche ich mir den Kopf darüber, wie ich die Verdrahtung vom Dach zum Fahrzeugchassis zu den Scheinwerfer und Rückleuchten und zur Kupplung( für den Beiwagen) am elegantesten gelöst kriege. Hast Du da eine Idee??
Würde mich über eine Antwort freuen.

MfG Tram-Fan
Tram-Fan
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 6. Jan 2007, 22:48

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon rdmodel » Do 19. Feb 2009, 23:57

Hallo Tram-Fan,

Meine letzten beleuchteten Fahrzeuge habe ich meist mit Hilfe von selbstklebenden Kupferfolien verdrahtet. Die gab’s mal bei Conrad. Um das Modell leicht zerlegen zu können, habe ich zum Dach einen federnden Blechstreifen befestigt. Dieser ist manchmal angeklebt, bei meinen MAN - A8 Modellen auch nur aufgesteckt. Im Dachbereich wird ist eine Kupferfolie befestigt, welche kontaktiert wird. Als Federblech habe ich 0,1mm Neusilberblechreste benutzt. Kupferstreifen federn zwar nicht so gut, würden aber sicher auch gehen.

Im Fahrgestellbereich bei den A8 Modellen drücken einfach 2 Kupferlagen aufeinander, wobei darauf geachtet werden muß, dass sich das Gehäuse nicht zu weit aufspreizt, was gerade beim G4 unschön aussieht (Tips dagegn gibt’s hier im Forum).

In meinen Beiträgen,
Fahrspannungsunabhängige Beleuchtung mit Festspannungsregler
Fahrspannungsunabhaengige Beleuchtung mit Festspannungsregler (Seite 1)
Fahrspannungsunabhaengige Beleuchtung mit Festspannungsregler (Seite 2)
auf der 2.Seite , sowie im Beitrag
Frisur der BEKA-MAN-TW vom Dresdner Typ A8
viewtopic.php?f=5&t=1162
habe ich die Verdrahtung schon mal beschrieben. Hier noch ein Foto des A8 innen.

Bild

Den G4 hab ich erst mal nicht beleuchtet,
viewtopic.php?f=5&t=1433
aber vielleicht hilft Dir da Olaf weiter:
viewtopic.php?f=5&t=1231

Beste Grüße Ralf - rdmodel
Zuletzt geändert von rdmodel am So 22. Jan 2012, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.
rdmodel
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon Tram-Fan » Mo 21. Sep 2009, 21:04

Hallo!
Habe mir gerade Deine Anleitung ausgedruckt. Bin selber am überlegen, ob sich entsprechend geeignetes Papier in einer Form wie ein Lampion pressen bzw. prägen lassen würde. Ich würde die Falten klein halten, weil sich dann nicht so viel Material stauchen muss. Ich hatte schon die Idee, mal einen Ingenieur aus soner Lampion- Fabrik su interviewen. Das Modell der Teneriffa- Tram möchte ich mir jedenfalls noch fahrbar machen. Bei dem Citadis sind die Faltenbälge ja gleichmäßig gebogen. Bin am Samstag mal bei Modulor und Edelhoff in Berlin wegen dem Papier. Für den Formbau werde ich einen Slikon- Abguss einer Treppenkantenschutz- Leiste machen. Die Rillen scheinen mir ausreichend zu sein. Das Silikon versuche ich dann über einen Block zu biegen. Falls das Material zu sehr verzieht, werde ich selbst modellieren müssen. Aber die Seitenwölbung beim Citadis ist nicht so stark . Ich bin noch optimistisch!!
Ansonsten nochmals Kompliment für Deine Faltenbälge und auch danke für die Info der 12 Falten. Hatte noch keine Gelegenheit, bei unserem Potsdamer G4 selber mal zu zählen.
Zum Schluss brauche ich dann noch den Potsdamer Dreispitz. Aber da wollte mir ja meine Tochter helfen.

Bis bald Tram- Fan
Tram-Fan
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 6. Jan 2007, 22:48

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon rdmodel » Mo 21. Sep 2009, 23:24

Hallo Tram-Fan,

die Faltenbälge des Citadis sind scheinbar gleichmäßig gebogen – sehr schwierige Sache.
Mit einigen Kompromissen und etwas abgewandelt ist es vielleicht möglich sie ähnlich zu gestalten, wie die des NGT6DD. Darüber hatte ich auch schon mal einen Beitrag geschrieben:
"Richtige" Faltenbälge selbst gemacht.

viewtopic.php?f=1&t=706&start=0

Viel Erfolg bei Deinen Forschungen und laß was über die Ergebnisse hören, es interessiert bestimmt auch andere Mitleser.

rdmodel - Ralf
rdmodel
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon Tram-Fan » So 27. Sep 2009, 18:26

Hallo, Leute!
War gestern in Berlin bei Edelhoff und Modulor. Tolle Geschäfte! Bei Edelhoff gibts eine Menge unterschiedliche Papiere- Modulor hat noch mehr. Habe mich bei Edelhoff für einen Versuch mit Pappmachè entschieden.Bei Modulor bekam ich eine Reliefmatte aus Gummi, die schon eine sehr gute Faltenoberfläche hat.Daraus wird dann der Faltenbalg als Urmodell. Dann mache ich davon einen Abguss bzw. gleich die äußere Formhälfte. Die Innenform muss dann ja- um Platz für das Pappmachè zu lassen- entsprechend kleiner sein. Dazu mache ich den Teil dann aus Gips und säge enfach die doppelte Materialstärke heraus. So baue ich mir eine Pressform und versuche das Pappmachè dünn zu pressen. Ist ja Papierähnlich aber vielleicht starr. Ich hoffe, die Falze lassen sich ohne zu brechen nachziehen mit entsprechend Werkzeug.
Grundsätzlich wäre das eigentlich Aufgabe der Modellhersteller- auch wenn ich jetzt gleich wieder eine Belehrung über die Kostenaspekte kriege. Wir sind ja über jegliche Modellhersteller erfreut, nur manchmal werden so viele Kompromisse gemacht, das die Modelle zu "Spielkram" werden.So richtig ärgerlich wirds immer dann, wenn man sich seine umständlich und teuer erworbenen Modelle dann versaut. Man hat also die Wahl Spielkram oder Modell!!!
Ich werde weiter berichten, weil ich glaube, das es sich hier um ein nicht unwesentliches Detail handelt.
einen schönen Abend

Thomas
Tram-Fan
 
Beiträge: 65
Registriert: Sa 6. Jan 2007, 22:48

Re: Neue Faltenbälge für den Gotha G4 von H&P

Beitragvon rdmodel » Mo 25. Mai 2015, 21:59

2015_05_25
LEIDER IST DER BEITRAG HIER STARK VERSTÜMMELT;

DARUM HAB ICH ALLES AUF MEINER HOMEPAGE NEU GEORDNET

HIER IST DER LINK DORTHIN:Bild
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
oder direkt zur Hauptseite->Bild
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
rdmodel
 
Beiträge: 152
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 10:30
Wohnort: Dresden


Zurück zu Modellstraßenbahn

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast