Rietze Strassenbahnen erhältlich

Diskussionsforum

Hödl-Linie8
Beiträge: 188
Registriert: Di 11. Jan 2005, 17:41

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Hödl-Linie8 »

Ich möchte mich für die vielen emotionsgeladenden Wortmeldungen bedanken!
Zusammenfassend und hoffentlich erst einmal abschließend möchte ich festhalten:
Wir werden versuchen, das Prinzip "wer zahlt schafft an" abzuschaffen. Denn bislang wurden extrem viele vermeidbare Fehler von den Auftraggebern "eingeschleppt".
Wir werden weiterhin erst einmal mit zwei bis drei "lang gedienten" Fachleuten die Ausarbeitungen zur Produktionsreife bringen. Das ist effizienter, als dafür Ihre "Schwarmintelligenz" einzusetzen.
Ich werde mit Herrn Rietze die rechtliche Lage dieser Vorabveröffentlichung besprechen. Aber grundsätzlich kann und darf diese breite Veröffentlichung nicht vor Bekanntgabe im Neuheitenblatt erfolgen. Das wird aber in den meisten Fällen ausreichen, um gravierende Fehler in der Vorarbeit zu vermeiden.
Die Fehler, die uns intern in der Produktion immer wieder passieren, sind dadurch nicht zu lösen.
Dies wird nur durch immer wieder geführte Einzelgespräche im laufe der Zeit vermieden werden können.
Und dann noch abschließend zur "Qualitätskontrolle" durch Veröffentlichung von Produktionsmustern! Das kann man bei Großserien machen! Aber bei den Stückzahlen, die wir fertigen, ist das absolut nicht zu machen! Es dauert fast gleich lang, ein einzelnes Modell zu fertigen, als die gesamte Serie. Und es ist auch völlig sinnlos, denn es sagt nichts über das Serienmodell aus, wenn das Urmodell stimmt! Wir können nur aufpassen....
Ihr G. Hödl

Tramspotters
Beiträge: 458
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Tramspotters »

GhostStefan hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 11:12
@Tramspotters hat geschrieben :
Solche Experten kenne ich auch. Wissen alles, aber nicht richtig. Sowas nennt man hier im Rheinland "Schwartlappen".
@Gudio , ich fühle mich hier jetzt persönlich angegriffen. Da Sie anscheinend Experte sind , genauso wie Benjamin.
Haben Sie denn z.B.: Die Fahrzeuge aus Nürnberg von 365 Tage, 280 - 300 Tage im Jahr vor der Nase und das Tagsüber und auch Nachts. Ich schon (Nein bin kein Fahrer sondern komm aus der Werkstatt). Ich denke nicht und von Bildern kann auch nicht alles abgeleitet werden(Da gibt es z.B. Unfallschäden und dann wurde danach es anders beklebt)
Somit kann ich mich als Experte nennen.
Warum persönlich angegriffen? Wir kennen uns nicht und ich habe keinen Grund dich persönlich anzugreifen. Ich glaube auch nicht, dass Benjamin dich persönlich angreifen wollte.

Bilder sind der einzig wahre Beweis, wie etwas ausgesehen hat und zwar an einem bestimmten Tag X.

Dass an am Tag X+1 schon anders ausgesehen haben kann, ist davon unberührt.

Natürlich sollte man nicht nur ein Bild nehmen, denn man könnte evtl. den einzigen Sonderling erwischt haben oder das Bild täuscht aufgrund von Reflexion, Schattenwurf, Farbverfälschung (wenn es ein altes Foto ist). Dass es nicht trivial ist, ein Modell korrekt zu recherchieren, hat auch nie jemand behauptet.


Tschoe, Guido

M8C
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 22:08

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von M8C »

GhostStefan hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 11:12
Haben Sie denn z.B.: Die Fahrzeuge aus Nürnberg von 365 Tage, 280 - 300 Tage im Jahr vor der Nase und das Tagsüber und auch Nachts. Ich schon (Nein bin kein Fahrer sondern komm aus der Werkstatt). Ich denke nicht und von Bildern kann auch nicht alles abgeleitet werden(Da gibt es z.B. Unfallschäden und dann wurde danach es anders beklebt)
Tramspotters hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 15:11
Bilder sind der einzig wahre Beweis, wie etwas ausgesehen hat und zwar an einem bestimmten Tag X.

Dass an am Tag X+1 schon anders ausgesehen haben kann, ist davon unberührt.

Diese beiden Zitate sagen doch so viel aus. Das ist die volle Wahrheit und sie erklärt, weshalb selbst beim Korrekturlesen Fehler passieren können oder eine Variante abgesegnet wird, die nach wenigen Tagen bereits wieder hinfällig ist.

Am Tag X macht ihr ein Foto von der einen Seite des Wagens und erst am Tag Y (zum Beispiel zwei Wochen später) könnt ihr ein Foto von der anderen Seite machen. In der Zwischenzeit kann sich das Fahrzeug wieder verändert haben und bei der Korrektur merkt man es nicht. Man hat doch die Fotos von beiden Seiten, zwischen denen "nur" zwei Wochen liegen...
Wenn man es perfekt machen möchte, dann muss man an EINEM Tag den Wagen von ALLEN Seiten fotografieren und ERST DANN den Entwurf begutachten. Einige von euch machen Straßenbahnfotos und ihr wisst doch auch, dass das unheimlich schwer ist. Besonders dann, wenn der Verkehrsbetrieb nicht der Auftraggeber ist und kein Fototermin gemacht werden kann. Dann muss der Wagen nunmal irgendwie abgefangen werden.



Ich bin wie GhostStefan auch aus der Werkstatt. Unsere Wagen sehe ich tagtäglich und in einer Woche nahezu den gesamten Fuhrpark. Da sieht man, wie schnell sich die Wagen im Detail verändern. Selbst wenn man die Wagen jeden Tag vor der Nase hat und in jede Ecke von ihnen kriecht, bekommt man trotzdem einige Änderungen nicht sofort mit.


Jetzt gerade korrigiere ich mit einem Kollegen das Mainzer Modell aus den Neuheiten 2020 07-08. Rietze und Hödl leisten da sehr gute Arbeit, das muss man sagen. An dieser Stelle ein großes Lob von mir. :)
Und jetzt kommts... Ich sehe unsere Wagen jeden Tag und sah das Original zuletzt in einer Version, von der mir ein Foto vorliegt. "Ja, genau so sieht er aus", dachte ich mir. Nun wurde aber die Werbung an den Fenstern kürzlich korrigiert, was ich aber nicht mitbekommen habe. Das habe ich erst bemerkt, nachdem mich mein Kollege darauf hingewiesen hat und ein aktuelles Foto vorgelegt hat. Wie sich herausgestellt hat, war die Werbung noch nicht ganz fertig und wurde erst kürzlich vollendet bzw. verfeinert.

Das hat ganz deutlich gezeigt, wie schnell sich ein Wagen verändern kann.

Hinzu kommen noch Unfälle und kleine Veränderungen. Schnell passiert mal ein Unfall und ein Teil der Werbung ist weg. Oder irgendwelche Piktogramme, dessen Reihenfolge und Platzierung im Betrieb auf einem Beklebungsplan festgelegt sind, sind ausgerechnet bei diesem einen Wagen anders, weil sie nach einer Unfallinstandsetzung falsch geklebt wurden oder bei der Beklebung mit der neuen Werbung ganz einfach vergessen wurden.
Beim Betrachten des Modellentwurfs und Fotos des originalen Wagens fiel mir auf, dass am Original ein Hinweisaufkleber an einer Stelle gefehlt hat, an der er kleben sollte. Der wird nun am Original bei der nächsten Inspektion ergänzt.
Aber das zeigt doch, dass Fehler sogar dann entstehen, wenn Fotos als Quelle genutzt werden. Denn Fotos dokumentieren nur den aktuellen Zustand und nicht, ob der Wagen richtig beklebt ist.

Eine unserer Straßenbahnen hatte mal einen Unfall und war zu diesem Zeitpunkt mit einer zehn Jahre alten Werbung beklebt. Bei der Unfallinstandsetzung wurde der betroffene Kopf (Front bis zur ersten Tür) neu lackiert, die Werbung jedoch nie ergänzt, da es sich nur um zwei Streifen und einem Gebäck handelte. So fuhr dieser Wagen dann sieben Jahre weiter.
Was will man denn da dann machen? Auf neuen Fotos ist der eine Kopf werbelos, aber schön sieht das Modell dann nicht mehr aus. Was ist "richtig" und was "falsch"?
Oder anders: Wo setzen wir die Grenze, damit wir es nicht übertreiben?



Eine Idee habe ich jedoch, wie man künftig viele Fehler vermeiden kann. Man kann einen Grundentwurf des Modells individuell für jeden Betrieb anfertigen. In diesem Grundentwurf sind unveränderliche Dinge eingezeichnet. Das sind Türen, Fenster, Seitenklappen, Lüftungsschlitze usw, da sie sich niemals verändern. Hinzu noch die im Betrieb üblichen Piktogramme. Diese können sich zwar ändern, allerdings passiert das selten.
Somit hat der Modellhersteller in seinem Archiv einen Grundentwurf für den jeweiligen Betrieb, den er jederzeit als Basis für ein neues Modell nehmen kann. Da muss dann nur die Werbung drauf, ohne sich weitere Gedanken über den Grundentwurf machen zu müssen.

Somit muss, wenn ein neues Modell entworfen wird, nur die Korrektheit der Werbung geprüft werden. Gleichzeitig kann der Prüfer den Grundentwurf prüfen, nur um sicherzustellen, dass sich an den Piktogrammen mittlerweile nichts verändert hat.

Das wäre aber auch wirklich die einzige Veränderung, die man meiner Meinung nach machen könnte.
Die letzte fehlende Niete kann man notfalls noch selbst einzeichnen.

Tramspotters
Beiträge: 458
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Tramspotters »

M8C hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 16:10
Und jetzt kommts... Ich sehe unsere Wagen jeden Tag und sah das Original zuletzt in einer Version, von der mir ein Foto vorliegt. "Ja, genau so sieht er aus", dachte ich mir. Nun wurde aber die Werbung an den Fenstern kürzlich korrigiert, was ich aber nicht mitbekommen habe. Das habe ich erst bemerkt, nachdem mich mein Kollege darauf hingewiesen hat und ein aktuelles Foto vorgelegt hat.
Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das ist nichts, was vorzuwerfen ist, sondern ganz menschlich. Daher ist es umso wichtiger, dass mehrere Augen einen Blick drauf werfen.

U23 Gladbeck
Beiträge: 95
Registriert: So 30. Nov 2014, 04:03

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von U23 Gladbeck »

Hödl-Linie8 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 14:55
Wir werden versuchen, das Prinzip "wer zahlt schafft an" abzuschaffen. Denn bislang wurden extrem viele vermeidbare Fehler von den Auftraggebern "eingeschleppt".
Das klingt gut!
Hödl-Linie8 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 14:55
Wir werden weiterhin erst einmal mit zwei bis drei "lang gedienten" Fachleuten die Ausarbeitungen zur Produktionsreife bringen. Das ist effizienter, als dafür Ihre "Schwarmintelligenz" einzusetzen.
Sie unterschätzen den Schwarm noch.
Hödl-Linie8 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 14:55
Ich werde mit Herrn Rietze die rechtliche Lage dieser Vorabveröffentlichung besprechen. Aber grundsätzlich kann und darf diese breite Veröffentlichung nicht vor Bekanntgabe im Neuheitenblatt erfolgen.
Muss sie ja nicht. Es könnte ja folgende Reihenfolge geben:

1.) Experten-Entwurf

2.) Veröffentlichung Neuheitenblatt

3.) Konsultationsphase: Veröffentlichung Entwurf im Forum für Schwarmsichtung innerhalb praktikabler Frist, sagen wir mal so 2-4 Wochen, in der bereits öffentlich diskutiert und mit Fotos abgeglichen wird.

4.) aus den Diskussionsergebnissen wird der finale Entwurf erstellt

5.) Produktion
Hödl-Linie8 hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 14:55
Und dann noch abschließend zur "Qualitätskontrolle" durch Veröffentlichung von Produktionsmustern! Das kann man bei Großserien machen! Aber bei den Stückzahlen, die wir fertigen, ist das absolut nicht zu machen! Es dauert fast gleich lang, ein einzelnes Modell zu fertigen, als die gesamte Serie. Und es ist auch völlig sinnlos, denn es sagt nichts über das Serienmodell aus, wenn das Urmodell stimmt! Wir können nur aufpassen....
Das ist, denke ich, angekommen. Rietze wirft für jedes Modell nur 1x den Drucker an und dann kommt die komplette Serie raus. Daher keine Prototypen. Daher auch mein Vorschlag, den Schwarm auf den Feinschliff am letzten Entwurf machen zu lassen.

M8C
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 22:08

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von M8C »

Tramspotters hat geschrieben:
Mi 8. Apr 2020, 17:05
Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das ist nichts, was vorzuwerfen ist, sondern ganz menschlich. Daher ist es umso wichtiger, dass mehrere Augen einen Blick drauf werfen.
Aber dennoch zeigt der Standpunkt, dass trotzdem Fehler oder Unterschiede passieren können, auch wenn Experten schauen und sich mehrere Personen die Vorlage anschauen. Wenn man alles zu 100% richtig haben möchte, dann muss ein Zeitpunkt gewählt werden. Tag X, an dem das Original rundherum fotografiert wird und danach richtet sich das Modell.

Matthias.Vollstedt
Beiträge: 102
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Matthias.Vollstedt »

Hallo zusammen,

Mir driftet die Diskussion viel zu sehr wieder in die allgemeine Wohlfühlebene ab: „Fehler passieren nun mal, wo Menschen arbeiten“.
Das ist so, und es ist deswegen auch völlig überzogen, wenn irgendjemand - gerne bei DSO - hyperventiliert, weil der Hersteller X es böswillig unterlassen haben muss, beim Modell der 50 Drietinnepief des Bw Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf die Butterbrotdose des Hilfsheizers nachzubilden.
Das ist Pipifax, da bin ich auf der Seite der Anbieter...
Wenn aber (z.B.) ein Zielschild im hinteren Teil eines Modells auch aus großer Entfernung noch bestens sichtbar genau dahin gedruckt wird, wo es sich rein technisch niemals befunden haben kann, während es vorne richtig sitzt, dann hat das eine andere Qualität:
Da hatte jemand kein Photo vom Wagen, egal welches Aufnahmedatum, oder er hatte es, und es war ihm Wurscht, oder ihn hat es nicht gewundert, dass die Anbringung solcher Anzeigen keinem einheitlichen Standard folgt, oder es hat ihn gewundert, eine Rückfrage aber auch nicht wichtig gefunden.
Kann alles passieren, ist auch kein Beinbruch, und auch alles sehr menschlich, aber dann eben leider auch keine 150 Euro wert - sorry!

Grüße
Matthias Vollstedt
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt

Micha
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:44
Wohnort: Stuttgart

Rietze Straßenbahnen: Neuheiten

Beitrag von Micha »

Neu im Juli/August 2020 (sh. S. 4) Mainz & Ulm:
https://www.rietze.de/files/dateienwww/ ... _07-08.pdf
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...

Matthias.Vollstedt
Beiträge: 102
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Matthias.Vollstedt »

Hallo Micha,

aus Ulm habe ich ein Modell des Tw 54 „Felix Fabri“, das auf mich einen sehr gelungenen Eindruck macht. Das unmotorisierte Modell kommt in einer Siemens-Verpackung, dürfte doch aber wohl von Rietze sein.

Grüße
Matthias
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 454
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Jan Ruppert »

Hallo Matthias,
aus Ulm habe ich ein Modell des Tw 54 „Felix Fabri“, das auf mich einen sehr gelungenen Eindruck macht...
Das ist der Avenio M aus UIm, das Modell ist auch von Rietze.

Jetzt ist der Combino Ulm angekündigt...

Gruß Jan

Micha
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:44
Wohnort: Stuttgart

Rietze Straßenbahnen

Beitrag von Micha »

ADtranz Gt6N BVG ,Bergwerk' reduziert; u.a. @ ETS in WN:
https://www.modelleisenbahn.com/shop/b. ... 1006&h=125
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...

JornN
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Mai 2020, 22:36

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von JornN »

Hallo

Ich suche eine Straßenbahn im Maßstab H0. Da ich jedoch ein sehr kleine Anlage habe, suche ich eine kleine deutsche Straßenbahn mit einem kleinen Wendekreis. Idealerweise hätte ich gerne eine ziemlich moderne und dennoch neutrale Straßenbahn. Kann jemand mir damit helfen?

Ich habe bei der Linie8 GmbH einen dreiteiligen Combino aus Nordhausen gesehen, aber der Berschriftung (Badehaus, Seniorenwerk,...) gefällt mir nicht. Was ich eigentlich suche ist der dreiteilige Combino DUO "Weltpremiere". Ich war jedoch zu spät ein Exemplar zu kaufen. Weiss jemand wo ich noch ein finden kann? Second-hand ist auch gut. Ich habe bereits Herr Hödl und Rietze eine Mail gesendet, ohne Resultat.

Kann jemand mir weiter helfen?

Danke im Voraus

Grüße
Jorn Naessens

(Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch, ich bin ein Belgier)

Micha
Beiträge: 104
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Micha »

Du hast ne PN.
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...

Duwag64
Beiträge: 1
Registriert: So 31. Mai 2020, 00:17

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von Duwag64 »

Hallo Jorn

Vielleicht kan man das modell noch bekommen in Nordhausen bei den Harzer Schmalspurbahnen.
Ich hatte es dort in marz noch bekommen, in HSB Bahnhof ist einen souvenirladen von die Harzer schmallspurbahnen oder die Nordhauser stadtwerke.
Man verkauft dort sachen von beiden betriebe und hat touritmusinfo es ist am bahnhofsplatz.

(entschudigung für miener schlechten deutsch ich bin von Holland)

JornN
Beiträge: 10
Registriert: Do 28. Mai 2020, 22:36

Re: Rietze Strassenbahnen erhältlich

Beitrag von JornN »

Hallo

Vielen dank Micha für den Tipp.
Der combino mit das Ver.di-motiv das Micha mich gezeigt hat, finde ich auch sehr schön aber ich kann es auch nirgendwo finden zum kaufen.
Weiss jemand wo ich eine 3-teilige combino Weltpremière oder Ver.di kaufen kann?

Herzliche grüssen
Jorn

Antworten