Metallräder für Tatra T6A2

Diskussionsforum

Antworten
Barty
Beiträge: 38
Registriert: Do 25. Apr 2013, 11:51

Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Barty » Mo 27. Feb 2017, 01:10

Hallo zusammen,

ich würde gern einen Bausatz des T6A2 von Herrmann und Partner mit Metallrädern ausstatten.
Die angebotenen Orginal-Metallräder erfordern ein Drehgestell, welches nicht in die Bodenplatte des Modells passt.
Gibt es für den T6A2 eine alternative Bodenplatte von H&P mit entsprechend großen Aussparungen, in welche diese Drehgestelle passen oder muss man "eigene" Lösungen "erarbeiten"?

Grüße,
Nick

Michael
Beiträge: 28
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 22:31

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Michael » Mo 27. Feb 2017, 02:27

Hallo Nick,

es gab mal Weißmetallbodenplatten mit den großen Löchern für die schwarzen Drehgestelle, habe sie aber schon ewig nicht mehr gesehen. Für Dich gibt es aber eine Alternative: Wir (die Magdeburger Straßenbahnfreunde) verwenden schon ziemlich lange Messingrohre mit Innendurchmesser 1,4mm in Kombination mit den Tatraachsen aus dem 4er Set (keine Ahnung ob Du DIE hast), in den Bausatzdrehgestellen.
Rohre bekommst Du zum Beispiel hier : https://www.architekturbedarf.de/katalo ... enge-100cm.
Die Räder kannst Du recht einfach von der Achse abziehen, das abgeschnittene und entgratete Rohr mit einem Tropfen Öl auf die Achse schieben und in die Bausatzdrehgestelle einbauen. Durch die Messing/Stahlkombination als Lager laufen die Wagen dann sehr leichtgängig.
Aussehen tut es dann so:
Bild
Hoffe geholfen zu haben,
MIchael

Barty
Beiträge: 38
Registriert: Do 25. Apr 2013, 11:51

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Barty » Mo 27. Feb 2017, 11:53

Hallo Michael,

vielen Dank für die schnelle Antwort und das interessante Bild!
Die Tatraachsen, die ich meine, sind diese hier: http://www.dresdner-modellstrassenbahnc ... 01_400.JPG. Kann man denn da "einfach" die Ringe auf der Achsmitte abziehen?
Zu Deinem Bild habe ich noch zwei Fragen:
Das sichtbare Drehgestell ist aus dem Bausatz (wie von Dir geschrieben). Die Befestigung an der Bodenplatte erfolgt jedoch über eine Art Schraubverbindung und nicht - wie im Bausatz - über eine Steckverbindung. Wie sieht denn die von Euch gewählte Lösung genau aus, die mit Sicherheit etwas langlebiger als die Original-Lösung ist?
Die zweite Frage: Aus dem Foto interpretiere ich, dass man bei "Euren" Modellen die Bodenplatte vom Modell lösen kann. Der Bausatz sieht ja vor, die Teile zu verkleben, wodurch man nie mehr zerstörungsfrei an den Innenraum herankommt. Ganz banal gefragt: wie macht Ihr dass?

Würde mich sehr über die Tipps freuen!

Grüße,
Nick

KT4D-Freak
Beiträge: 6
Registriert: Do 30. Aug 2007, 11:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von KT4D-Freak » Mo 27. Feb 2017, 13:01

Barty hat geschrieben:Die Tatraachsen, die ich meine, sind diese hier: http://www.dresdner-modellstrassenbahnc ... 01_400.JPG.
Hat H&P an den Achsen etwas geändert? Ich kenne auch für die Tatra-Wagen nur die Achsen ohne die Schwungmasse (oder was das für ein Ring auf der Achse sein soll). Damit habe ich sowohl Beiwagen als auch Standmodelle rollfähig gemacht (und besser aussehen tut es auch).

Bild
Bild
Barty hat geschrieben:Das sichtbare Drehgestell ist aus dem Bausatz (wie von Dir geschrieben). Die Befestigung an der Bodenplatte erfolgt jedoch über eine Art Schraubverbindung und nicht - wie im Bausatz - über eine Steckverbindung. Wie sieht denn die von Euch gewählte Lösung genau aus, die mit Sicherheit etwas langlebiger als die Original-Lösung ist?
Ich habe bei meinen Modellen die Drehgestelle wie im Bausatz vorgegeben über die geklebte Steckverbindung befestigt. Das hat natürlich den Nachteil, dass man das Drehgestell nicht mehr demontiert bekommt, ohne etwas kaputt zu machen - da ist eine kleine Schraube schon geschickter.
Barty hat geschrieben:Die zweite Frage: Aus dem Foto interpretiere ich, dass man bei "Euren" Modellen die Bodenplatte vom Modell lösen kann. Der Bausatz sieht ja vor, die Teile zu verkleben, wodurch man nie mehr zerstörungsfrei an den Innenraum herankommt. Ganz banal gefragt: wie macht Ihr dass?
Besonders wenn man ein Modell (T6 oder KT4) motorisieren möchte (beim T4 ist die ja ohnehin nur gesteckt), muss man das Gehäuse bauen ohne es an der Bodenplatte festzukleben, um es später auf das motorisierte Fahrwerk stecken zu können. Wie man das am besten bewerkstelligt, können vielleicht andere beantworten.

Michael
Beiträge: 28
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 22:31

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Michael » Mo 27. Feb 2017, 13:29

Hallo Nick,
ob man die Messingscheiben einfach abgezogen bekommt weiß ich gar nicht so genau. Es käme auf den Versuch an. Ansonsten sind die Achsen die selben. Wenn sie nicht abgehen dann nimm 2 Rohre und mache in die Drehgestellbodenplatte eine Aussparung. Das sollte genauso gehen.

Zur Befestigung mit der Schraube. Nachdem mir wiederholt die Fahrgestelle abgerissen sind, habe ich einfach ein 1,8mm Loch senkrecht von unten in den Königszapfen gebohrt, mit M2 Gewindebohrer ein Gewinde geschnitten und eine passende Schraube reingeschraubt. Hält und ich kann es auch mal abbauen.

Um die Bodenplatte ausbauen zu können habe ich ganz einfach das Modell vom Dach aus angefangen zu bauen. Mit dem Eingeklebten Führerstand und den Geräteschränken ist das Gehäuse ausreichen stabil um die Bodenplatte aufzunehmen. Die Sitze oder bei mir die "Sitzegrundplatte" rasten dann über den Heizungen ein und halten die Grundplatte fest.
Bild Bild
Das klappt auch beim KT4, nur das man am Gelenk jeweils zwei Platten zur Stabilisierung einkleben muss.
Bild
hier mal an einem derzeitigen Umbauwagen dessen Bodenplatte ich auch rausschneiden musste. Es fehlt noch schwarze Farbe zum Abtarnen der "Sitzegrundplatte".

Hallo KT4D Freak, die schwarzen/ blanken Rader sehen nicht so schön aus. Ein wenig Farbe auf die Radscheiben und Drehgestelle machen das Modell gleich viel hübscher. :wink:

Michael

Edit: Rechtschreibung verbessert
Zuletzt geändert von Michael am Di 28. Feb 2017, 10:51, insgesamt 1-mal geändert.

KT4D-Freak
Beiträge: 6
Registriert: Do 30. Aug 2007, 11:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von KT4D-Freak » Di 28. Feb 2017, 10:48

Michael hat geschrieben:Hallo KT4D Freak, die schwarzen/ blanken Rader sehen nicht so schön aus. Ein wenig Farbe auf die Radscheiben und Drehgestelle machen das Modell gleich viel hübscher. :wink:
Hallo Michael,

es ist schon einige Jahre her, dass ich die Modelle zusammengebaut habe. Seitdem stehen die in der Vitrine rum und werden gar nicht so genau betrachtet. Jetzt wo ich hier die Fotos zeige, fällt mir auch auf, dass es mit ein paar mehr Details (Scheinwerfer, Blinker/Begrenzungsleuchten) in den richtigen Farben sicher besser aussehen würde. Die blanken Räder stören mich da noch am wenigsten.

Aber wie immer im Leben gibt es ständig neue Ideen und Projekte, da werden die vorhandenen H&P-Modelle noch länger auf ihre zusätzlichen Details warten müssen.

Barty
Beiträge: 38
Registriert: Do 25. Apr 2013, 11:51

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Barty » Mi 1. Mär 2017, 00:55

Vielen Dank für Eure für mich sehr aufschlußreichen Antworten!

Noch eine Frage an Michael: Auf dem ersten Foto in Deinem letzten Beitrag sind die Fenster in der T6A2 nicht einfach standardmäßig hinterklebt?!? Das Bild macht den Eindruck, die Scheiben seien paßgenau eingefügt. Ist dem so? Wenn ja: woher hast Du die Scheiben?

Grüße,
Nick

Michael
Beiträge: 28
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 22:31

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von Michael » Mi 1. Mär 2017, 10:46

Die Scheiben sind aus klaren Material selbst zurecht geschnitzt und bündig eingeklebt. Ich hatte mal Langeweile und jetzt wurde es zum Standard bei meinen Hauptuntersuchungen. Manchmal lasse ich auch die Klappfenster offen.

rdmodel
Beiträge: 35
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Metallräder für Tatra T6A2

Beitrag von rdmodel » So 5. Mär 2017, 12:23

Hallo zusammen,

ich hatte vor Jahren hier im Forum schon mal meine Lösung vorgestellt. Den Beitrag scheint es noch zu geben:
viewtopic.php?f=5&t=3458#p23971


Alles über meine Modelle ist derzeit auf meiner Homepage zu sehen. Die Beiträge hier im Forum gehen ja mit der Zeit verloren.


Bild

Bild

Antworten