Motorisierung Gotha G4

Diskussionsforum

Antworten
fs84
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 15:18
Wohnort: Ulm

Motorisierung Gotha G4

Beitrag von fs84 » Mo 6. Nov 2017, 00:19

Liebe alle,


ich habe mir jetzt einen Nordhäuser G4 zugelegt, den ich mit einem pmt-Fahrwerk motorisieren möchte. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Bodenplatten von A- und B-Teil zu Bug bzw. Heck hin abfallen und der Boden somit nicht in einer Ebene liegt. Macht das beim Einbau des Antribes bzw. Bw-Fahrwerks Probleme? Braucht man da Unterlegscheiben oder wie habt ihr das gelöst?
Vielen Dank und viele Grüße,

Fabian

Michael
Beiträge: 28
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 22:31

Re: Motorisierung Gotha G4

Beitrag von Michael » Mo 6. Nov 2017, 12:34

Hallo Fabian,

nein, es gibt keinerlei Probleme. Der Antrieb und auch das Beiwagenfahrwerk selbst sind leicht angeschrägt, es passt also perfekt.

Michael

Philipp
Beiträge: 1
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:14
Wohnort: Halle/Saale

Re: Motorisierung Gotha G4

Beitrag von Philipp » Mo 6. Nov 2017, 21:17

Michael hat geschrieben:Der Antrieb und auch das Beiwagenfahrwerk selbst sind leicht angeschrägt
Also die letzten Antriebe von pmt, welche ich in der Hand hatte, haben diese Schrägen an den Befestigungspunkten nicht gehabt. Dies waren aber alles Antriebe mit Messingfahrwerk. Ob dort inzwischen eine Änderung erfolgt ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Die alten Antriebe mit Weißmetallfahrwerk hatten standardmäßig diese Schrägen.

Aber um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen, es sind Anpassungen am Antrieb notwendig.

Philipp

fs84
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 15:18
Wohnort: Ulm

Re: Motorisierung Gotha G4

Beitrag von fs84 » Mi 8. Nov 2017, 23:27

Vielen Dank, ihr beiden!

Antworten