Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Diskussionsforum

Antworten
lernkern
Beiträge: 160
Registriert: Di 8. Jan 2013, 00:39
Wohnort: Melbourne

Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von lernkern »

Guten Tag zusammen.

Eine kleine Webrecherche meinerseits brachte kein Ergebnis- eventuell mangels der richtigen Suchbegriffe.

Meine Frage ist, ob es von der Aachener Straßenbahn (ASEAG) Groß- oder auch Kleinserienmodell in 1:87 gab oder gibt?

Recht herzlichen Dank für jedwede Info!

Jörg

j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Jörg,

Von der Aachener Straßenbahn gibt es meines Wissens nach kein Serienmodell.
Den Lima Gt6 kann man umlackieren.

Im Facebook findet man aber Modelle die aus der Feder von René Krekelaar stammen.

Setze dich am besten mit ihm in Verbindung. (Leider habe ich keinen anderen Kontakt außer Facebook)

Viele Grüße
Justus

tlrsgerman
Beiträge: 149
Registriert: So 5. Nov 2006, 21:05
Wohnort: Volksdorf

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von tlrsgerman »

Guten Abend !

Ich beschäftige mich u.A. auch mit der ASEAG und war am Wochenende gerade wieder in der Region .
Ausser den ,sehr guten, Modellen von Rene Kelkenaar gibt es noch das Resinmodell des Aachener Talbot Vierachsers von
dem Forumsmitglied ,,tram de ruhr " von dem ich bereits zwei Modelle gebaut habe . Er hat auch entsprechende Beschriftungen angefertigt .Vom Forumsmitglied ,,tramtobi" gab es mal den 64er Tw in Resin . An dem Talbot hatte Tobias auch gearbeitet ,inzwischen beschäftigt er sich jedoch mehr mit der Eisenbahn in seiner Heimatregion .

Ausserdem bleiben dann halt noch die Möglichkeiten die LIMA Modelle umzubauen und aus Hamann Teilen die Verbandstypen und den Gelenktw zu bauen . Letzteres habe ich bereits gemacht . Den ex Oberhausener Tw gab (oder gibt es ?) von THS Modell .
An sich doch eine ganze Menge Möglichkeiten ,oder ? Zumal sich der Wagenpark ja in den letzten Jahren nicht sehr homogen präsentierte .

Ich hoffe ich konnte dir schon ein wenig weiter helfen .


Schöne Grüsse aus dem Norden von Hans-Peter

Matthias.Vollstedt
Beiträge: 102
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von Matthias.Vollstedt »

Hallo Jörg,

dies vorab: die Talbotmodelle kenne ich alle nicht, so dass Du Dich da auf diejenigen Hobbykollegen verlassen musst, die die Wagen schon einmal gebaut haben.

Aus dem 64xx von Tramtobi und dem Eigenbau eines Ex-Rheydter Vierachsbeiwagens habe ich allerdings mal einen Aachener Zug gebaut.
Die Puristen werden mich jetzt wieder beschimpfen, weil ich aus der Garnitur mit Beschriftungen von Guido Mandorf eine 28 nach Eschweiler gemacht habe - die Rheydter fuhren wohl nur hinter Talbots auf dem Stadtnetz, aber die mit „Möbel Debetz“ (Tw) und „AEG Lawamat“ (Bw) versehene Garnitur wurde selbst von bekennenden „Öschern“ genehmigt.
Der Bausatz von Tramtobi war sehr passgenau - insbesondere was die Fenster anging, und ließ sich mit einem SB-Antrieb ohne große Anpassungsarbeiten motorisieren. Stromabnehmer von Sommerfeldt - Typ DRG-Ellok - auf das Dach und H&P-Kupplungen montiert, und die Garnitur wirkt stimmig - wenn man sich beim Bw daran hält, die Plattformen vom Hamann-Aufbauwagen mit der Fensterteilung des Liliput-KSW zu kombinieren - allerdings mit sechs statt drei Fenstern.
Die Drehgestelle des Bw stammen von einem BEMO-Güterwagen „Mit Rhäzünser ischs gsünser“.

Aufbau- oder KSW-Gelenkwagen überzeugend herzustellen, kommt einem Komplettselbstbau gleich, weswegen ich da nicht auf Zurufe reagieren, sondern mir erstmal überlegen würde, welches Vorbild es denn bitte sein soll.
Solltest Du hier ernsthafte Absichten hegen, stehe ich Dir gern via PN zur Seite.

Grüße
Matthias
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt

Micha
Beiträge: 99
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:44
Wohnort: Stuttgart

ASEAG - Trammodelle in 1:87

Beitrag von Micha »

Gogtram hatte unter Nr. #4702-6 den bekannten DÜWAG 4-Achser speziell als Aachener Modell
(Version ASEAG, Tw 1021 - 1025, creme mit grünem Streifen, 1 Panto) um 1981 im Programm:
Bild
Der dürfte aber mittlerweile eher selten auftauchen, vllt. mal in einer 2nd Hand-Ecke...
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...

IG-Modellstrab.Hannover
Beiträge: 89
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:42
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von IG-Modellstrab.Hannover »

Hallo Jörg,
und nicht zu vergessen die 4 Achser Triebwagen der Rheinbahn Düsseldorf die nach der Einstellung des Schmalspurnetzes nach Aachen gekommen sind.
Diese gab es von Gog Tram zu kaufen. Heute bekommt man solche Wagen bei eBay in verschiedenen Varianten.
Gruß Wolfgang

Micha war 3 Minuten schneller ;-)

lernkern
Beiträge: 160
Registriert: Di 8. Jan 2013, 00:39
Wohnort: Melbourne

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von lernkern »

Tag zusammen.

Herrlichen Dank für die Infos!

Ich bräuchte auf die Schnelle ein Geburtstagsgeschenk für meinen alten Herrn, der in Aachen studiert hat und relativ konsequent Busmodelle der ASEAG sammelt.
Von daher wäre ein Modell "von der Stange" natürlich am einfachsten. Aber auch die andere Vorschläge werde ich mal genauer unter die Lupe nehmen, interessant sie sie alle!

Leider finde ich weder Rene Kelkenaar noch Rene Krekelaar bei Facebook. Kann mir da nochmal jemand auf die Sprünge helfen, evtl. mit einem Link zu Facebook?

Netten Gruß

Jörg

Rolf Hafke
Beiträge: 192
Registriert: Sa 1. Jan 2005, 00:06
Wohnort: Köln

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von Rolf Hafke »

..... und UENVER hat 'mal vor sehr langer Zeit (hier in Frankfurt noch)
den Vierachser auf Gog-Gehäusen gebaut, Fensterstege nachgefräst,
verkabelt und beleuchtet (mit Halling-Motor, meine ich) in drei
Versionen:
- Aachen
- Rehinbahn
- Stern & Hafferl.

Zusammen vielleicht 50 stück, also eher minimalistisch als Aachen.

Aber rein theoretisch ließe sich auf GogTram-Modell die Aachener Version
herstellen.

Gruß aus Köln
Rolf Hafke
TM: TramModelle

SKIP
Beiträge: 89
Registriert: So 24. Dez 2006, 14:10
Wohnort: Huissen, Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von SKIP »

http://www.skiptram.nl

outatime
Beiträge: 11
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 14:18

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von outatime »

Hallo Jörg,

ich habe auch in Aachen studiert und ganz in der Nähe des Betriebshofs gewohnt, wo ein 4-achsiger Drehgestelltriebwagen von der Straße aus sichtbar ausgestellt war.
Es wäre denkbar, diesen vielleicht aus den Wiener Souvenirmodellen zu bauen.

Viele Grüße,
Björn

Matthias.Vollstedt
Beiträge: 102
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von Matthias.Vollstedt »

Hallo Björn,

für den Mönchengladbacher/Aachener Düwag-Vierachser empfehlen sich m.E. Lima-Gehäuse eher. Die auf dem verlinkten "Städtebau-Stellprobenbild" abgebildete Hagener Variante war dem Aachener sehr ähnlich und ist im Modell unter Verwendung der Lima-Teile entstanden.

Viele Grüße
Matthias

https://www.drehscheibe-online.de/foren ... 10,8484959
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt

outatime
Beiträge: 11
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 14:18

Re: Aachener Straßenbahn- ASEAG - Trammodelle in 1:87?

Beitrag von outatime »

Hallo Matthias,

so weit hatte ich nicht gedacht. Dein Modell sieht sehr gut aus, insofern ist Lima schon von den Fenstern her die bessere Grundlage.
Nur wenn man ihn tatsächlich rot haben möchte, muss man sehr gut abkleben bzw. Schutzlack verwenden.
Das Gehäuse ist ja incl. der Fenster ein transparentes Teil, was dann bedruckt wurde.

Viele Grüße,
Björn

Antworten