Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Diskussionsforum

Antworten
fs84
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 15:18
Wohnort: Ulm

Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von fs84 » Mo 14. Jan 2019, 02:42

Liebe alle,

bei der Neuauflage des NGT6DD-ZR habe ich zugeschlagen und würde diesen gerne mit den bei der Firma Hödl angebotenen Bausätze motorisieren. Ist die Montage arg schwierig bzw. was muss man dabei beachten?
Vielen Dank und viele Grüße

Fabian

Arne
Beiträge: 17
Registriert: So 20. Jan 2008, 21:56
Wohnort: Tarp

Re: Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von Arne » Mo 21. Jan 2019, 19:34

Moin Fabian,

Ich denke das Schwierig eine sehr große Spreizung haben kann.
Ich habe letztes Jahr meinen Combino damit Motorisiert, alles in allem inklusive Decoder einbau wohl so um die 3h Arbeit für einen 2 Motorigen Bausatz.

Beachte bitte dass es wirklich komplette Bausätze sind, d.h. bis auf den Motor ist nichts vormontiert.
Es sind sogar die Isolierbuchsen nicht in die Radscheiben eingepresst. Das erfordert etwas geschick, die richtigen Werkzeuge und ein bischen Glück die Radsätze so zusammen zu bekommen, dass nichts eiert. Ich hatte das Glück, dass mein Combino schon Metall Radsätze hatte, damit konnte ich mir das sparen.
Außerdem mussten die Motorwellen gekürzt werden, damit sie oben nicht ins Gelenk stoßen.

Alles in allem aber kein wirkliches Hexenwerk. Schwierigkeitsgrad würde ich irgendwo aufs mittelfeld verorten.

Wenn du fragen hast, versuche ich dir da gerne zu helfen.
Gruß Arne

Hödl-Linie8
Beiträge: 169
Registriert: Di 11. Jan 2005, 17:41

Re: Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von Hödl-Linie8 » Di 22. Jan 2019, 11:19

Ich freue mich sehr, dass schon der erste Beitrag positiv ausgefallen ist!! Die Rückmeldungen bei mir sind auch überwiegend positiv (Ca. 10 : 1).
Das gibt mir in der Annahme Recht, dass die Modellbahner überwiegend gute Handwerker sind. Wenn ich diese erwähnten 2-3 Stunden Zeit aufbringe, in der Serie ist es eine gute Stunde, muss dieser Aufwand bezahlt werden. Aber ich kenne auch keine Geheimnisse, die ich Ihnen nicht verraten würde und habe die selben 2 Hände, wie Sie alle! Wer 10 linke Daumen hat, dem wird geholfen!!

Wenn Sie zur Montage der Isolierbuchsen einen kleinen "Uhrmacher Schraubendreher" verwenden, können Sie die Buchsen leicht und vor Allem gerade ansetzen. Das Rad mit der noch nicht vollständig eingedrückten Isolierbuchse nach unten auf eine harte Unterlage legen und mit dem Daumen drauf drücken, So kann schon mal bei diesem Vorgang nichts passieren. Die Spitzen Achsen in die Buchse zu drücken (kleines Loch im Holzbrett mit passender Tiefe) ist sicherlich keine Herausforderung. Die Radscheiben auf die stumpfen Motorachsen zu drücken braucht etwas mehr Geduld und Umsicht.
Die Motorwelle bitte nicht kürzen!!!! Das geht nur bei Profis gut! Dafür ist das Loch im Faltenbalg über der Welle vorhanden!! Wer alte Combinos umrüsten möchte, kann die passenden Faltenbälge gerne mitbestellen. Bei den Dresdenern sind die Faltenbälge am Antriebsteil festgeklebt. Und das auch noch auf der falschen Seite. Dafür bitte ich um Entschuldigung und werde natürlich versuchen, dass in Zukunft solche Fehler vermieden werden! Diese Faltenbälge bitte vorsichtig abschneiden, die Löcher aufbohren und dann die Faltenbälge mit denen von Front und Heck tauschen. Auch diese Faltenbälge können mitbestellt werden!
Eine häufige Reklamation ist das laute Fahrgeräusch. Diese Kunden haben den letzten Satz nicht gelesen und vergessen, den Zapfen vom kleinen Mittelteil innerhalb des Faltenbalges über der Schwungmasse zu kürzen! Diesen Knubbel abgezwickt und schon schnurrt das gute Stück wie ein Kätzchen!

Es wird demnächst vormontierte Antriebsblöcke, aufgepresste Radsätze, fertige Kabelbäume, vormontierte Fahrwerke und komplett umgerüstete Modelle geben. Aber bitte noch einige Wochen Geduld aufbringen!!

Weiterhin viel Erfolg beim Umrüsten!
Und bitte schreiben Sie weiterhin Ihre Erfahrungen und Wünsche, vielleicht kann ich helfen, oder für die Zukunft etwas besser machen!
Ihr G. Hödl

Gundi
Beiträge: 49
Registriert: So 25. Nov 2007, 12:26
Wohnort: Hamburg

Re: Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von Gundi » Mi 23. Jan 2019, 10:56

Apropos Antriebe: gibt's in diesem Zusammenhang schon Neuigkeiten bzgl. der Motorisierungen der U-Bahn-Modelle? Vielleicht ergäbe sich ja aufgrund der nahezu identischen Abmessungen der Bodenplatten eine Chance, falls Siemens Werbemodelle für seine demnächst anstehende Auslieferung der Nürnberger G1 plant. Gruß: Michael

Hödl-Linie8
Beiträge: 169
Registriert: Di 11. Jan 2005, 17:41

Re: Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von Hödl-Linie8 » Do 24. Jan 2019, 14:17

Für die Antriebe der U-Bahnen habe ich bei Robert Neumann eine größere Stückzahl von Vario-Drehgestell Antrieben mit größeren Rädern und Haftreifen ausrüsten lassen.
Diese abgewandelten Vario DG Antriebe können für alle U-Bhnen Verwendung finden. In die Bodenplatten werden entsprechende Aussparungen gefräst und der Antrieb mit dem DG Balken befestigt. Eine kleine Stückzahl habe ich bereits fertig und an Kunden mit Vorbestellung geliefert.

Nach der Messe werde ich mit der eigentlichen Produktion beginnen. Durch Zukauf fast aller Teile kann ich den ursprünglichen Preis (vor 10 Jahren) von € 80,00 nicht halten und werde diesen Antrieb samt Bodenplatte für € 98,90 anbieten.

Ihr G. Hödl

fs84
Beiträge: 32
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 15:18
Wohnort: Ulm

Re: Erfahrungsberichte Bausätze zur Motorisierung der Combino-Modelle

Beitrag von fs84 » So 27. Jan 2019, 23:50

Vielen Dank für die Antworten!
Die Option eines vormontierten Fahrwerkes klingt interessant und ich glaube, es lohnt sich, darauf zu warten. :-)

Antworten