Bestellung bei MB Modely

Diskussionsforum

Antworten
Tatrapilot
Beiträge: 89
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:26

Bestellung bei MB Modely

Beitrag von Tatrapilot »

Hallo! 8)
www.mb-modely.eu ist ein gut sortierter Online-Shop. Mich wundern nur etwas die relativ hohen Versandkosten.
Wer hat Erfahrung mit diesem Shop? Ich würde gern mehrere Bausätze bestellen. Bei Facebook schrieb vor einer Weile jemand, er hätte keine Lieferung erhalten und bekam das Geld nur durch Einschalten von paypal zurück. Vielleicht war es nur ein Einzelfall und die Lieferzuverlässigeit ist inzwischen besser?

Gruß Tatrapilot :wink:
DSV
Beiträge: 102
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:46
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von DSV »

Hallo Tatrapilot,

Also ich habe im Prinzip nur eine. Ich habe einen (inzwischen im Webshop nicht mehr gelisteten) T4D in Pjöngyanger Farbgebung motorisiert am 30 Juli 2015 bestellt. Nun, ich habe ihn immer noch nicht. Alle paar Monate frage ich mal (zumindest kann man das auf Deutsch), was so Sache ist, immerhin jedes 3 bis 5 Mal erhalte ich auch tatsächlich eine Antwort, in der mir immer versichert wird, dass das Modell eigentlich fertig ist, aber genau ein Teil noch fehlt, mal musste es "nur noch lackiert werden", mal fehlten Bodenplatten, ich denke, würde ich häufiger Schreiben würde mit den gesammelten Mails wohl sich die Teileliste das Fahrzeugs nachvollziehen lassen... Nachdem Heris seinen seit 2012 angekündigten Nordkoreawagen auch bis heute nicht unter Volk gebracht hab (und seit letztem Jahr zwei weitere ankündigt, lol), bleib ich ruhig, das Ding hat halt - wie damals - wohl so seine 18 Jahre Lieferzeit... bzw. das Geld habe ich im Geiste schon abgeschrieben, sollte doch noch ein Modell kommen, werde ich mich freuen, aber so wirklich fest damit rechnen tu ich nimmer.

Gehört habe ich aber, dass es Leute geben soll, die bei MB innerhalb von Wochen ihre Modelle haben, aber das hängt wohl davon ab, wie gut man persönlich den Inhaber kennt... Mir als Außenstehenden (und auch noch Wessi) wurde von solchen die schon länger in der Straßenbahnerszene unterwegs sind, empfohlen, besser nur das zu kaufen, was am Stand physikalisch da ist, damit man es auch wirklich hat, und lieber von Jahr zu Jahr an den Stand (z.B bei KBGG) zu gehen, wenn ich was bestimmtes haben will.

Über einen Händler bin ich aber mal an ein anderes MB-Modell (einen T6 in Ostrava-Design) gekommen, und vom Modell ist es voll OK, da kann ich net maulen.

Zur Versandpreisen, nun, wenn das Modell 5 Jahre unterwegs ist, der Postbote will ja auch was verdienen ;-) Ne ernsthaft, ich bestelle öfters bei anderen tschechischen Händlern, und das Porto ist meist relativ happig, drum sammel ich meist, bevor ich bestelle. Aus og. Gründen würde ich das bei MB allerdings nicht empfehlen.

Gruß Daniel
Micha
Beiträge: 121
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 00:44
Wohnort: Stuttgart

Bestellung bei MB Modely

Beitrag von Micha »

DSV hat geschrieben: So 17. Mai 2020, 22:48 […] damit man es auch wirklich hat, und lieber von Jahr zu Jahr an den Stand (z.B bei KBGG) zu gehen, wenn ich was bestimmtes haben will […]
In BS war er @ KBGG. 2021 wird's wohl n'Satz mit x.
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...
DSV
Beiträge: 102
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:46
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von DSV »

> 2021 wird's wohl n'Satz mit x.

Simmer mal mal froh drüber, mit den Coronaregeln wäre es eh keine Freude geworden, hoff mer das Corona bis 2022 vorüber ist, damit es danach eine normale Ausstellung geben kann. Ärgerlicher wäre gewesen, wenn KBGG 2021 schon komplett durchgeplant gewesen wäre und dann ein Coronaopfer geworden wäre. Dann lieber so rum. Is aber eigentlich off topic.
Tatrapilot
Beiträge: 89
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:26

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von Tatrapilot »

Hallo Daniel,
vielen Dank für deine Informationen. :)

Gruß Tatrapilot
flurri
Beiträge: 2
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 10:41

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von flurri »

Guten Abend.

Also ich muss da tatsächlich mal eine Lanze brechen. Ich habe bislang meistens gute Erfahrungen mit MB modely gemacht. Wenn ich direkt über den Shop bestellt habe, hab ich alles bekommen, was ich wollte.
Eine Bestellung auf Zuruf (also einfach nur per Mail) ist mitunter schwierig, allerdings habe ich da jetzt im März nach KBGG wieder ganz gute Erfahrungen gemacht.
Ansonsten, wenn wir Mal wieder verreisen dürfen, lohnt es sich auch immer mal zu den Öffnungszeiten bei ihm in Prag vorbeizuschauen ;-)

Zu den Versandkosten: da habe ich mir, ehrlich gesagt, nie so die Gedanken gemacht, weil es aus dem Ausland ja selten günstig ist.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

LG Flurri
Roschning
Beiträge: 4
Registriert: Di 25. Feb 2020, 22:45
Wohnort: Borstel-Hohenraden

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von Roschning »

Auch ich hatte vor einigen Jahren die eine oder andere Bestellung über motorisierte Modelle in HO mit Herrn Barnet gemacht. Es lief aber immer sehr, sehr zögerlich und bedarf eine unzählige Anzahl von Telefonaten.
Da er damals immer nur per Vorkasse lieferte habe ich diese leider auch immer schön gezahlt.
Leider kamen jedoch dann einige Lieferungen trotz mehrfacher Mahnungen nicht mehr an.
Ich habe dann die Konsequenz gezogen und jegliche Beziehung beendet.
Fazit: MB Modely ist ein sehr unzuverlässiger Partner.
Zuletzt geändert von Roschning am Do 28. Mai 2020, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
jour-reveur
Beiträge: 59
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 11:27
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von jour-reveur »

Tatrapilot hat geschrieben: So 17. Mai 2020, 20:55Mich wundern nur etwas die relativ hohen Versandkosten.
Die Versandkosten bei Händlern aus Tschechien nach Deutschland sind immer recht hoch. Da kann man froh sein, wenn ein Händler überhaupt den Versand anbietet. Manche liefern nicht ins Ausland.

Bei ca. 25 € Versandkosten kann man natürlich überlegen die Ware persönlich abzuholen und es mit einem Tagesausflug nach Prag zu verbinden.

Das funktioniert tadellos.
DSV
Beiträge: 102
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:46
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Bestellung bei MB Modely

Beitrag von DSV »

an jour-reveur

> Bei ca. 25 € Versandkosten kann man natürlich überlegen die Ware persönlich abzuholen und es mit einem Tagesausflug nach Prag zu verbinden.

Naja, das funktioniert vielleicht noch bei Prag, spätestens bei Ostrava (hobby-shop.cz) ist das aber nur in Verbindung mit ner Übernachtung machbar, und mindestens die nächsten 1 1/2 Jahre (wahrscheinlich länger) wegen Corona sowieso nicht. Außerdem kommt man für 25 Euro nicht wirklich bis Prag und zurück. Von meinem Standort aus, brauch ich z.B erstmal ein Bayern-Böhmenticket das kostet 28 Euro für einen, damit kommt man aber nur bis Pilsen, und dann lößt man nochmal die (zugegeben günstigen) tschechischen Fahrkarten drauf, bis Prag das sind 121 Kronen einfach also rund 5 Euro und das ist noch ohne Stadtverkehr in Prag. Sind also schon die Zugtickets bei 38 Euro, abgesehen davon, das so eine Fahrt nun auch umwelttechnisch nicht grad das klimafreundlichstste darstellt, was man machen kann. Mit hängen und würgen lassen sich da 4 Stunden Aufenthalt rauskitzeln, aber nur an bestimmten Wochendtagen, werktags verhindert die 9 Uhr Sperre das BB-Ticket eine Prag-Tour zuverlässig. Und bei der merkwürdigen Prager Hausnummersortierung sucht man sich sich eh einen Wolf, wenn man als Erstbesucher eine bestimmte Adresse sucht, das die 4 Stunden eng sein können. Das macht m. M nur Sinn, wenn man eh dahin wollte, oder warum auch immer zufällig dort durchkommt, aber als gezielte Reise zum Einkaufen halte ich das für mäßig geeignet.

> Die Versandkosten bei Händlern aus Tschechien nach Deutschland sind immer recht hoch. Da kann man froh sein, wenn ein Händler überhaupt den
> Versand anbietet. Manche liefern nicht ins Ausland.

Das begreife ich jetzt nicht, den Versand zahle ich als Kunde, nicht der Händler. Und wenn ich bereit bin, Versandkosten von 50-60 Euro auf mich zu nehmen, was soll der Händler da für ein Problem mit haben? OK, das mancher Zollerklärung und co scheut, wenn's um außerhalb Schengen geht, weil der Papierkrieg zu wahnsinnig ist, könnte ich verstehen. Aber Kostengründe? Innerhalb Schengen? Wenn der Händler es doch auf mich abwälzen kann und darf?


Gruß Daniel
Antworten