GT8N Antriebevergleich?

Diskussionsforum

Antworten
DSV
Beiträge: 102
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:46
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

GT8N Antriebevergleich?

Beitrag von DSV »

Hallo allseits,

auch wenn ich frühestens 2022 auf irgendwelche Massenveranstaltungen gehen werde (zumindest wenn 2021 kein völlig Überraschendes wunde in punkto Epidemie gibt) versuche ich derzeit, mal aus jedem bei mir vorhandenen vorzeigbaren Standmodell fahrfähige zu machen, um einen halbwegs abwechslungsreichen Fahrzeugpark zu haben. Nun kommt die Reihe an die 4-teilige Nürnberger Citybahn. Ich hatte eigentlich mit dem Original-Hödl-Fahrwerk geplant, als einziges wollte ich das Fahrzeug mittig entkoppeln und einen Doppelfaltenbalg reinbauen. Nun hat allerdings Herr Hödl mich auf ein Projekt von Jan Ruppert mit Tauschfahrböden hingewiesen, mit dem es ggf besser ginge. Ich glaube es auch in Shapeways gefunden zu haben (vermutlich ist es das: https://www.shapeways.com/product/DL5ZF ... d=62233423 )

Nur was mir nun noch nicht so transparent ist, ist die Frage, wie genau die Unterschiede sind. Speziell hätte ich folgende Fragen:

Wäre der original-Hödl-Antrieb einmotorig oder auch zweimotorig?
Bei den GT6N die ich von einem Vereinskollegen motorisieren lasse, werden die Motorfahrwerke sich im Endzustand nicht drehen können, wäre das beim Hödl-Originalantrieb für den GT8N auch so?
Und wie verhält sich der Ruppert-Antrieb diesbezüglich, bleiben da alle drehbar?
Muss man spezielle Maßnahmen ergreifen damit der hintere Motor nicht stärker als der vordere zieht (elektronische Ansteuerungen etc.)?
Und wie verhalten sich beide Antriebssysteme bezüglich Kuppen und Wannenfahrten bzw generell Steigungsfähigkeit?

Falls es dazu schon ein Thema gibt (ich habe zwar die Forensuche benutzt, und die hat mir nichts ausgespuckt, das muss aber nichts heißen) genügt auch ein Link dorthin.

Mit Vielen Grüßen

Daniel Vielberth
Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 490
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: GT8N Antriebevergleich?

Beitrag von Jan Ruppert »

Hallo Daniel,

zuerst mal den Link zu dem Beitrag, wo es um die Motorisierung der GT8N2 geht:

viewtopic.php?f=5&t=5316

Dort werden auch fast alle Fragen beantwortet.

Leider ist der Preis des Antriebs durch die Preisentwicklung der Drehgestelle inzwischen erheblich gestiegen.
Heute würde ich wahrscheinlich eher den Varioantrieb bzw. den Rietze-Antrieb verbauen.
Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 490
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: GT8N Antriebevergleich?

Beitrag von Jan Ruppert »

Zum Hödl Antrieb kann ich sagen,

dieser ist einmotorig und im vorderen Fahrzeugteil untergebracht.
Das Verhalten bei Kuppen und Wannen dürfte bei beiden Versionen identisch sein.

Viele Grüße Jan
DSV
Beiträge: 102
Registriert: Fr 5. Apr 2019, 12:46
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: GT8N Antriebevergleich?

Beitrag von DSV »

Hallo Jan,

vielen dank für die Links, für die derzeit von mit favourisierte Gelenklösung, wäre es wohl besser, das beide hintere Teile gezogen würden, am besten ich schlaf mal paar Nächte drüber, wenn ich die 3D-Druck Voransichten richtig interpretiere, ist die Gelenkaufnahme der Einfachgelenke ja bei allen Entwürfen gleich, sodass theoretisch sich alle drei möglichen Antriebskonzepte auch kombinieren lassen...

Nochmal vielen Dank und Gruß

Daniel Vielberth
Antworten