Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Diskussionsforum

Antworten
t_fuerst
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Jun 2019, 06:34

Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Beitrag von t_fuerst »

Hallo in die Runde.

Ich habe angefangen, für meinen Knirps ein Lowa ET 54 (Prefo) aufzubauen.

Es ist mein erstes Straßenbahn Modell seit vielen vielen Jahren und es fühlt sich an, als würde ich Neuland betreten.

Ich habe versucht, die Seitenwände mit weißer Acrylfarbe zu lackieren und musste feststellen, dass sie nicht deckt. Also die Farbe deckt nicht nur nicht, sondern lässt sich nicht mal richtig auftragen.

Dazu meine Fragen:

1. Kennt jemand eine gute Grundierung oder einen anderen Trick um die Modelle vernünftig mit (Wasserlöslichen) Acrylfarben zu streichen? Wie gesagt, da ich das Modell mit (und für) meinem Kind zusammen aufbaue, möchte ich eigentlich keine Email Farben verwenden.

2. Wisst ihr, ob die verwendeten Kunststoffe (Resin?) vom einsitgen VEB Prefo hin zu den heutigen H&P Modellen sich wesentlich verändert haben? Auch im Bezug auf die Möglichkeit, sie zu lackieren.


Bitte verzeiht im Vorraus, wenn die Fragen hier schon mal durchgekaut wurden. Ich habe trotz Suchfunktion noch nichts gefunden.

Vielen Dank im Vorraus und viele Grüße,

Tilo
T3R.PV
Beiträge: 11
Registriert: So 23. Mai 2010, 13:34
Wohnort: Chemnitz

Re: Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Beitrag von T3R.PV »

Hallo,

der Kunststoff ist seit jeher Polystyrol - die Zusammensetzung mag sích über die Jahre verändert haben, aber grundsätzlich ist es schon noch das gleiche Material. Solange man nicht mit nitrobasierten Lacken herangeht ist das Material recht unempfindlich. Vor allem bei wasserbasierten Lacken ist ein gründliches Entfetten sehr wichtig! Beim Bauen kommt unweigerlich Handschweiß auf die Oberfläche, auch kann man Reste vom Formtrennmittel nie ausschließen. Also vor dem Lackieren gründlich mit warmem Fitwasser reinigen und gut trocknen lassen sollte da schon viel bewirken. Vor allem beim Grundieren kann man der Farbe durchaus auch einen Spritzer Fit beimischen, wenn es sich um wasserbasierte Farben handelt. Bei Revell-Lacken mache ich das hin und wieder wenn sie nicht haften wollen.

Viel Spaß beim Basteln!
Bild
t_fuerst
Beiträge: 2
Registriert: Di 25. Jun 2019, 06:34

Re: Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Beitrag von t_fuerst »

Hallo T3R.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Wir haben heute die Teile entfettet. Lackiert wird morgen. Ich werde über den Erfolg berichten.

Beste Grüße,

T.
Spreeathener
Beiträge: 64
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 23:53

Re: Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Beitrag von Spreeathener »

Hallo,

mein Tip und meine Empfehlung ist, neben dem gründlichen Entfetten wie es T3R.PV schon schrieb, ein Grundierung/Haftgrund. Das Zeugs heißt nicht nur so, es macht genau das. Es haftet auf dem relativ glatten Kunststoff und dient als Grundlage für die folgenden Farbaufträge. Ohne eine gute Haftung läufst du bei der Nutzung später immer Gefahr, dass die Farbe abblättert.

Ich bin gespannt, wie das Ergebnis ausschaut. Die Lowas liegen bei mir auch noch und warten auf Bau und Lackierung.

Gruß, Stefan
Matthias.Vollstedt
Beiträge: 118
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Re: Lowa Zug von Prefo mit Acryl lackieren?

Beitrag von Matthias.Vollstedt »

Hallo zusammen,

Tamiya-Grundierung "us dr Doos" ist genial - da haftet und deckt jeder Lack drauf.

Viele Grüße
Matthias
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt
Antworten