Hans Gog verstorben/gogTram

Diskussionsforum

Antworten
Alsternordbahn
Beiträge: 152
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:05

Hans Gog verstorben/gogTram

Beitrag von Alsternordbahn »

Wie die Ulmer Eisenbahnfreunde mitteilen, ist der (Mit-?)Gründer von gogTram, Hans Dieter Gog,mit fast 92 Jahren in Ulm verstorben.
https://www.altemodellbahnen.de/t71038f ... orben.html R.i.P.


Laut Traueranzeige findet die Beisetzung am 2.Dezember in Ulm statt.
https://www.trauer.swp.de/traueranzeige/hans-dieter-gog


Etwas mehr über den Menschen Hans Gog findet man beim Nachruf des Ulmer Ruderclubs, dessen Ehrenmitglied er war.
https://ulmer-ruderclub.de/news/1490-eh ... orben.html


Eigentlich hieß die Firma Hugo Gog, so dass mir nicht mehr ganz klar ist, welchen Anteil die (vermutlich) Brüder jeweils an gogTram hatten (gab es in einem sehr alten SM nicht einen Bericht über eine gemeinsame Großanlage?). Jedenfalls ist dies für mich noch einmal ein Anlass, an gogTram zu erinnern. Die Modellstraßenbahn verdankt der Firma die Produktion von seinerzeit halbwegs zeitgemäßen Fertigmodellen (2x und 4x) ab ca. 1977 in H0 und H0m passend zum damaligen Schwerpunkt der Modelleisenbahn in den Epochen 2 und 3. Damals war dies das umfangreichste eigenständige Modellstraßenbahnsortiment. Denn bei Lilliput gab es nur den KSW in ca.sieben Varianten und dann kamen noch einige Sechsachser von Roco.

Martin Götz hat dem Sortiment im Web ein umfangreiches Denkmal gesetzt:
http://www.martingoetz.dk/gogtram/

Auch bei Wiki gibt es einen Eintrag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gogtram


Fertige Modelle wurden laut einem Gog-Kunden mindestens bis 2001 direkt von Gog verkauft.
https://www.stummiforum.de/t44130f2-Gog ... olger.html
(Einer der damaligen Mitdiskutanten dort ist auch in diesem Forum unterwegs und kann vielleicht noch einiges beitragen?)


Zuletzt gab es den Zweiachser auch mit der Seitenteilung von zwei großen und zwei kleinen Fenstern.
http://www.modelltram.de/phpbb3/viewtop ... 1#p7571261


Außerdem wurden Vierachser aus den 1920er Jahren angeboten. Die Modelle sind bis heute häufig bei ebay zu finden. Später tauchten Rohlinge der Zweiachser auf oder wurde auf der Basis manches Sondermodell herausgebracht.

GogTram hatte ferner 1981 ein einfaches Gleissystem angekündigt
http://www.martingoetz.dk/gogtram/81/index.html

Wenn (!) ich eine Diskussion auf dso richtig erinnere, hatten Modellstraßenbahner ihm das letztlich ausgeredet um ein besseres System zu etablieren, was dann aber leider wenig praxisgerecht von Conrad bzw. Hartel umgesetzt wurde. Kann dazu noch jemand etwas ergänzen? Dann wären an dieser Stelle alle Informationen gesammelt. Danke.

gogTram-Bauteile sind weiterhin in UK von Derek Lambelle erhältlich:
http://www.kwtrams.co.uk/product-category/gog-kits
Micha
Beiträge: 242
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:44
Wohnort: Stuttgart

Re: Hans Gog verstorben/gogTram

Beitrag von Micha »

Hugo Gog hatte eine Firma unter gleicher Anschrift, welche technische Fette vertrieb.
Meine Direkt-Bestellungen waren (damals) in Papier mit dessen Werbe-Aufdruck eingewickelt.
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...
Antworten