ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Diskussionsforum

AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Moin zusammen,

wie ich eben lese, hat die Firma Zeitgeist Models den Betrieb eingestellt. ZEITGEIST ist/war der neue Lieferant für die Firma "Stadt im Modell".
Bei letzterem hatte ich vor über 11 (!) Jahren zwei Straßenbahntriebwagen V6E (alte Hamburger Straßenbahn) bestellt. Insgesamt plan(t)e ich mit 12-14 Triebwagen.

Eine damals begonnene Planung für eine Spur-N-Anlage (ohne Strab) mit entsprechend vielen und abwechslungsreichen Möglichkeiten hatte ich damals verworfen zu Gunsten der Planung einer Stadt-Anlage mit U-Bahn, eventuell S-Bahn und der Hamburger Straßenbahn. Schon die Chinesen kamen nicht in die Hufe. Aber als die Produktion in Deutschland angekündigt wurde, hatte ich ganz große Hoffnung, dass es nun endlich was wird.

Leider Schuss in den Ofen.

Man sollte sich eben nicht auf großspurige Ankündigen verlassen, sondern mit dem planen (und kaufen), was auf dem Markt ist. Dann hätte ich schon lange eine schöne Moba. Eine Strab-Anlage mit Bremer oder Bielefelder Straßenbahnen interessiert mich ebensowenig wie tschechische oder ungarische Straßenbahnen. Strab war für mich nur interessant mit Hamburger Motiven und Fahrzeugen.

Sehr schade.

Beste Grüße aus dem Norden
Andreas
MU5T4N6
Beiträge: 15
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 17:39
Wohnort: Northamptonshire
Kontaktdaten:

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von MU5T4N6 »

Sehr schade, war aber auch irgendwie abzusehen. Da hat sich in letzter Zeit so gut wie nichts getan. Mein Hamburger 490 hatte auch seit 2019 auf sich warten lassen... Leid tut es mir auch um die Zugspitzbahn.
Gruß, Max

Münchner in England.
mInsider
Tramspotters
Beiträge: 604
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Tramspotters »

AndreasP hat geschrieben: Fr 20. Jan 2023, 18:32
Man sollte sich eben nicht auf großspurige Ankündigen verlassen, sondern mit dem planen (und kaufen), was auf dem Markt ist. Dann hätte ich schon lange eine schöne Moba. Eine Strab-Anlage mit Bremer oder Bielefelder Straßenbahnen interessiert mich ebensowenig wie tschechische oder ungarische Straßenbahnen. Strab war für mich nur interessant mit Hamburger Motiven und Fahrzeugen.
Oder selber bauen. Ich habe nahezu alle Hamburger Straßenbahntypen als 3D Konstruktionen gebaut, die du mit Halling Komponenten auch zum fahren kriegen kannst. Helmut Gieramm hat meine Modelle gezeigt, er ist da etwas eifriger als ich, ist ja auch schon Rentner :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Tschoe, Guido
Alsternordbahn
Beiträge: 172
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:05

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Alsternordbahn »

Das wundert mich nicht wirklich. Ich hatte in der Epedemie extra eine Fahrt in einen Modellbahnladen gewagt, um mir den DT2 anzusehen und war bitter enttäuscht: Das brachiale Bleigewicht in dem ansonsten sehr gut detaillierten Fahrgastraum war ein NoGo - jedenfalls nicht für diesen Preis. Ein gewaltiger Konstruktionsfehler war da nachträglich zu korrigieren, weil man offenbar die Reibungskräfte ignoriert hatte. Bei der zuvor geschürten Hoffnung war das heftig.

Dass dann auch noch die Frontscheibe nicht sehr realistisch aussah, die im Web zu hörenden Sounds weit weg von der Realität oder gar aus anderen Videos kopiert worden zu sein schienen, und dass es im Web dann noch zu sehen war, dass der Doppeltriebwagen auf dem Mitteldrehgestell versetzt hängt, haben in fünf Minuten meine Kauflust auf zwei bis drei Züge auf Null gestellt. Und dies bei einem Modell auf dass ich durch persönlichen Bezug seit dem Selbstbaumodell von Herrn Plischke aus Göttingen gehofft hatte - also gut 35 Jahre!! Und ich werde bei de Preis gewiss kein Einzelfall gewesen sein. (Vgl. die Diskussion über die Rivarossi-Modelle.)


Wahrscheinlich müssen wir froh sein, dass der V6 nicht erschienen ist, denn da hätte mich ein Mindestradius von 40 cm ebenso wenig gewundert wie wieder ein Bleigewicht im Fahrgastraum.

Leider ist es nun aber auch so, dass für diesen Typ im Modell damit endgültig die Zeit abgelaufen ist. Vor 43 Jahren hätte man damit allein in Hamburg mit Sicherheit vierstellige Stückzahlen absetzen können. Obwohl kompliziert zusammenzubauen, wurden die Hamburger BEC-Kits Meyer damals doch geradezu aus den Händen gerissen! Heute interessiert das nur noch Menschen, die jene Zeit im Modell nachbauen UND die V6 noch miterlebt haben. Davon hat ein nicht geringer Teil seinen Bedarf bereits aus den diversen Alternativquellen gedeckt. Nachfragepotential damit nicht mehr ausreichend, um noch eine kommerzielle Konstruktion hinzubekommen.

@Andreas P: Frag doch mal hier im Forum, ob Dir nicht jemand die Drucke von Guido lackieren kann.
Tramspotters
Beiträge: 604
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Tramspotters »

Alsternordbahn hat geschrieben: Sa 21. Jan 2023, 23:32
Wahrscheinlich müssen wir froh sein, dass der V6 nicht erschienen ist, denn da hätte mich ein Mindestradius von 40 cm ebenso wenig gewundert wie wieder ein Bleigewicht im Fahrgastraum.
Ich hatte über Instagram Kontakt mit Zeitgeist wegen dem V6. Geplant war tatsächlich ein Mindestradius von 360mm. Ich habe mein Entsetzen geäußert und darauf hingewiesen, dass 250mm schon das höchste aller Gefühle sind.

Auf ein Bleigewicht wirst du nicht verzichten können, da der Antrieb wohl auch nur auf 2 Achsen sein sollte. Meine Modelle sind auf allen 4 Achsen motorisiert, damit sie gut fahren.


Tschoe, Guido
Helmut G.
Beiträge: 469
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 18:27
Wohnort: Lüneburg

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Helmut G. »

Hallo Guido,

ich muß leider die Erwartungen an die Freizeit im Ruhestand ein wenig dämpfen. Wenn ich den bastlerischen Output in meiner Zeit als Berufstätiger mit dem Fertigstellen von Modellen in der 'Rentnerzeit' vergleiche, dann bin ich sehr ruhig geworden. Freie Zeit ist ein Faktor, Lebensumstände und Alterseinflüsse können ihn schnell relativieren. Leider trifft es häufig zu, was man bis 65 nicht geschafft hat, wird auch nichts mehr.

Weiterhin viel Spaß beim Basteln
Helmut G.
AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Oder selber bauen. Ich habe nahezu alle Hamburger Straßenbahntypen als 3D Konstruktionen gebaut, die du mit Halling Komponenten auch zum fahren kriegen kannst.
Dazu fehlt mir das Material, das Werkzeug und vor allem die technische/handwerkliche Fähigkeit.

Ich weiß, dass ein Großteil der Modellbahner im "echten" Leben einen technischen und/oder handwerklichen Beruf hat(te). Ich bin Kaufmann und habe trotzdem den Ehrgeiz, mir eine Modellbahnanlage aufzubauen. Aber ich muss oft wegen Dingen im Netz bzw. in Foren fragen, die für andere selbstverständlich sind. Könnte ich Modelle selbst bauen, hätte ich es bereits vor 11 Jahren getan, wenn nicht sogar noch früher.

Ich würde mir nicht einmal zutrauen, ein Standmodell zu motorisieren, wenn, dann eventuell mit Hilfe meines Schwagers.
Heute interessiert das nur noch Menschen, die jene Zeit im Modell nachbauen UND die V6 noch miterlebt haben.
Na ja, wenn ich sehe, was für Modelle angeboten werden, z.B. über 100 Jahre alte Oldtimer aus Monheim (wenn wir nicht früher mal eine Niederlassung dort gehabt hätten, müsste ich erstmal nachschauen, wo dieses Dorf liegt), die auch keiner mehr selbst erlebt hat und zu denen noch weniger Menschen einen Bezug haben könnten, dann mache ich mir Hoffnung, dass Hamburger Fahrzeuge mehr Interessenten erreichen würden. Auch in Kiel gibt es seit 37 Jahren keine Strab mehr; Modelle kann man gleichwohl erwerben.
Ich hatte über Instagram Kontakt mit Zeitgeist wegen dem V6. Geplant war tatsächlich ein Mindestradius von 360mm.
Interessant. Mir hat Herr Barmeyer in einer Mail bestätigt, dass der V6E die Radien des Luna-Gleissystem schaffen werde, also 250 und 204 mm.
ich muß leider die Erwartungen an die Freizeit im Ruhestand ein wenig dämpfen.
Dem kann ich vollumfänglich zustimmen. :D
Statt 5.15 Uhr steht man 8.15 Uhr auf. Statt "schnell, schnell" frühstückt man gemütlich. Ist die Ehefrau noch berufstätig, erhöht sich der Anteil an der Hausarbeit deutlich, von der Gartenarbeit ganz zu schweigen. Treibt man dann noch Sport, reduziert sich die "gewonnene" Zeit deutlich. Und man muss ehrlich sein: mit zunehmendem Alter benötigt man bisweilen mehr Zeit für manche Dinge oder man gönnt sich mehr Pausen. Man schneidet eben nicht mehr drei Bäume am Stück, sondern nur noch zwei.....oder einen..... Das fängt auch nicht mit einem bestimmten Alter an, schon gar nicht mit einer "runden" Zahl. Das ist ein schleichender Prozess, der einem irgendwann bewusst wird.

Auf der letzten KBGG habe ich einen Stand mit zahlreichen Hamburger Strab gesehen. Ich weiß aber nicht, ob die zum Verkauf standen, ob die überhaupt motorisiert waren u.s.w. Der Stand war gerade nicht besetzt und davon ausgehend, dass es ja bald die Modelle von Zeitgeist gibt, habe ich das nicht weiter verfolgt.

Ich habe übrigens auch bei Stadt im Modell nachgefragt; die sind ja der eigentliche Auftraggeber. Mal sehen, ob es von dort eine Antwort gibt.
Vielleicht kann Herr Jabs sich ja mal mit Halling zusammentun.

Beste Grüße und schönen Sonntag
Andreas
Helmut G.
Beiträge: 469
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 18:27
Wohnort: Lüneburg

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Helmut G. »

Hallo zusammen,

ich muß vorausschicken, bei der Berufsberatung in Hamburg riet man mir 1963, mich für einen Nahrungsmittel verarbeitenden Beruf ausbilden zu lassen, für Metallverarbeitung hätte ich kein Geschick...

Ich wählte daraufhin das neutrale Ufer und wurde Bundesbeamter, quälte mich erfolgreich mit Kugelschreibern und Tastaturen ab.

Schon 1975, als in Hamburg die V6E noch fuhren, machte ich mir Gedanken, wie sich Hamburger Vorbilder als H0-Modelle umsetzen ließen. Mein Modellbahnhändler machte mir bei den 'Großen Marken' keine Hoffnungen. Ich ließ mich nicht entmutigen und versuchte mein Glück bei zwei europäischen Herstellern. Von einem kam keine Antwort, der andere stellte unerfüllbare Bedingungen.

Letztendlich brachte die Zusammenarbeit mit Bec-Kits das gewünschte Ergebnis, Wermutstropfen – es waren Weißmetall-Bausätze.
Von populären Vorbildern wurde jeweils eine vierstellige Anzahl von Bausätzen im Hamburger Geschäft verkauft.

Das war zu einer Zeit, in der das Hobby Modellbahn noch recht gut verbreitet war.

In der heutigen Zeit sehe ich kaum Chancen, ein neues motorisiertes Straßenbahn-Fertigmodell in ansprechender Qualität zu einem moderaten Preis in Europa herzustellen. Ohne ausreichend große Absatzmöglichkeiten (oder Bezuschussung durch die Vorbildhersteller) steigt der Stückpreis. Ein hoher Preis steigert die Erwartung beim Kunden auf ein Modell ohne sonderliche Kompromisse in der Modellgetreue und bei den Fahreigenschaften.

Eine Chance für die Realisierung eines Straßenbahnmodells mit Vorbild aus vergangenen Tagen bietet ein 3D-Druck. Mit den Motorisierungskomponenten von z.B. Halling lassen sich damit fahrende Modelle verwirklichen, die auf dem Fertigmodellsektor nie zu erwarten sein werden.

Woran liegt die Scheu mit dem Modellbau zu beginnen? Seidenmatte Acrylfarben von Oesling usw., ein paar Tuschpinsel, eine kleine Schlüsselfeile, Zweikomponenten-Klebstoff, Sekundenkleber, Lötkolben, Fenstermaterial und Decals und schon kann es losgehen. Diese Investition böte die Grundlage für viele Modelle.

Mit 15 Minuten Aufwand pro Tag ließe sich in einem Monat aus einem 3D-Druckbausatz ein Modell fahrfertig herstellen. Das ginge bedeutend schneller als auf ein entsprechendes Fertigmodell zu warten...

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.
AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Hallo Helmut,
Mit 15 Minuten Aufwand pro Tag ließe sich in einem Monat aus einem 3D-Druckbausatz ein Modell fahrfertig herstellen
Mir fehlt die Fantasie, wie ein 3D-Drucker funktionieren soll. Bei einem "normalen" Drucker lege ich Papier ins Papierfach, starte den Druck, und es kommt ein bedrucktes 2D-Ergebnis heraus.

Was (welches Material) stecke/fülle ich wo in einen 3D-Drucker ein?

Und wie sage ich dem Teil, was es genau machen soll?

Über das Anbringen von Fahrgestellen und Motoren wäre dann noch separat zu reden. Aber erstmal müsste natürlich der Triebwagen entstehen.
ich muß vorausschicken, bei der Berufsberatung in Hamburg riet man mir 1963, mich für einen Nahrungsmittel verarbeitenden Beruf ausbilden zu lassen, für Metallverarbeitung hätte ich kein Geschick...

Ich wählte daraufhin das neutrale Ufer und wurde Bundesbeamter, quälte mich erfolgreich mit Kugelschreibern und Tastaturen ab.


Ich vermute, dass die "Experten" in der Berufsberatung deine Talente nicht erkannt haben oder einfach das geraten haben, wo gerade Arbeitskräfte fehlten. :)

Beste Grüße aus der Nachbarschaft
Andreas
Tramspotters
Beiträge: 604
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Tramspotters »

Hallo Andreas,

die Rohlinge kannst du fertig kaufen, sie müssen nur lackiert werden. Das geht, wie Helmut schon sagte, auch gut mit dem Pinsel. Fenster kann man mit einer Folie hinterlegen und die Antriebsteile sind mehr oder minder plug-and-play.

Tschoe, Guido
M.V. Wesstein
Beiträge: 208
Registriert: Sa 1. Jan 2005, 15:10

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von M.V. Wesstein »

AndreasP hat geschrieben: So 22. Jan 2023, 14:05 Mir fehlt die Fantasie, wie ein 3D-Drucker funktionieren soll.
Es gibt mehrere Themen in Sache 3D Druck ins Forum, aber hier ein Kürzel:

Ein Material (anfänglich nur Plastik wie ABS, kann heute aber auch Metall oder sogar Schokolade sein!) wird auf Rolle angeliefert und den Schlauch ins Printerkopf eingesteckt. In den Kopf wird es geheizt damit es ein wenig Flüssig werd. Das heiße Plastik fließt auf ein ebenfalls geheiztes Untergrund damit die unterschiedliche "Etagen" der 3D Druck an einander fest kleben. Die Untergrund und Printerkopf können sich gegen einander in 3 Dimensionen bewegen. Die Datei dazu wird normalerweise mittels ein Speicherkarte von Rechner auf Printer übertragen. Die Datei selbst wurde hergestellt an Hand einer 3D Zeichnung die den Konstrukteur hergestellt hat. Anhand der Datei wird den Kopf dann in mehrere Schichte das Grundmaterial an den richtige Stelle anbringen und so wird "Etage"-weise ein 3D Modell aufgebaut.

Es gibt ein vielfach an Videos online, dieser ist kurz genug um an zu schauen:
https://www.youtube.com/watch?v=RgECxaxUIb0
(Achtung, in Amerikanisch und mit Werbung!)
AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Hallo Guido,

du meinst, es gibt "Rohlinge" zu kaufen, bei denen ich mehr oder minder "nur" noch Antrieb (und Drehgestelle?) reinkriegen und anschließen muss?
Okay und lackieren.

Wo bekommt man sowas?

Danke und Gruß
Andreas
Tramspotters
Beiträge: 604
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von Tramspotters »

Hi Andreas,

bitte schön: https://i.materialise.com/en/shop/search?query=hamburg

Schau mal hier im Forum. Helmut hat sie auch alle gebaut, aber sich auch die Mühe gemacht, die Fahrzeuge hier zu zeigen. Ich hatte die Modelle bei KBGG 2020 in Braunschweig gezeigt.

Tschoe, Guido
AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Hallo Guido,

ist ja interessant - vielen Dank.

Ich werde mich die Tage mal damit beschäftigen und sehen, was ich brauche (also z.B. welcher Antrieb). Ich habe gesehen, teilweise steht es dabei.
Stromabnehmer habe ich jetzt allerdings (auf die Schnelle) nicht gesehen.

Auf der Seite von Halling steht bei den Antrieben leider auch nicht bei, welchen Radius sie schaffen.....

Und es gibt sogar Beiwagen......könnte mich vielleicht auch interessieren. :)

Ja, ich war in Braunschweig. Ich hatte damals "Ausgang" von einer Reha in Clausthal-Zellerfeld. Ich erinnere mich auch an eine Anlage, auf der ein V6E oder V7E im Kreis fuhr. Ich glaube, hinter Anlage saß ein Kind oder eine Frau, die strickte. Weiß jetzt nicht mehr genau, was wo war....

Okay, danke nochmal.

Beste Grüße
Andreas
AndreasP
Beiträge: 58
Registriert: So 28. Feb 2016, 18:07
Wohnort: Stelle /Ldkrs. Harburg/Nördl. Niedersachsen

Re: ZEITGEIST hat den Betrieb eingestellt

Beitrag von AndreasP »

Moin zusammen,

ich werde mir sehr wahrscheinlich in Kürze (zunächst mal) einen Rohling für die Strab kaufen. Ich habe auch schon herausgefunden, welche Farbtöne damals zum Einsatz kamen: RAL 3000 und RAL 1001.

Was ich nicht weiß, welche Farbe verwendet werden muss. Ich habe vor Jahren mal versucht, (ich glaube mit Acrylfarbe, weiß aber nicht mehr genau) Polystyrol zu streichen. Die Farbe haftete einfach nicht.

Welche Farbe verwende ich bitte für die (von Guido) empfohlenen Rohlinge?

Danke und Grüße aus dem Norden
Andreas
Antworten