Polieren von transparentem Resin

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.

Polieren von transparentem Resin

Beitragvon Schienenchaos » Do 15. Mär 2018, 14:32

Hallo!
Kürzlich habe ich bei Herrn Arlt Fenstereinsätze für die Pöstlingbergbahn aus transparent Resin des Form 2 (?) bestellt. Diese liegen nun bei mir am Basteltisch und harren einer Politur.
Hat zufällig jemand Tipps zur Nachbearbeitung dieses Materials? :)
LG
Benedikt
LG
Schienenchaos
Schienenchaos
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 22:13
Wohnort: Wien

Re: Polieren von transparentem Resin

Beitragvon christian82 » Fr 16. Mär 2018, 11:22

Zahnpasta eignet sich sehr gut durch die Mikroschleifteilchen. Und riecht danach auch noch lecker nach Minze. Sollte sich eigentlich in jedem guten Haushalt finden :D
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de
christian82
 
Beiträge: 407
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Polieren von transparentem Resin

Beitragvon Schienenchaos » Fr 16. Mär 2018, 12:03

Das hab ich bereits ausprobiert, hat aber nicht unbedingt den gewünschten Erfolg gebracht.
Danke jedenfalls für den Tipp!
LG
Schienenchaos
Schienenchaos
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 22:13
Wohnort: Wien

Re: Polieren von transparentem Resin

Beitragvon Bodo-Lutz » Fr 16. Mär 2018, 15:49

Ich habe die Front und Heckfenster für den BLT 100er bei Herrn Arlt drucken lassen und mit
http://schleifartikel.com/epages/2e19cdcc-93fc-40bb-bebf-e0fad7f64e67.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/2e19cdcc-93fc-40bb-bebf-e0fad7f64e67/Products/33&ViewAction=ViewProductViaPortal beidseitig poliert.
Bild

Die Oberfläche wird spiegelglatt. User Dante Schuggi hat solche Scheiben in sein Modell eingesetzt:

Bild

Es kann aber bei gedruckten Scheiben keine vollständige glasklare Transparenz erreicht werden, weil die beim Drucken entstehenden dünnen Schichten zwar auf der Oberfläche spurlos wegpoliert werden können, aber nicht im Inneren der Scheibe. Wem die mit Politur der Oberflächen erreichbare Transparenz nicht ausreicht, dem ist das Abgießen in glasklarem Acryl-Gießharz zu empfehlen. Als Master dafür sind die gedruckten Fenster nach Politur hervorragend geeignet.
Bodo-Lutz
 
Beiträge: 300
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 19:47
Wohnort: Groß Eichholz

Re: Polieren von transparentem Resin - Nachtrag

Beitragvon Bodo-Lutz » Sa 17. Mär 2018, 22:00

In meinem letzten Beitrag habe ich vergessen zu schreiben :( , dass natürlich zuerst stufenweise eine grobe Glättung mit Schleifleinen steigender Körnungzahl erforderlich ist.
Man kann das direkt mit entsprechenden Nassschleifleinen (kein Schleifpapier !) und dem Finger machen. Günstiger sind elastische Schleifpads, die es in der richtigen Abstufung als Satz gibt, z.B. hier:
http://schleifartikel.com/epages/2e19cdcc-93fc-40bb-bebf-e0fad7f64e67.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/2e19cdcc-93fc-40bb-bebf-e0fad7f64e67/Products/5

(bei "Körnung" die unterste Zeile wählen).

Bodo-Lutz
Bodo-Lutz
 
Beiträge: 300
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 19:47
Wohnort: Groß Eichholz

Re: Polieren von transparentem Resin

Beitragvon Schienenchaos » Mo 19. Mär 2018, 12:27

Servus Bodo-Lutz!
Vielen Dank für deine Ausführung und die Tipps! Ich habe am Wochenende mit annehmbaren Ergebnis eine Scheibe poliert und getönt, allerdings hat sich diese nach der Stellprobe am Modell prompt in die ewigen Jagdgründe des Bastelraumes geflüchtet und ward darauf nicht mehr gesehen.
Verzeih, wenn ich dich weiter traktiere: hast Du zufällig auch Erfahrungen beim Abguß von transparenten Teilen gemacht?
LG
Benedikt

Edit: hab mittlerweile einen Aufschlussreichen Beitrag (wieder) entdeckt. :)
LG
Schienenchaos
Schienenchaos
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 22:13
Wohnort: Wien


Zurück zu Top Thema 3D-Druck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste