Kleben von 3D-Druck-Teilen

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.
Antworten
olli hb
Beiträge: 21
Registriert: Do 10. Jun 2010, 21:35

Kleben von 3D-Druck-Teilen

Beitrag von olli hb » Mi 3. Apr 2019, 11:24

Moin in die Runde,

ich bin gerade dabei, 3D-Modelle zu modifizieren.
Teilweise müssen Fensteröffungen etwas verkleinert werden. Dazu wollte ich Polystirol-Streifen einkleben. Ich nehme dazu üblicherweise Stabilit Express, muss nun aber feststellen, dass die eingeklebten Teile nicht gut halten und beim Befeilen wieder herausfallen.

Mit welchen Klebern habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?
Ruderer wird ja immer mal im Modellbau-Bereich genannt, wie sieht es damit aus?
Klassischer Kunststoffkleber wird ja wohl nicht funktionieren, oder?

Danke vorab und viele Grüße
Olli

christian82
Beiträge: 127
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Kleben von 3D-Druck-Teilen

Beitrag von christian82 » Do 11. Apr 2019, 15:13

Ich hinterklebe 3D mit dünnen Plättchen Polystyrol mittels Uhu Sekundenklebergel mit der grünen banderole. Dann kann man mit Polystyrol und Plastikkleber weiterarbeiten.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

axelnetz
Beiträge: 35
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 10:36
Wohnort: Bautzen

Re: Kleben von 3D-Druck-Teilen

Beitrag von axelnetz » Fr 12. Apr 2019, 13:54

Mein Modellbauer hat mir Uhu Plus schnellfest empfohlen. Das ist ein 2K Epoxidkleber, der sich eine Weile ausrichten lässt. Mich würden andere Meinungen und Empfehlungen interessieren, ehe ich wieder loslege...

Spreeathener
Beiträge: 34
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 23:53

Re: Kleben von 3D-Druck-Teilen

Beitrag von Spreeathener » So 14. Apr 2019, 12:34

Hallo,

ich nutze auch handelsübliche Gel-Sekundenkleber. Damit habe ich an meinen Modellen aus FUD auch Reparaturklebungen vorgenommen. Nach Aushärtung des Klebstoffes, kann dann ganz gewöhnlich weitergearbeitet werden.

Grüße

olli hb
Beiträge: 21
Registriert: Do 10. Jun 2010, 21:35

Re: Kleben von 3D-Druck-Teilen

Beitrag von olli hb » Mo 15. Apr 2019, 09:28

Moin zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen (wo ist eigentlich die erste Antwort geblieben, die kurz nach meiner Frage hier zu lesen war?).

Bei meinem Projekt musste ich einerseits den Wagenkasten verlängern, was ich durch das Zerschneiden zweier gleicher Wagenkästen erreicht habe.
Die einzelnen Segmente ließen sich gut verbinden mit hinterklebten dünnen Evergreen-Streifen und Stabilit Express (ist wohl das direkte Pendant des genannten Uhu-2K-Epoxi-Klebers). Hier gibt es keine Probleme, vermutlich ist die Klebefläche ausreichend groß.

Bei der Verkleinerung von Fensteröffnungen habe ich einzelne kleine Evergreen-Streifen eingeklebt.
Diese lösten sich nach Aushärten des Klebers während der Bearbeitung.
Vermutlich ist die Klebefläche zu klein.
Eine Alternative könnte möglicherweise das komplette Verschließen der Fenster mit Spachtelmasse sein, allerdings würde das den Arbeitsaufwand deutlich erhöhen, weil mehr Schleifarbeiten anfallen. Hier muss ich wohl weiter experimentieren.

Viele Grüße
Olli

Antworten