Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.
Antworten
j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Zusammen,

der Potsdamer Windhoff Schienenschleifwagen war immer ein Wunschmodell von mir und da es ihn nicht zu kaufen gibt war Selbstbau angesagt.
Besser gesagt selbst zeichnen.

So entstand ein 3D Modell des Schienenschleifwagens. Da ich in Freiburg wohne, zeichnete ich auch die Freiburger Variante die analog zu Bremen ist.
Ein Nürnberger Kollege fragt mich anschließend nach dem Nürnberger A16. Dem folgte die Anfrage nach der Berliner Version, nach Berlin zeichnete ich noch Dresden.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen habe ich die Modelle nun bei I.materialise veröffentlicht.

Der Windhoff Schienenschleifwagen ist in vielen Städten im Einsatz. Jeder Verkehrsbetrieb hat das Fahrzeug leicht unterschiedlich bauen lassen, weshalb auch jedes Modell ein wenig anders ist.

Für ein komplettes Modell benötigen man Gehäuse, Drehgestellblenden und Boden. Den Boden gibt es für H0 und H0m.

Der Artikel muss noch mit Halling Komponenten fertiggestellt werden.
Dazu braucht man 2 Drehgestelle(Bsp. ETH-ADG-VR) einen Motor (Bsp. ETH-MC1), passende Stromabnehmer, Decals und Fenster.

Da I.materialise mich nur Materialien wählen lässt mit denen ich selbst schon bestellt habe, sind die Wagenkästen meist nur in Natur Resin erhältlich.

Wer ein anderes Material will oder nicht über den Shop bestellen möchte kann mich gerne kontaktieren. Genau wie bei Fragen zum Modell.

Die Preise inklusive Versand liegen bei:
Natur Resin mit Stützen 80€
Natur Resin ohne Stützen 95€
Prime grey ohne Stützen 110€

Bei den oben genannten Preisen gilt das Material für Gehäuse und Drehgestellblenden. Der Boden ist immer in MJF Polyamid.
Gerne können auch andere Materialien genommen werden, das ändert natürlich die Preise.

Beispiel Lieferumfang Nürnberg in Prime Grey
Bild

Beispiel Lieferumfang Potsdam in Natur mit Stützen
Bild

Beispiel Potsdam Zusammen gesteckt
Bild

Beispiel Berlin Zusammen gesteckt (Quelle/Bild: J. Ruppert)
Bild

Boden Normalspur
Bild

Drehgestellblenden offen für Berlin, Nürnberg, Freiburg, Bremen
Bild

Drehgestellblende Potsdam
Bild

Potsdam
Bild

Berlin
Bild

Nürnberg
Bild

Freiburg/Bremen
Bild


Dresden ist in ca. 2 Wochen im Shop erhältlich.


Gehäuse Dresden
Bild

Alles hier im Shop: https://i.materialise.com/de/shop/designer/justus-knopp

Viele Grüße
Justus

Achim
Beiträge: 32
Registriert: Do 30. Dez 2004, 15:35
Wohnort: Buxtehude

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Achim »

Moin Justus,
Mal wieder sauber hinbekommen!

tlrsgerman
Beiträge: 149
Registriert: So 5. Nov 2006, 21:05
Wohnort: Volksdorf

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von tlrsgerman »

Tolle Arbeit ! Weiter so !

Hans-Helmut Börß
Beiträge: 176
Registriert: Do 30. Dez 2004, 14:45
Wohnort: Wuppertal

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Hans-Helmut Börß »

Hallo Justus,

nachdem du ja schon verschiedene Varianten erstellt hast, könntest du vielleicht auch noch die Ruhrbahn-Version zeichnen?

https://blog.ruhrbahn.de/schienenschlei ... ernisiert/

Viele Grüße
Hans-Helmut

Regiovogel
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Nov 2016, 22:57
Wohnort: Nürnberg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Regiovogel »

Hallo Justus und Forum,

sieht nach einem tollen Modell aus.

Mangels bisheriger Bestellung kenne ich mich bei den Materialien von i.materialise nicht wirklich aus, inwiefern unterscheidet sich Prime grey ("Graues Harz, naturgrau") von Natur Resin ("Standardharz, naturgelb")? Die Beschreibungsseiten für das Material geben mir da leider wenig konkrete Anhaltspunkte, was ich für ein Modell geeigneter finden soll...
Gibt es da relevante Unterschiede in der Auflösung, Riefen im Druck die aufwändig geglättet werden müssen, oder noch andere nennenswerte Unterschiede?

Die offenen Drehgestellblenden werden bei mir nur in der Variante Standardharz mit Unterstützungsstrukturen bestellbar angezeigt. Verstehe ich dich richtig, dass die eigentlich auch im grauen Harz bestellbar sein sollten, schon von Stützen befreit?

Da geht die nächsten Tage auf jeden Fall eine Bestellung raus!

Viele Grüße
Sebastian

Helmut G.
Beiträge: 308
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Helmut G. »

Hallo Sebastian,

ich habe in den letzten Jahren schon einige 3D Druck Modelle aus Bausätzen fertiggestellt.

Grundsätzlich sind die Resin-Materialien von i.materialise für den Modellbastler gut geeignet. Ob die Kunststoffe auf lange Sicht betrachtet nur Freude bereiten werden, kann ich nicht beurteilen.

Ich habe die Preise (ohne MwSt und Porto) für das Hamburger V7BE Beiwagen-Gehäuse, das 'tramspotters' entworfen hat, bei i.m. einmal herausgesucht. Zu diesen Preisen kommen in diesem Fall noch Wagenboden/ Inneneinrichtung und Drehgestelle.

Das Gehäuse wird in grau und in Naturfarbe (leicht transparent) angeboten.

Resin, grau: 50,00 Euro
Resin, naturfarbig: 41,80 Euro
Resin, narturfarbig, mit Stützen 33,44 Euro

Die Abstufungen in den Dachrundungen sind bei allen 3 Varianten zu erkennen. Die Stufen können mit etwas Aufwand beseitigt oder gemildert werden.

Hier kannst Du in Jans Forum erkennen, was Dich bei Resin, naturfarbig, mit Stützen erwartet:

Hamburger Z2u in H0 von i.materialise

Das Resin (grau / naturfarbig) läßt sich mit Feilen oder Schmirgelpapier gut bearbeiten. Sollte etwas brechen, Sekundenkleber hilft ohne Probleme.

Beide Resinvarianten haben keine fettige Oberfläche.

Bei der Variante 'Gray Resin' kann man ohne weitere Grundierung auskommen.

Die leicht transparente Variante (natural yellow) empfehle ich, hellgrau zu grundieren.

Bei der preiswertesten Ausführung 'Resin, natural yellow, with support' muß der Bastler die beim Druckvorgang entstandenen Stützen selber entfernen. Bei dem Vierachser V7BE benötigte ich etwa 30 Minuten, ein scharfes kleines Messer und eine kleine Schere.

Wer sich den Bau eines Modells mit Hilfe eines 3D Druck Bausatzes zutraut, der wird mit Leichtigkeit auch die Entfernung des Stützmaterials erledigen.

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.

Tramspotters
Beiträge: 456
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Tramspotters »

Neuere Modelle werde ich nur in Standard Resin einstellen, da es keinen Vorteil für das deutlich teurere Grey Resin gibt. Ich bestelle auch grundsätzlich mit Stützstrukturen, damit ich diese selber entfernen kann. Zu oft ist dabei schon was schief gegangen, da man von den Hilfskräften nicht erwarten kann, ein Teil der Stützstruktur von einer Strebe im Fahrwerk unterscheiden zu können.

Tschoe, Guido

j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Hans Helmut,
Hans-Helmut Börß hat geschrieben:
Sa 30. Mai 2020, 22:34

nachdem du ja schon verschiedene Varianten erstellt hast, könntest du vielleicht auch noch die Ruhrbahn-Version zeichnen?
Kurze Antwort: Ja, das kann ich gerne machen. Alles weitere kommt in einer PN ;)



Hallo Sebastian,
Regiovogel hat geschrieben:
So 31. Mai 2020, 23:30

Gibt es da relevante Unterschiede in der Auflösung, Riefen im Druck die aufwändig geglättet werden müssen, oder noch andere nennenswerte Unterschiede?

Die offenen Drehgestellblenden werden bei mir nur in der Variante Standardharz mit Unterstützungsstrukturen bestellbar angezeigt. Verstehe ich dich richtig, dass die eigentlich auch im grauen Harz bestellbar sein sollten, schon von Stützen befreit?
Relevante Unterschiede im Material gibt es m.E. nicht. Dazu haben Guido und Helmut schon geschrieben.
Der Preis ist der relevanteste Unterschied. Es ist wie fast überall: Wer wenig zahlt hat mehr Arbeit.

I.Materialise erlaubt es mir, nur Materialien zum Verkauf anzubieten mit denen ich schon die Artikel bestellt habe.
Alle Artikel bei denen es nur Naturresin mit Stützen gibt, wurden von mir noch nie anders bestellt.
Falls du ein anderes Material möchtest kannst du mir gerne schreiben und ich bestelle für dich.

Viele Grüße
Justus

Uwe-FF
Beiträge: 9
Registriert: Mo 7. Mär 2005, 20:02

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Uwe-FF »

Wirklich sehr gut gelungen.
Ich glaube, die Frankenburger Straßenbahn braucht solch ein Teil auch.
Ich suche auch noch eine gute Idee, meinem LUX-Staubsauger in einem Arbeitswagen zu verstecken.
Vielleicht hat jemand aus diesem Forum eine solche?

Gruß Uwe

Regiovogel
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Nov 2016, 22:57
Wohnort: Nürnberg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Regiovogel »

Vielen Dank euch für die aufschlussreichen Antworten!
Ich denke, dann wird es für mich die Variante naturfarbig mit Stützen, wenn es so zwischen den Materialien keinen besonders wahrnehmbaren Unterschied in der Druckqualität gibt.

Mal schauen, wie schnell ich ein fahrfähiges Modell draus gebaut bekomme, aber im Zweifel ist ein Standmodell für meine Heimatstadt ja ohnehin realistischer :roll:

Viele Grüße
Sebastian

j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Uwe,
Uwe-FF hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 18:21
Wirklich sehr gut gelungen.
Ich glaube, die Frankenburger Straßenbahn braucht solch ein Teil auch.
Ich suche auch noch eine gute Idee, meinem LUX-Staubsauger in einem Arbeitswagen zu verstecken.
Vielleicht hat jemand aus diesem Forum eine solche?
Vielen Dank. Es freut mich, wenn dir das Modell gefällt. Ich bin gespannt welches Design Frankenburg wählen wird :)
Der LUX Staubsauger in TT ist ja ein 4 achsiger Drehgestell Wagen. Das erinnert mich an die Wiener Güterbim.
Eine andere alternative wäre es, einfach ein T4 oder T6 Gehäuse drüber zu stülpen. Die Drehgestellausschnitte können ja verschlossen werden, dann sieht man das Lux Drehgestell nicht. Und die Fenster müssten natürlich auch verschlossen oder beklebt sein.

Viele Grüße
Justus

Bodo-Lutz
Beiträge: 171
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 19:47
Wohnort: Groß Eichholz

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Bodo-Lutz »

Hallo Justus, ich erhielt eine Anfrage bezüglich des Dresdners, zu dem Du geschreiben hattest: "Dresden ist in ca. 2 Wochen im Shop erhältlich."
Bei i.m ist er aber noch nicht zu finden. Kannst Du mir sagen, wann das der Fall sein wird?
Beste Grüße
Bodo-Lutz

j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Bodo-Lutz,

die Dresden Variante ist seit wenigen Minuten im Shop.

Bald auch der Basler Suugerli...der schon fast eine Neukonstruktion war:
Bild

Und die Essener Variante wartet auf seine Erstbestellung.
Bild

Viele Grüße
Justus

Dante Schuggi
Beiträge: 96
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 18:09
Wohnort: Freiburg
Kontaktdaten:

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von Dante Schuggi »

Hallo zusammen,

ich möchte mich bei dem großen Tatendrang und Engament vom Justus bedanken.

Er hat für uns ja auch die Varianten Freiburg und Basel gezeichnet. Wobei die Basler Variante wohl eine 100% Neukonstruktion ist.

Ich möchte euch hier mit vier Bildern die Originale sowie den bereits rot lackierten Freiburger , sowie de grundierten Basler zeigen.

Lg Kai
Bild

Bild(c) D.Plocher

Bild

Bild

j.knopp89
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: Windhoff Schienenschleifwagen in H0

Beitrag von j.knopp89 »

Hallo Kai,

vielen Dank für die Bilder der Modelle. Es freut mich zu sehen was daraus entsteht.

Mittlerweile sind die Varianten Basel und Dresden im Shop bestellbar.

Meine Potsdamer warten auf Fertigstellung...Allerdings erst nach dem Umzug. :?
Bild
Bild

Viele Grüße
Justus

Antworten