Re: Umgang mit Shapeways

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Tramspotters » Fr 15. Aug 2014, 23:52

T-Lpz hat geschrieben:
Tramspotters hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass interessiert den überhaupt nicht. Für mich sind das lieblos hingeschossene Modelle, mit denen man in der jetzigen Form nur begrenzt was anfangen kann.


Anders gesagt, der Anbieter ist deiner Meinung nach unfähig, gute Modelle anzubieten ???


Nö, das ist deine Interpretation.

Tramspotters hat geschrieben:Wer so vollmundig verkündigt, dass man nur etwas Farbe etc. braucht, der muss auch eine Konstruktion zur Verfügung stellen, wo alles passt oder solche Aussagen lieber nicht tätigen.


Es ist bloß eigenartig, daß ich bei den meisten Modellen tatsächlich nur etwas Farbe, die Scheiben, Stromabnehmer und die Achsen brauchte, dann war das Modell fertig.


Was ist mit Beschriftungen, Zielfilmen, Inneneinrichtung?
Gerade wenn es ein Standmodell für die Vitrine sein soll, sieht es höchst unschön aus, wenn du durch die Scheiben die Regalbretter sehen kannst.

Tramspotters hat geschrieben:Und dass man auch mal Negatives erwähnt, das gehört mit zum Showgeschäft.


Kritik ist in Ordnung, aber nicht so - siehe oben.


Ja, das ist das Problem der heutigen Gesellschaft, dass Manche klare Worte nicht mehr verstehen, weil alles weichgespült ist. Ich habe meine Meinung gesagt und es steht jedem frei, eine andere zu haben. Das ist das schöne an einer Demokratie.
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 861
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon T-Lpz » Sa 16. Aug 2014, 01:24

Was ist mit Beschriftungen, Zielfilmen, Inneneinrichtung?


Jetzt wirst Du aber zum Nietenzähler. Bei mir hat nicht jedes Fahrzeug Beschriftungen. Na und? Zielfilme haben bei mir gar keine Fahrzeuge. Ich vermute mal bei Dir auch nicht. :) Die Zielbeschriftung kommt aber trotzdem dran. Inneneinrichtung bekommen die Fahrzeuge, wo es notwendig ist und die entstehen bei mir im Eigenbau.

Gerade wenn es ein Standmodell für die Vitrine sein soll, sieht es höchst unschön aus, wenn du durch die Scheiben die Regalbretter sehen kannst.


Jeder hat andere Ansprüche und vielen ist es einfach egal, wie ein Wagen innen aussieht. Ob es nun schön aussieht oder nicht, na und? Hier im Forum werden so viele Modelle gezeigt. Viele sind dabei, die mir überhaupt nicht gefallen, weil krumm und schief. Mir ist es egal, aber dem Besitzer des Modells muß es gefallen. Trotzdem kritisiere ich die Erbauer nicht.
T-Lpz
 

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Tramspotters » Sa 16. Aug 2014, 11:15

Kritik, damit sich jemand verbessern kann, ist sinnvoll.

Wenn du zufrieden bist, dann ist es doch gut. Was regst du dich dann über andere Meinungen auf?
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 861
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon markus-tram » Fr 22. Aug 2014, 10:22

Mal etwas vom Laien:

Also ich habe schon Modelle von Tramspotters, Waldbahner, bolusch und Engineer bestellt und bebastelt :)

Grundsätzlich bin ich über die Möglichkeit des 3-Drucks doch recht froh. Nicht jeder besitzt die Fertigkeiten, sich sein Lieblingsmodell selbst zu bauen. Und die hundertste Tatravariante ist nun wirklich nur was für hartgesottene Fans, aber jeder wie er möchte (soll keine Kritik an die Tatrafans sein :) ). Das Hobby soll ja Spaß machen. Ich bin jedenfalls froh, das auch aus einem der größten Straßenbahnbetrieben - Leipzig, einige Standard-Altbauwagen (z.B. Pullman) nun angeboten werden. Allerdings muß ich mich der Kritik hier mal anschließen.

Bei den ersten drei genannten Anbietern kann man sagen, daß die Gehäuse eine hohe Qualität besitzen, und sich die Konstrukteure Gedanken jeweils zum Fahrwerk gemacht haben. So wird unter Benutzung von Industriebauteilen ein rollfähige Fertigstellung möglich. Und dies auch für den Laien, welche keine gut gefüllt Bastelkiste mit izg Fahrwerken von diversen Kleinserienherstellern haben.
Man bedenke, daß ja der 3d-Druck nur ein Schritt ist. Hinzu kommt Farbe, Innengestaltung, Achsen, Bügel, Kupplung u.s.w.
Das ist halt auch alles zeitaufwendig und teuer.... Der Kontakt zu den drei Herstellern war stets gut und freundlich. Danke hier nochmal.

Als Leipziger habe und werde auch in Zukunft bei engineer bestellen. Dieser hat einfach typische Fahrzeuge (Leipzig) im Katalog, welche es kaum woanders gibt. Die Gehäuse sind gut gestaltet. Aber Fahrwerke gibt es nicht. Nachfragen dazu werden leider nicht beantwortet. Bei 2-achsern geht das ja noch.
Aber es gibt auch diverse 3- und 4-achser Triebwagen (z.B..: Krantriebwagen, Typ 24a). Mit etwas Farbe ist es hier nicht getan. Wie ich die mal rollfähig kriegen soll, weiß ich im Moment wirklich nicht. Das geht nun wirklich wo anders viel besser. Für mich ist engineer ein Phantom. Warum konstruiert er die Modelle? Für den Eigenbedarf oder Fremdauftrag? Im Internet findet man in H0 kein einziges fertig gebautes Leipziger Modell von diesem Shop.
markus-tram
 

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon T-Lpz » Fr 22. Aug 2014, 21:05

Ich habe vom Anbieter engineer fast alle Leipziger Modelle gekauft. Da diese Modelle bei mir nur als Standmodelle vorgesehen sind, gibt es keine Probleme mit den Fahrwerken. Ich habe nur beim Lenkdreiachser das Fahrwerk umgebaut, da es breiter als der Wagenkasten war. Bei den beiden Kranen habe ich Halling-Achsen eingesetzt. Somit sind die Fahrzeuge rollfähig. Allerdings ist die Bewegungung der Drehgestelle etwas eingeschränkt. Eine Bearbeitung der Drehgestelle incl. des Drehzapfens müßte die Beweglichkeit aber erhöhen. Ich habe da aber keinen Bedarf.
Was die fehlenden Fotos betrifft, nicht jeder Modellstraßenbahner veröffentlicht seine fertigen Modelle. Wenn ich am Wochenende etwas Zeit finde, werde ich mal ein paar Fotos von diesen Modellen machen, auch wenn meine Modelle aus Zeitgründen noch nicht fertig sind.
Übrigens sollten wir froh sein, daß sich manche Leute in ihrer Freizeit hinsetzen und diese Modelle konstruieren. Ich habe bis jetzt noch kein Modell gehabt, was wirklich perfekt war. Das betrifft aber auch die anderen Anbieter und Großserienhersteller (H&P, Halling usw.) mit ihren normalen Modellen. Ich bin Modellbahner und habe Spaß daran, meine Modelle zu verbessern. Dieser Meinung sind hier im Forum einige. Wem es stört, daß bei einigen 3D-Modellen die Fahrwerke fehlen, der muß doch die Modelle nicht kaufen. Oder er macht sich eben Gedanken, wie er sie selber zusammen bastelt. Da bei diesen Modellen sowieso die Scheiben selbst angefertigt werden müssen, dürfte der Rest kein Problem sein.
T-Lpz
 

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Sukram » Fr 22. Aug 2014, 22:12

Servus,
Ich konstruiere ja auch ein bischen was allerdings nicht für die Menge sondern eher für mich privat. Bei den ganzen Wagen habe ich bisher nur 1x ein Fahrwerk/Boden mit konstruiert. Ich bereite meine Wagen nur noch mit Rastungen vor in die ich dann die selbst geschnitzte Bodenplatte einklipse.

Für mich ist das einfach eine Kostenfrage. Der Boden als gedrucktes Objekt kostet mich verhältnismäßig viel im vergleich zu einem Stück Polystyrol dass ich passend schneide.

Da ich bei Zweiachsern normalerweise auf pmt Fahrwerke setze habe ich auch keinen großen Aufwand die einzubauen denn pmt hat die nötigen Maße auf der Internetseite zu stehen.

Das könnte einer der Gründe sein warum es keine Fahrwerke gibt wobei der Aufwand, zumindest bei Zweiachsern, nicht wirklich groß ist.

Gruß Marcus
Magdeburger Straßenbahnfreunde e. V.
Sukram
 
Beiträge: 125
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 20:04
Wohnort: Ostsachsen

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Tramspotters » Sa 23. Aug 2014, 13:09

Marcus,
wie machst du es denn mit Trittstufen und Fahrgestellblenden? Gerade Fahrgestellblenden liegen üblicherweise weiter innen als die Außenwand der Karosserie. Gerade bei Fahrzeugen, die im Original auf Meterspur fahren, ist dies besonders stark ausgeprägt.
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 861
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Sukram » Sa 23. Aug 2014, 14:21

Trittstufen und Fahrgestellblenden sind bei mir direkt unter der Tür bzw der Seitenwand angesetzt(um die halbe Wandstärke nach innen versetzt meistens). Bisher habe ich ich das nicht als störend empfunden.

Es stimmt, bei Meterspurfahrzeugen klappt das nicht. habe ich aber bisher auch nicht konstruiert.
Magdeburger Straßenbahnfreunde e. V.
Sukram
 
Beiträge: 125
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 20:04
Wohnort: Ostsachsen

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Tramspotters » Sa 23. Aug 2014, 22:33

Eine halbe Wandstärke nur nach innen versetzt ist aber relativ wenig.
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 861
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Sukram » So 24. Aug 2014, 08:32

Hält aber bis heute problemlos den Einsatz auf der Vereinsanlage aus. Konnte dort noch keine Nachteile erkennen aus meiner Seite.

Kommt natürlich auf die Wandstärke an. Ich arbeite mit 1mm Wandstärke also einem Versatz von 0.5mm zwischen Fahrwerksblenden und Seitenwand.
Magdeburger Straßenbahnfreunde e. V.
Sukram
 
Beiträge: 125
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 20:04
Wohnort: Ostsachsen

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon alexrichter » Mi 3. Sep 2014, 17:11

Hallo Gemeinde,

ich wollte mich nach erfolgreichen Stadt und Berufswechsel auch wieder verstärkt dem Modellbau widmen. Nach dem ich und andere (zu Recht) festgestellt hatten, dass meine 1000 Tatra Inkarnationen wohl doch eher lieblos hingeschossen waren, habe ich mich noch einmal hingesetzt und versucht für meinen Bedarf und Anspruch zu konstruieren und mein "Auge" zu schulen.

Jetzt sehe ich meine "alten" Modelle auch anders, und bemerke falsche Proportionen und diverse Fehler. Aber aus diesen Fehlern lernt man auch. Nett ist auf jeden Fall der Kontakt mit Leuten aus aller Welt, zu denen Modelle versandt wurden und die auch zufrieden waren. Es kommt eben auch auf den persönlichen Anspruch an. Und nett gemeinte, konstruktive Kritik ist auf jeden Fall produktiver...

Alex
alexrichter
 

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Tramspotters » Mi 1. Okt 2014, 21:47

Hallo zusammen,

Shapeways ändert am 7.10. seine Preisstruktur, was zur Folge hat, dass Produkte wie die Modellstraßenbahnen erheblich teurer werden (50-80%). Die Diskussion wird heftig im Forum von Shapeways geführt: https://www.shapeways.com/forum/index.p ... goto=99581

Derzeit sieht es so aus, als wird Shapeways damit für mich uninteressant und ich werde dort keine Modelle mehr zur Verfügung stellen können.

Betroffen sind Bauteile in WSF / WSF polished.
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 861
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Schienenchaos » Mi 1. Okt 2014, 23:15

Die neue Preispolitik ist wirklich der reinste Wahnsinn. Bei meinen Modellen habe ich eine ziemlich konstante Preissteigerung von 100%! :evil:
LG
Schienenchaos
Schienenchaos
 
Beiträge: 118
Registriert: Sa 27. Feb 2010, 22:13
Wohnort: Wien

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Spreeathener » Mi 1. Okt 2014, 23:31

Hallo

Nochmal teurer? Ich beobachte schon etwas länger das Treiben bei Shapeways und "schleiche" um den Gotha Großraumwagen rum. Jetzt wird es langsam kritisch. Bis vor ein paar Tagen stand dieser bei ~93 €, heute stehen 101,63 € auf dem Plan. Und da sollen nochmals 50 - 80% aufgeschlagen werden???
Da scheint der Laden gut zu laufen und jemandem in der Geschäftsleitung blinken die Dollarzeichen in den Augen. Sollte dies wirklich unterstützt werden?

Nachdenkliche Grüße
Stefan
Spreeathener
 
Beiträge: 144
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 23:53

Re: Umgang mit Shapeways / Bestellen von 3D-Drucken

Beitragvon Sukram » Do 2. Okt 2014, 08:20

Hallo,

man sollte aber fairer Weise auch erwähnen, dass nicht alles teurer wird sondern manches auch günstiger (wenn auch nicht viel).

Gruß Marcus
Magdeburger Straßenbahnfreunde e. V.
Sukram
 
Beiträge: 125
Registriert: Mi 4. Jul 2007, 20:04
Wohnort: Ostsachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Top Thema 3D-Druck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron