FUD versus FXD

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.

FUD versus FXD

Beitragvon Steeleye » Fr 25. Sep 2015, 19:38

Hallo,

erstmals habe ich zwei identische und auch im Druck vergleichbare Teile in den Materialien FUD und FXD von Shapeways vorliegen.

Es fällt sofort die wesentlich glattere und stufenärmere Oberfläche auf, auch wenn die feine Streifen sichtbar und die gefürchteten Kontaktflächen zum Stützmaterial nach wie vor vorhanden sind. Ebenso weist das FXD-Gehäuse weniger Verformungen am unteren Gehäuserand auf. Ob letzteres am Material oder nur an der Charge liegt, kann ich nicht abschließend beurteilen - die aktuelle Lieferung (auch FUD-Teile) war z.B. fast fettfrei, die FUD-Lieferung von vor ca. 3 Wochen war teilweise noch in dicke Fetthüllen verpackt. Hier spielt wohl die Laune des Chefs eine wichtige Rolle...

Bild
Die beiden Straßenbahnlok-Gehäuse im Überblick. Links immer FXD, rechts FUD.

Bei den Dächern und den leicht ansteigenden Vorbauten fallen die feineren Schichten sofort auf. Hier wird sich der Glättungsaufwand deutlich reduzieren. Die rauen Vorderseiten der Fahrerhäuser kommen vom Stützmaterial; bei FUD sind sie etwas ausgeprägter.

Bild
Dächer und Vorbauten. Das FUD-Modell hatte eine deutlich resistentere Fettschicht, daher ist es durch das Entfetten stärker vorbehandelt.

Details sind bei FXD deutlich schärfer und ausgeprägter, hier gut erkennbar am Kühlergrill und den Nieten des Knotenblechs.

Bild
Fronten.

Seitlich sind die Streifen der Schichten bei beiden Materialien gut zu erkennen, bei FUD jedoch deutlicher.

Bild
Seitenflächen mit Streifen durch Druckschichten.

Meines Erachtens ist ein deutlicher Qualitätssprung erkennbar. Ob das dem Einzelnen Mehrkosten von ca. 30% bei kleinen und 70-80% bei großen Teilen Wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 343
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: FUD versus FXD

Beitragvon stadtbahnzug » Fr 25. Sep 2015, 20:39

Moin,

Danke für Deinen ausgiebigen Bericht, der einige meiner Fragen für den nächsten Druckauftrag beantwortet.

LG Oliver
Viele Grüsse von der Ostsee
Berlin in Maßstab 1:87
Rocrail, OpenDCC Z1, GBMBoost mit GBM16T, Light Controll, OpenCar-System
http://www.berlin1zu87.de
stadtbahnzug
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 18:26
Wohnort: Stockelsdorf (bei Lübeck)


Zurück zu Top Thema 3D-Druck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast