Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Hier findet ihr alles zum Thema 3D-Druck.
Wir werden auch nach und nach alle Threads zu diesem Thema aus den anderen Forenbereichen hierhier verschieben.

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Steeleye » So 11. Jun 2017, 15:11

Hallo Tramwaybastler,

im Prinzip hast Du mit der Orientierung Recht. Aber: Jeder Stützpunkt am Gehäuse verursacht Oberflächenunebenheiten; die Fläche wird dadurch sozusagen pockennarbig und muss aufwändig nachbearbeitet werden. Daher versuche ich, sichtbare Flächen so gut es geht von Stützpunkten freizuhalten, und nicht unnötigen Aufwand zu generieren.

Wie meinst du das mit der „die nicht überzeugende Qualität“ bei Meltwerk.

Die Qualitätsschwankungen der gesinterten Teile von Meltwerk sind m.E. schlichtweg katastrophal. Es geht von knackscharfen Konturen und sehr glatten Flächen (eher die Ausnahme) über wellige und streifige Teile mit zugelaufenen Details (der Normalfall) bis hin zu irgendwelchen Kunststoffklumpen, die allenfalls eine entfernte Ähnlichkeit mit dem hochgeladenen Teil haben.

Reklamationen darüber werden vom Service höflich, auf Deutsch und ohne Textbausteine beantwortet; sehr positiv! Aber in der Sache wird jede Kritik abgebügelt, da Meltwerk die Qualität ihrer Drucke mit lapidarem Hinweis auf die Produktionsprozesse selbst definiert und es daher nie zum Reklamationsfall kommen kann.

Meltwerks einziger Vorteil ist derzeit, dass sie gegenüber der Konkurrenz bei vergleichbar schlechter Qualität nur die Hälfte kosten.
Am liebsten würde ich daher die Druckprozesse selbst in der Hand haben, aber mind. 20.000 EUR für einen SLS-Drucker sind dann doch eine Größenordnung, bei der man es sich gut überlegen muss.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 343
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Bodo-Lutz » So 11. Jun 2017, 21:39

Johannes' vernichtendes Urteil über MeltWerk kann ich absolut nicht teilen. Natürlich gibt es auch mal einen Ausreißer, in der Regel bin ich aber mit der Qualität stets zufrieden. Bei Fehldrucken, bei denen ich die Designgrenzwerte eingehalten habe, gab es stets anstandslos kostenlosen Ersatz. Man darf von gesintertem Material mit einer Schichtdicke von ca. 150 Mirometer natürlich keine Wunder erwarten. Für Prototypen und Teile an Modellen, bei denen die Oberflächenglätte keine Rolle spielt, ist die Qualität mehr als ausreichend. Besonders beeindruckt mich die Maßgenauigkeit.

Hier mal zum Vergleich Prototyp MeltWerk und Nullserie Formlabs Form 2:

Bild

Bild Bild

Die Teile passen so und so einwandfrei zusammen.

Bei diesem Drehgestellrahmen schnitt MeltWerk sogar am besten ab, vor allem auch durch die hohe Bruchfestigkeit des PA12 an den Rastverbindungen.

Bild

oben: MeltWerk, darunter Formlabs Black Resin, ganz unten i.materialise "Graues Harz" (früher PrimeGray)

Die hier noch mitgedruckten Bolzen wurden allerdings später durch Edelstahl-Zylinderstifte DIN 7 mit 1,5 mm Durchmesser (6 ct pro Stück) ersetzt, weil man Bohrungen zwar aufreiben, Bolzen aber nur aufwändig im Durchmesser reduzieren kann.

Aus meiner Erfahrung sind die gesinterten Teile von MeltWerk nicht schlechter und nicht besser als z.B. von Shapeways. Nur die dünnschichtigen Sinterteile Sculpteo spielen in einer anderen Liga, sind aber auch entsprechend teurer.
Natürlich ist die Sintertechnik für Fahrzeuggehäuse (Serie) und sonstige optisch anspruchsvolle Teile (z.B. Drehgestellblenden) nicht geeignet. Aber dafür verwende ich sie auch nicht.

Grüsse an alle

Bodo-Lutz
Bodo-Lutz
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 19:47
Wohnort: Groß Eichholz

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Steeleye » So 11. Jun 2017, 23:09

Hallo Bodo-Lutz,

jeder macht seine eigenen Erfahrungen; vielleicht hast Du eher Glück und ich eher Pech mit Meltwerk.

Ich hatte bei Meltwerk ein Testmuster bestellt. Die Qualität war umwerfend - super saubere Flächen, selbst Bohrungen mit 1,0 mm (ich weiß, das ist grenzwertig) kamen randscharf und exakt, so dass die Zapfen der vorgesehenen Anbauteile aus Resin ohne Nacharbeit in die Bohrungen passten. Erwartungen übertroffen!
Also bestellte ich eine Serie des gleichen Teils. Was ich dann bekam, ist mit "mau" eher höflich umschrieben. Gut, Meltwerk fand die Qualität in Ordnung, also musste sie wohl in Ordnung sein. Bin ich zu anspruchsvoll?

Eine weitere Serie des gleichen Teils war qualitativ noch eins unten darunter, sodass ich einige Teile sogar entsorgen musste. Das konnte ich keinem Kunden zumuten. Leider habe ich davon keine Bilder.

Bild
unten (mit "x") das zuerst gelieferte Testmuster, darüber die erste Serienlieferung

Auch bei vereinzelten weiteren Bestellungen kam kein Teil mehr an das Testmuster heran, die Teile rangierten eher am unteren Ende der Skala.
Mein Fazit: Meltwerk kann wohl, wenn es will, aber es will wohl nicht immer, zumindest nicht bei meinen Aufträgen... Ich werde mir mal Sculpteo anschauen.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 343
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Tramwaybastler » So 11. Jun 2017, 23:39

Schließ mich Bodo-Lutz an. Hatte bis jetzt noch immer gut Ausdrucke, meistens besser als von Shapeways vor allem bei Stangen und schmale Abstände zwischen Bauteilen.

Wegen der Oberflächen hab ich jetzt eine einfache Möglichkeit gefunden sie spiegelglatt zu bekommen. Diese Methode hab ich beim Dach und dem roten Teil wo sich die Schrift spiegelt ausprobiert. Der weiße Teil ist zum Vergleich nur lackiert.
Bild
Für das Dach und den roten Bereich brauchte ich nicht einmal eine Minute. Bemalt hab ich es dann nur mit dem Pinsel und nicht per Airbrush. Diese Methode kann aber nur auf größeren glatten Flächen wie Dach, Seitenwänden ohne Dachlüfter, Scheinwerfer usw. angewendet werden. Die Kleinteile sollte man bei Modelle aus SLS meiner Meinung nach sowieso als Zurüstteile ausdrucken.

LG Tramwaybastler
Tramwaybastler
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 17:34

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Manfred A. » Mo 12. Jun 2017, 10:20

Tramwaybastler hat geschrieben:Wegen der Oberflächen hab ich jetzt eine einfache Möglichkeit gefunden sie spiegelglatt zu bekommen. Diese Methode hab ich beim Dach und dem roten Teil wo sich die Schrift spiegelt ausprobiert. Der weiße Teil ist zum Vergleich nur lackiert.

Für das Dach und den roten Bereich brauchte ich nicht einmal eine Minute.


Und welche Möglichkeit wäre das?

LG, Manfred
Manfred A.
 
Beiträge: 610
Registriert: Do 30. Dez 2004, 12:13
Wohnort: Wien

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Tramspotters » Mo 12. Jun 2017, 16:20

Steeleye hat geschrieben:Die Qualitätsschwankungen der gesinterten Teile von Meltwerk sind m.E. schlichtweg katastrophal. Es geht von knackscharfen Konturen und sehr glatten Flächen (eher die Ausnahme) über wellige und streifige Teile mit zugelaufenen Details (der Normalfall) bis hin zu irgendwelchen Kunststoffklumpen, die allenfalls eine entfernte Ähnlichkeit mit dem hochgeladenen Teil haben.


Auch ich muss hier widersprechen. Ich habe schon sehr viele Teile bei Meltwerk drucken lassen und bisher war noch keins auch nur annähernd so wie das von dir gezeigte. Ich finde es qualitativ zum Teil sogar noch besser als von SW oder IM.
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 844
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Steeleye » Mo 12. Jun 2017, 17:39

Es ist nett, dass ihr alle widersprecht.
Aber das ändert leider nichts daran, dass mir Meltwerk weit über 100 aus meiner Sicht qualitativ minderwertige Teile geliefert hat.

Oder sind diese welligen, streifigen Teile mit zugelaufenen Details (siehe Bild oben) aus eurer Sicht in Ordnung?

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 343
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Pro und Contra MeltWerk

Beitragvon Bodo-Lutz » Mo 12. Jun 2017, 20:22

Wie bereits vor einem Jahr, als wir das Thema schon einmal in diesem Forum behandelt hatten http://www.modelltram.de/phpbb3/viewtopic.php?f=10&t=4652, werden wir auf Grund unterschiedlicher persönlicher Erfahrungen wohl bei widersprechenden Meinungen bleiben. Es ist das Recht jedes Einzelnen, seinen Dienstleister und sein Material für seine Modelle bzw. Teile davon zu wählen. Ich finde es sogar positiv, wenn man auf Vorzüge und Tücken im Forum hinweist. Aber muss daraus gleich ein MeltWerk-Bashing werden?

Allerdings macht mich stutzig, dass Johannes weit über 100(!) Einzelteile und -wenn ich es dem Foto richtig entnommen habe- sogar Gehäuse bei MeltWerk in Lasersintertechnik bestellt hat.
Abgesehen davon, dass für mich Gehäuse in Sintertechnik nur für Prototypen infrage kommen, hätte ich bei einer solchen Stückzahl und mit den auf dem Foto sichtbaren Mängeln (NEIN, diese welligen, streifigen Teile mit zugelaufenen Details sind NICHT in Ordnung) kostenlosen Ersatz gefordert, wobei ich voraussetze, dass die Designanforderungen eingehalten waren (min. Wandstärke: 1 mm, min. Details: 0.7 mm, Größe (Bounding Box): B + T + H = max. 360 mm, min. Löcher: ∅ 1.0 mm).

Ich hoffe, wir vertragen uns weiterhin

Bodo-Lutz
Bodo-Lutz
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 19:47
Wohnort: Groß Eichholz

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Steeleye » Mo 12. Jun 2017, 21:03

Hallo Bodo-Lutz,

warum soll ich mich nicht mehr mit Dir vertragen? Du hast andere (und zum Glück positivere) Erfahrungen gemacht, das ist das normale Leben.

Und nein, ich sehe das nicht als Meltwerk-Bashing, sondern gebe meine Erfahrungen weiter. Und die sind halt leider nicht so positiv.
Und ja, ich habe die aus meiner Sicht miese Qualität reklamiert (es waren alles Chassis-Teile, was anderes drucke ich nicht in SLS). Zitat dazu aus der Support-Antwort: "Was deutlich zu sehen ist, sind die Baustufen, die für einen 3D Druck völlig normal und zu erwarten sind." Alles in Butter, Diskussion beendet, was kann man da noch argumentieren?

Vielleicht hatte ich ja nur das Pech, dass alle meine Drucke montags entstanden.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 343
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Shapeways verkündet Neuigkeiten Für FUD

Beitragvon Tramspotters » Mo 12. Jun 2017, 21:21

Steeleye hat geschrieben: "Was deutlich zu sehen ist, sind die Baustufen, die für einen 3D Druck völlig normal und zu erwarten sind." Alles in Butter, Diskussion beendet, was kann man da noch argumentieren?


Und damit hast du dich zufrieden gegeben?

Das hätte ich ausdiskutiert und wie Bodo-Lutz schon sagte, bin ich überzeugt, dass ich für eine solche Qualität Ersatz bekommen hätte. Wenn das ein normaler 3D Druck in Sintertechnik sein soll, dann sollten sie den Praktikanten lieber zum Brötchen schmieren verwenden ;-)
Tschoe, Guido

www.tramspotters.de

Tramspotters als App für Smartphones:
iPhone: https://itunes.apple.com/de/app/tramspotters/id911797506?mt=8
Android: https://chayns.net/66805-07155/app
Tramspotters
 
Beiträge: 844
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu Top Thema 3D-Druck

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste