Modellstraßenbahn - digital?

Geschlossenes Forum -
Wichtige Standardthemen, die immer wieder nachgefragt werden. Neuheiten von der Spielwarenmesse sind ebenfalls hier zu finden.
Gesperrt
Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Modellstraßenbahn - digital?

Beitrag von Jan Ruppert »

Hallo Alex.
Märklin Digital und Straßenbahn ist kein Problem.
Allerdings ist der Straßenbahnbetrieb mit Mittelleiter nicht möglich.
Straßenbahn ist ein reines 2-Leiter Thema!

Zu empfehlen sind in diesem Falle die Multiprotokoll-Decoder von Uhlenbrock, weil die von Haus aus auf das Motorola II Format hören.
Damit sind sie mit der 6021 steuerbar.
Der Einbau ist bei den meisten Fahrzeugen kein Problem.
Wenn Du weitere Fragen hast, bitte per PM.
Grüße aus Hamburg
H.-P.Nast

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Technisch hat Herr Nast ganz recht, aber nach meiner Meinung ist das Motorola Format völlig veraltert. DCC bietet mehr Fahrgenüss und mehrere Zuzatsfunktionen (neben z.B. schalten des Lichts auch andere Funktionen wie Sound, andere Lichteffekte usw). Stra-Ba Modelle umbauen ist wirklich ganz einfach, aber gewissene Modelle können (!!) sehr schwierig sein, z.B. Metall-modelle. Als Beispiel habe Ich einen Halling K 5000 mit Coca-Cola Werbung umgebaut für DCC betrieb. Siehe Link unten. Bin jetzt am Arbeit einen Messing Stra-Ba Modell zu bauen (Werner, NZH AB 400/450 von Kees ;-)) welche selbstverständlig auch mit einen Digitaldecoder (DCC) versehen werd.

MfG, Vincent Wesstein
die Niederlande

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Hi Fans.
In einem muß ich Vincent rechtgeben, das DCC-Format ist für den Digitalbetrieb insgesamt die bessere Wahl.
Ich habe hier aber bewusst auf den Querverweis auf das DCC-Format verzichtet, da es sich hier um eine Märklin Bahn handelt.
Da ich nicht weiß, ob zur Steuerung der Anlage die Märklin 6021 oder die Intellibox verwendet wird, bleiben Multiprotokoll-Decoder vorerst die beste Empfehlung.
Ist die Intellibox im Spiel, sind die reinen DCC-Decoder die sicherlich bessere Wahl.
Soviel für heute.
Grüße aus Hamburg
H.-P.Nast

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Entschuldigung, Ich habe leider übersehen dass es hier um einen Märklin Anlage geht. Dann sind die vorgeschlagene Multi-protocol Decoder einen gute Wahl und schliesse Ich mich gerne an bei Herr Nast: nür umsteigen zur DCC wenn Sie einen IB oder Daisy habe. Etwas schwieriger aber sehr viel billiger als einen IB ist das 'Direct Drive' prinzip. Einen alten PC (einen 386-er genügt schön ;-)) wurde so programmiert dass es die Multi-Protocolfunctionen der IB übernimmt. Dafür gibt es viele Programme, die auserhalb dieses Forum gehen. Für mehr Info zur IB siehe der Englishsprachige Yahoo-gruppe IBX (link unten).

MfG, Vincent Wesstein
Co-moderator IBX

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit dem digitalisieren der neuen H&P-Antriebe ?
Fährt überhaupt jemand Straßenbahn digital ?
Würde mich freuen, wenn sich jemand bemerkbar macht.

Gruß

aXel

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Der H&P-Antrieb besteht aus Halling-Komponenten, für die H&P ein neues Kleid geschnitzt hat.
Auf unserer Modulanlage verkehren seit mehreren Jahren Fahrzeuge mit digitalisierter Antriebstechnik von Halling ohne nennenswerte Schwierigkeiten.
Unsere Anlage wird übrigens ausschließlich mit dem Lenz-System digital (aber von Hand) gefahren, da ansonsten das vorbildgerechte "Fahren auf Sicht" technische Probleme verursachen könnte. Als Decoder-Adresse ist dabei jedem Fahrzeug seine Wagennummer zugewiesen...

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 447
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Ruppert »

Hi aXel,
wir haben auch vor Unsere Anlage Digtal zu fahren. Haben auch eine ganze weile suchen müssen um etwas nach unseren Vorstellungen zu finden!
Denn meiner meinung nach sollte mann selbst wenn man digital fährt auch kommplet ohne pc auskommen und in unserem fall sollten trotzdem noch die flexibilität der Modulanlage gewährleistet sein. Und als drittes war es für uns wichtig das unser Blockbetrieb weiterhin funktioniert d.h. das die Bahnen auch ohne manuelles angreifen an den haltestellen anhalten usw. ...
habe mir jetzt in leipzig dekoder der Goldserie von Lenz gekauft und werde da mal bald mit rumprobieren :)

Gruß aus Brandenburg

Gesperrt