Seite 2 von 6

Verfasst: Fr 4. Feb 2005, 23:10
von Jan Ruppert
Bei den Herrmann-Drehgestellen gibt es aber tatsächlich ab und zu welche, die nicht gut rollen. Speziell bei H0m tritt das vermehrt auf.

Ein Nachteil der Herrmann-Drehgestelle ist weiterhin das fehlende Höhenspiel. Neigungswechsel können dadurch nur ungenügend ausgeglichen werden. Das ist leider auch mit der Bastelempfehlung von meinem Vorredner nicht behoben. Wenn Du Steigungen befahren willst, die ungünstigerweise noch im Bogen liegen, wird der Wagen evtl. entgleisen. Vielleicht baust Du mal einen Wagen so, und versuchst es einfach mal. Evtl. klappt es ja auch.
Denn alle anderen Varianten sind mit viel Umbau- und Fräsarbeit verbunden.

Gruß Jan

Verfasst: So 6. Feb 2005, 14:56
von Peter Pauker
Danke für die guten Tipps, ich werde, wenn ich die Wagen mal haben werde, dran rumbasteln, wird schon irgendwie gehe :-).
Wie ist der Mindestradius eines KT4D? Und welches Radius bräuchte eine Dreifachtraktion? (Bei Papiergelenken natürlich)
Oder ist das wie bei einem Einzelwagen?
Und kann man damit auch auf Hartel-Gleisen fahren?
Ich weiß, sind viele Fragen, aber man muss sich ja informieren, und bei den Profis hier, ich muss schon sagen, schönes Forum.
mfg
Alexander

Verfasst: So 6. Feb 2005, 16:27
von Jan Ruppert
Hallo Alexander,

Bei den KT4Ds sollte ein Mindestradius von 20cm nicht unterschritten werden. Besser ist 25cm oder größer.
Dabei ist es egal, ob man Einzel-, Doppel- oder Dreifachtraktion fährt.
Man sollte das auch etwas probieren, wenn es nicht geht, dann ein paar Falten vom Faltenbalg rausnehmen. Ich habe sowieso die Erfahrung gemacht, daß der Herrmann-Balg aus zu steifem Papier besteht. Ich baue mir meine Faltenbälge neu aus ganz dünnem Scherenschnittpapier.

Auf Hartelgleisen kann man fahren, aber nur auf dem Außenradius. der Innenradius ist mit 18cm zu eng.

Gruß Jan

Dreifachtraktion

Verfasst: So 6. Feb 2005, 22:43
von strabafan
Hallo,

nur mal so aus Interesse: Wo gibt (gab) es die Dreifachtraktion des KT4D im Original zu sehen?

Tschau Enrico

Verfasst: So 6. Feb 2005, 22:50
von Peter Pauker
Hallo Enrico,
also die Dreifachtraktionen gab es ín Cottbus und gibt es noch in Erfurt.

und Hallo Jan :-),
kann man auf dem Hartelgleisen auch einen gt6n von Hödl fahren lassen?

mfg
Alexander

Verfasst: So 6. Feb 2005, 23:14
von Jan Ruppert
Hallo Alexander

Der GT6N kann mit den Originalfaltenbälgen leider die Hartelradien nicht befahren. Mit selbstgebauten Papierfaltenbälgen und etwas mehr Gewicht kann er dann den größeren Hartelradius befahren.

Gruß Jan

Verfasst: So 6. Feb 2005, 23:19
von Peter Pauker
Ok, da werd ich mich mal ans basteln machen.
Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich am besten und am sichersten das Gewicht erhöhe?
Und noch was, bei den KT4D kann man doch bei dem neuen H&P Antieb die Drehgestelle feststellen, sie da die passenden Schraben schon dabei, oder muss man die erst besorgen? wenn ja, welche bräuchte ich da?
und ist es vorteilhaft, wenn mal bei einer dreifachtraktion bei alles wagen die vorderen drehgestelle fixiert?
mfg
Alexander

Verfasst: So 6. Feb 2005, 23:24
von Jan Ruppert
Als Gewichte für die GT6 eignen sich Bleiplatten von Graupner, die unter das Dach geklebt werden. Erhältlich in jedem Bastlerladen, der diese Firma führt.

Beim Antrieb für den KT4D sind die Schrauben schon dabei. Die muß man nur entsprehchend einstellen. Ich fahre bei meinen Wagen mit dem vorderen Drehgestell fest eingebaut. Es geht aber auch hinten.
Auf alle Fälle muß bei jedem Wagen ein Drehgestell fest gemacht werden.

Gruß Jan

Verfasst: So 6. Feb 2005, 23:27
von Peter Pauker
Ist die Firma auch im Internet vetreten? Damikt ich rasufinden kann, ob es auch einen entsprechenden Laden bei mir in Zwickau gibt, oder das man gleich im Internet bestellen kann?
Und wenn alle Drehgestelle festgestellt sind kommt es auch nicht zu Entgleisungen?
mfg
Alexander

Verfasst: So 6. Feb 2005, 23:35
von Jan Ruppert
Graupner hat eine Website: http://www.graupner.de

Die Bestellnummer von dem Walzblei ist die 548, da sind 10 Stück drin. Die kann man dann gut mit der Schere schneiden.

Ich habe ja nicht gesagt, alle Drehgestelle, sondern eines pro Wagen.
Dann entgleist auch nix.

Gruß Jan

Verfasst: Mi 9. Feb 2005, 19:44
von Peter Pauker
Hallo,
danke für den Hinweis, aber auf der Homepage stehen leider keine Preise, oder hab ich die übersehen? Ist doch aber bestimmt nicht so teuer, oder?
Und ich hab mich auch nochmal nach Straßenbahngleisen umgesehen, und ich hab gehört Hartelgleis wird nicht mehr hergestellt? Aber bei Hödl gibts die doch noch zu kaufen? Und wie sieht es aus bei er-decor, ists da gleich am besten wenn man auf der Homepage bestellt, und was ist mit dem luna-gleis?
Und übrigens, hab mir jetzt mal erstmal eine einzelne KT4D Zwickau bestellt aber in HO, mal sehen wie sie fährt :-) . Freu mich schon.
Und denk ich mal werd ich mir wohl welche aus Erfurt besorgen, wegen der Dreifachtraktion, schon wegen der Originalität, aber das steht ja leider noch alles in den Sternen :-(
mfg
Alexander

Gleise

Verfasst: Mi 9. Feb 2005, 20:27
von Werner Jurkowski
Hallo Alexander,

Deine Frage nach den Gleisen läßt sich sicherlich am Wochenende besser beantworten. Mehrere Forumsteilnehmer besuchen die Spielwarenmesse in Nürnberg und die Gleise stehen sicherlich auch im Mittelpunkt des Interesses.
Zum ER-Decor Gleis steht schon etwas an anderer Stelle des Forums. Ob die Kinderkrankheiten von vor einem Jahr nun überwunden sind, werde ich hoffentlich am Sonnabend sehen. Warum das Luna Gleis nicht aus den Socken kommt, ist mir rätselhaft, denn die Fertigungtechnik war grundsätzlich in Ordnung. Das Hartel Gleis wurde vor ca. einem Jahr nochmals ausgeliefert (Herr Hödl hatte darüber berichtet) seitdem war aber darüber nichts mehr zu hören und auf der Homepage von Hödl habe ich es nicht mehr gefunden. Herr Hödl ist sicherlich auch auf der Messe, ich kann ja mal nachfragen.

Am Freitagabend findet das TLRS-Treffen in Nürnberg statt (Einladung weiter unten im Forum). Dorthin bringe ich ein Muster für Gleisselbstbau aus Vignolprofilen mit. Das ist interessant für all Jene, die für ihre Strassenbahngleise Flexgleise verwenden, aber keine passenden Weichen finden. Ich zeige also, wie man aus Vignolprofilen seine Weichen einfach selbst bauen kann (wer die Weichen schafft, kann auch alles Andere).

Viele Grüße
Werner

Luna-Gleis

Verfasst: Mi 9. Feb 2005, 22:40
von strabafan
Hallo,

Lunagleise in H0m sind mittlerweile im Handel. Ich selbst habe schon einen größeren Posten gekauft und fange an ein Testoval mit Ausweiche und Steigung zu bauen. Ich möchte dabei vorallem die Komponenten und Bedingungen testen, die ich auf meiner Anlage mal haben werde (möchte)(Weichenantrieb, Steigung u.ä.). Was bei Luna bisher noch nicht erhältlich sind, sind die Spezialelemente wie Kreuzungen und doppelgleisige Abzweigungen. Allerdings hat mir Herr Eng von Navemo bestätigt, das alle Werkzeuge für die Gleise fertig sind und nur beim Belag "Gras" noch experimentiert wird.
Vielleicht gibt es ja auch da von der Messe weitere Neuigkeiten.

Tschau Enrico

Verfasst: Fr 11. Feb 2005, 14:18
von Peter Pauker
Und welche Kupplungen wären für eine solche Dreifachtraktion die geeignetsten? Weil ich habe einen T4D-Großzug und da bin ich mit den Scharfenbergkupplunegn von H&P wirklich nicht zufrieden, wiederum habe ich einen Gotha-Zug und da funktionieren die Kupplungen prima. Kann ich davon ausgehen, dass man da beim Kauf Glück haben muss, damit man einwandfrei funktionierende Kupplunegn bekommt, oder war das bei dem T4D-Großzug einfach Pech? Denn auch durch einiges Biegen hab ich irgendwie kaum Verbesserungen erzielt.

Verfasst: Fr 18. Feb 2005, 16:52
von toofii
hi
kann mir mal einer bitte sagen wo ich die Erfurter KT4D bekommen kann ,ich hatte bisher immer nur pech die Firma H&P sagte mir immer kommt bald kommt bald ...das höre ich jetzt sicher schon 1 jahr lang

mittlerweile weis ich nicht mehr wohin ich mich noch wenden kann