Das hässliche ENDlein

Hier kann jeder seine selbst- oder umgebauten bzw. verfeinerten Fahrzeugmodelle vorstellen.
Auch spezielle Techniken wie Beleuchtungen, Antriebe, oder sonstige Verbesserungen an Industriemodellen sind hier richtig.

Das hässliche ENDlein

Beitragvon Steeleye » Fr 10. Nov 2017, 13:19

Im Jahre 1964 stand für den END-Triebwagen Nr. 5, der noch aus der ersten Beschaffungsserie von 1926 stammte, eine Generalüberholung an. In diesem Zuge erhielt der TW als einziger TW der END einen neuen Aufbau. Die Basis war wiederum ein Holzaufbau. Um dem Wagen ein moderneres Erscheinungsbild zu geben, wurden gummigefasste Scheiben aus dem Bestand der SSB verbaut. Eine Resopal-Innenverkleidung und reichlicher Alu-Zierrat vervollständigten die optische Modernisierung, die 1966 abgeschlossen wurde.

Nach der Stillegung der END im Jahre 1978 ging der Wagen zunächst an den Museumsverein SMS, der ihn 1983 nach Schönau im Odenwald zur dort geplanten Museumsbahn verbrachte. Nach dem Konkurs des Vereins wurde das mittlerweile nach Jahren im Freien total vergammelte Fahrzeug 1997 dann verschrottet.

Was nur als einfache Variante meiner bisherigen END-Fahrzeuge gedacht war, erwies sich als fast kompletter Neubau der Karosserie und des Daches. Nur minimale Änderungen in der Geometrie, z.B. bei den verstärkten Längsträgern unter der Plattform oder der Dachkante, bedeuteten im Modell eine weitgehende Neukonstruktion. Lediglich das Chassis mit dem Antrieb konnte unverändert von seinen Brüdern übernommen werden.

Das Modell enstand dann in bewährter Weise als 3D-Resindruck, ergänzt um aus Messing gegossenen Trittstufen und Schienenräumer sowie gefrästen, einzeln eingesetzten Scheiben.
Das Modell ist gealtert und entspricht dem winterlich versifften Erscheinungsbild Anfang 1978 kurz vor Einstellung der END.

Bild
Bild
Modernisierter TW5 der END

Bild
TW5 im Kreise seiner Familie im Depot Nellingen
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 337
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Das hässliche ENDlein

Beitragvon axelnetz » Fr 10. Nov 2017, 14:57

Hallo, wo lässt du denn deinen 3D Druck mit Resin machen?
axelnetz
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 10:36
Wohnort: Bautzen

Re: Das hässliche ENDlein

Beitragvon Steeleye » Fr 10. Nov 2017, 15:26

axelnetz hat geschrieben:Hallo, wo lässt du denn deinen 3D Druck mit Resin machen?


In meiner Werkstatt, hinten links in der Ecke ;-)

Ich besitze einen eigenen Stereolithografie-Drucker.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 337
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Das hässliche ENDlein

Beitragvon Ingbert » Fr 10. Nov 2017, 18:26

Hallo Johannes,

ein wunderschönes Modell mit viel Liebe ins Detail ist Dir da wieder gelungen.

Nachdem ich die letzten beiden Betriebsjahre der END noch selber erleben durfte, kann ich nur bestätigen: Jawohl, genau in dieser Gestaltung und "Alterung" waren die Fahrzeuge unterwegs. Es braucht keine Fantasie, um das alles wieder aus der Erinnerung mit einem tiefen seufzen hervor zu holen - das ist ein Bild mit allen Einzelheiten.

MfG,
Ingbert Neumeister
Ingbert
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 30. Dez 2004, 19:48

Re: Das hässliche ENDlein

Beitragvon Steeleye » Fr 10. Nov 2017, 20:39

Hallo Ingbert,

vielen Dank für Deine netten Worte!

Bei der Liebe zum Detail bin ich immer wieder selbst überrascht, was heute bereits mit der 3D-Drucktechnik möglich ist. Auf dem Achslagerdeckel ist die nur 0,3 mm hohe Beschriftung "SKF" fast noch zu entziffern, und das mit der nur zweitbesten Druckqualität (50 Micron). Maßstäbliche Nieten sind da fast schon selbstverständlich...

Bild

Viele Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)
Steeleye
 
Beiträge: 337
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda

Re: Das hässliche ENDlein

Beitragvon volkmar.m » Di 14. Nov 2017, 12:01

Steeleye hat geschrieben:Auf dem Achslagerdeckel ist die nur 0,3 mm hohe Beschriftung "SKF" fast noch zu entziffern, und das mit der nur zweitbesten Druckqualität (50 Micron). Maßstäbliche Nieten sind da fast schon selbstverständlich...


Ich bin begeistert!
(Da ist es wohl Zeit, mir selbst die Latte jetzt ein wenig höher hängen ;-) )
Gruss Volkmar
volkmar.m
 
Beiträge: 118
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 23:37
Wohnort: Paris


Zurück zu Fahrzeug-Galerie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste