Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Hier kann jeder seine selbst- oder umgebauten bzw. verfeinerten Fahrzeugmodelle vorstellen.
Auch spezielle Techniken wie Beleuchtungen, Antriebe, oder sonstige Verbesserungen an Industriemodellen sind hier richtig.
Antworten
Helmut G.
Beiträge: 255
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von Helmut G. » Sa 11. Mai 2019, 20:06

Hallo zusammen,

vor langer Zeit bot ein überregionaler Händler H0 Brill Vierachser von Bachmann für 9,80 DM an. Das Gehäuse war ordentlich detailliert, Farbgebung und Beschriftung 'fantasievoll', der Antrieb für Radien ab 25 cm aufwärts brauchbar. Ich legte mir ein paar zu, zum Umgestalten waren sie allemal gut.

Ein Ziel für mich war, einen Lissaboner 'Americanos' daraus nachzubauen. Mit ein paar geänderten Details und neuer Farbe sollte es eigentlich leicht möglich sein – dachte ich.

Bei näherer Betrachtung würde am Originalmodell so gut wie nichts unbearbeitet verbleiben können. Pingelige Bastler könnten sagen, leg das Ding zur Seite, baue ihn Dir von Grund auf neu.

Der äußerlich schwerwiegendste Unterschied liegt für mich in der Anzahl der Seitenfenster. Für Lissabon wären 10 Stück richtig, Bachmanns Brill zeigt 11. Ich könnte diesen Unterschied ignorieren (und mir eine Menge Arbeit sparen), doch da wäre die Schmerzgrenze bei mir überschritten. Mit der Kürzung der Wagenlänge kam natürlich auch die Anpassung des Antriebes auf mich zu.

Auf eine Änderung warteten außerdem die Türgestaltung, die Stirnlampen und die Einstiege.

Mit dem Mini-Kreissägeblatt gelang das Heraustrennen des einen Fensters schnell. Auch das Zusammenfügen und Zusammenkleben der Wagenhälften ging überraschend problemlos.

Bild
Das überzählige Fenster habe ich bereits entfernt

Der Bachmann-Antrieb verfügt nur über ein angetriebenes Drehgestell. Das damalige Sonderangebot war noch mit dem alten, großvolumigen Motor ausgerüstet. Für meinen Verwendungszweck erschien er mir ausreichend. Schwachstelle des Antriebes ist das Kunststoffgetriebe. Das neigt zu gesprungenen Zahnkränzen.

Bei der ersten Probefahrt zeigte sich, daß mehrere Zahnkränze dieses bisher unbenutzten Antriebes Sprünge aufwiesen. Die Geräuschentwicklung nervte und ich entschloß mich, den heute verwendeten Antrieb einzusetzen. Ein einfacher Austausch der Motordrehgestelle, wie ich es mir erhofft hatte, ist nicht möglich, die Baumaße sind leicht unterschiedlich.

Bild
Das Modell ist fertig. Als Farbgebung nahm ich diesmal die simple Ausführung der achtziger Jahre

Bild
Meine drei 'Americanos' (Bachmann, Atlas, Bachmann)

Die von Bachmann eingebaute Beleuchtung habe ich weggelassen. Ein in helles Licht getauchter Motorblock wäre nicht unbedingt ein Highlight...

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.

Helmut G.
Beiträge: 255
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von Helmut G. » So 12. Mai 2019, 16:18

Hallo zusammen,

das Modell fährt:

https://youtu.be/D_DufIwioBs

Gelegentlich treten knarrende Geräusche auf. Ich nehme an, daß die Drehgestellblenden dann leicht an den Rädern schleifen. Da fehlt wohl noch etwas Feinarbeit.

Viel Spaß beim Anschauen
Helmut G.

rene holz
Beiträge: 106
Registriert: Do 30. Dez 2004, 18:16
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von rene holz » Di 14. Mai 2019, 13:07

Klasse umgesetzt die Idee! Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt :D Aber nur als Standmodell.
RenesTrampage

Interurbahner
Beiträge: 17
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 12:47

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von Interurbahner » Mi 15. Mai 2019, 11:09

Danke für die schöne Umsetzung meiner Lieblingslissabonner.
Hier noch ein paar Aufnahmen aus den 90ern:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die "Dauerbaustelle" steht im Moment genau vor mir:
Bild

rene holz
Beiträge: 106
Registriert: Do 30. Dez 2004, 18:16
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von rene holz » Do 16. Mai 2019, 10:59

Frage zu Bild 3! Die dort zu sehenden zwei wagen haben ja offensichtlich nicht die Kleinen Fenster bänder auf dem Dach! Gab es von dieser Variante viele Wagen?
Weis das jemand eventuell?

Gruß RenesTrampage

Helmut G.
Beiträge: 255
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von Helmut G. » Do 16. Mai 2019, 12:32

Hallo zusammen,

die Geschichte der Lissaboner Vierachser erscheint mir als weit entfernt Lebender und der portugiesischen Sprache nicht Mächtiger etwas unübersichtlich. Es gab eine sehr große Zahl von Brill-Sommerwagen mit Laternendach, die bei Netzreduzierungen ausgemustert oder zu geschlossenen Wagen umgebaut wurden. Außerdem lieferte Brill noch 25 geschlossene Vierachser ebenfalls mit Laternendach. Von John Stephenson wurden 20 Tw mit Tonnendach beschafft. Es gab Wagen mit Maximum-Fahrwerk. In ihrer sehr langen Lebensdauer nahm die Werkstatt in Lissabon umfangreiche Auffrischungen und Umbauten vor.

Für sehenswert halte ich das Video 'RODAS DE LISBOA CARRIS (Räder von Lissabon Carris)' über den Verkehrsbetrieb zu Beginn der fünfziger Jahre:

https://www.youtube.com/watch?v=B_Q2Vj72sTI

Ich verstehe zwar kein Wort (und die musikalische Untermalung trifft nicht unbedingt den heutigen Geschmack), aber das Gezeigte lohnt sich
m. E. anzusehen.

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.

rene holz
Beiträge: 106
Registriert: Do 30. Dez 2004, 18:16
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Lissaboner 'Americanos', Bachmann-Umbau, H0

Beitrag von rene holz » Sa 18. Mai 2019, 14:04

Vielen Dank Helmut für die Erläuterung und dem Video!

RenesTrampage

P.S Ein Tolles Video! Wenn man sieht wie viel Handarbeit das war, um solch einen Wagen zu Bauen.

Antworten