München in den 1970ern

Hier kann jeder seine selbst- oder umgebauten bzw. verfeinerten Fahrzeugmodelle vorstellen.
Auch spezielle Techniken wie Beleuchtungen, Antriebe, oder sonstige Verbesserungen an Industriemodellen sind hier richtig.
Antworten
Steeleye
Beiträge: 82
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

München in den 1970ern

Beitrag von Steeleye » So 9. Sep 2018, 16:17

Die gängigsten Fahrzeuge in München in den 1970er Jahren sind bei mir als Modell entstanden: M3/m3, M5/m5, P3/p3.

Alle Fahrzeuge sind eigenkonstruierte 3D-Drucke und verfügen über vorbildorientierte Fahrwerke und Ansteuerungen (M-Wagen: funktionsfähiges 3-Achs-Lenkfahrwerk, P-Wagen: Lenkbalkensteuerung und Allachsantrieb).
Außerdem verfügen alle Fahrzeuge über beleuchtbare Liniennummernkästen.

Die Modelle freuen sich schon auf dem Einsatz in der Heimat ihrer Vorbilder bei "Kleine Bahn ganz groß" in München!

Bild
P3 - M5 - M3.

Bild
P3/p3.

Bild
M5/M5/m5-Zug von oben.

Bild
m5-Heckansicht.

Bild
P3/p3 am Gibitzenhof in der Abendsonne.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)

Manfred A.
Beiträge: 217
Registriert: Do 30. Dez 2004, 12:13
Wohnort: Wien

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Manfred A. » So 9. Sep 2018, 19:28

Sehr schön geworden.

Hast du auch Bilder von den Wagen von unten, sprich von den Fahrwerken?

LG, Manfred

j.knopp89
Beiträge: 75
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: München in den 1970ern

Beitrag von j.knopp89 » Mo 10. Sep 2018, 08:02

Hallo Johannes,

wirklich tolle Modelle die du uns da zeigst.
Und auch sehr sauber gearbeitet von dir.
Die Faltenbalge von den P3/p3 sehen sehr gelungen aus.

Einfach nur Klasse!

Viele Grüße
Justus

Jan Ruppert
Site Admin
Beiträge: 408
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 17:54
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Jan Ruppert » Mo 10. Sep 2018, 08:55

Hallo Johannes,

ich kann mich nur anschließen, die P und M-Wagen sind sehr gut gelungen.
Ab wann wird denn die Serie M4/m4, M5/m5 und P/p in den Verkauf gehen?

Gruß Jan

Steeleye
Beiträge: 82
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Steeleye » Mo 10. Sep 2018, 15:40

Vielen Dank für die anerkennenden Worte!
Manfred A. hat geschrieben: Hast du auch Bilder von den Wagen von unten, sprich von den Fahrwerken?
Nein, vom Fahrwerk habe ich leider keine Bilder.
Jan Ruppert hat geschrieben: Ab wann wird denn die Serie M4/m4, M5/m5 und P/p in den Verkauf gehen?
Wenn die Kapazitäten es zulassen; auf keinen Fall vor "Kleine Bahn" in München. Genaueres kann ich derzeit leider noch nicht sagen.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)

Tatrapilot
Beiträge: 86
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:26

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Tatrapilot » Di 11. Sep 2018, 06:18

Ganz tolle Arbeit! Die Wagen wirken wieIndustriemodelle. :P

Steeleye
Beiträge: 82
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Steeleye » Fr 14. Sep 2018, 15:44

Tatrapilot hat geschrieben:Ganz tolle Arbeit! Die Wagen wirken wieIndustriemodelle. :P
Herzlichen Dank!
Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)

rene holz
Beiträge: 106
Registriert: Do 30. Dez 2004, 18:16
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von rene holz » Mo 17. Sep 2018, 12:47

Echt Tolle Fahrzeuge !!

lernkern
Beiträge: 154
Registriert: Di 8. Jan 2013, 00:39
Wohnort: Melbourne

Re: München in den 1970ern

Beitrag von lernkern » Mi 19. Sep 2018, 01:42

Tag Johannes.

Wow! Die sehen klasse aus!

Viele Grüße

Jörg

gelenkwagen
Beiträge: 101
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 12:42
Wohnort: Dänemark
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von gelenkwagen » Mi 17. Okt 2018, 15:59

Wunderschöne Wagen! :D
MFG
Morten aus Dänemark

Meine Modellstraßenbahnen:
http://mortenschmidt.piwigo.com/index?/ ... sporvogne/

MU5T4N6
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 18:39
Wohnort: Northamptonshire
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von MU5T4N6 » Fr 25. Jan 2019, 20:06

Servus Johannes,

das sind die besten Münchner Trammodelle, die ich bislang gesehen habe. Sollte es die Modelle oder die 3D-Drucke mal zu erwerben geben, bin ich auf jeden Fall interessiert.
Gruß, Max

Münchner in England.
Modellbahnen aus EU, UK & US:
Bild
Insider

ŠKODA For City
Beiträge: 27
Registriert: Di 16. Sep 2014, 21:52
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von ŠKODA For City » Sa 26. Jan 2019, 19:33

Guten Abend,

Großartig! Kannst du die Fahrzeuge auch in "Action" auf deiner Anlage zeigen? Gerne auch mit dem neuerem Zeug. :D

Mfg aus Dresden

Einmotorer
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 08:52
Wohnort: im Siebengebirge

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Einmotorer » Sa 26. Jan 2019, 20:18

Hallo, Namensvetter!
Ich habe deine Münchner Trams jetzt erst entdeckt und vielleicht Augen gemacht! :shock: Wirklich fantastische Fahrzeuge, Chapeau! Ich kann meinen Vorschreiber nur unterstützen: Bilder (oder ein Video) vom Einsatz auf deiner Anlage würden mich auch sehr interessieren.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

Steeleye
Beiträge: 82
Registriert: So 2. Mär 2008, 00:28
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: München in den 1970ern

Beitrag von Steeleye » So 27. Jan 2019, 09:35

Hallo zusammen,

nochmals vielen Dank für eure anerkennenden Worte!

Leider habe ich keine Modellbahnanlage im klassischen Sinne, sondern lediglich Module, die nur bei Treffen oder Austellungen aufgebaut werden. Daher kann ich leider kurzfristig kein Video drehen, sorry!
Die nächste Gelegenheit, die Modelle in Action zu erleben, ist "Kleine Bahn ganz groß" in München. Dort werden die Fahrzeuge dann auch zusammen "mit dem neueren Zeug" in Betrieb sein :wink:

Als Standmodelle werde ich die Fahrzeuge am nächsten Samstag auf dem TLRS-Treffen in Nürnberg zeigen. Wer die Modelle also in natura sehen möchte, hat dort die Gelegenheit.

Grüße, Johannes
Wünsche sind die Vorboten unserer Fähigkeiten. (J. W. v. Goethe)

Antworten