GOG Tram

Hier kann jeder seine selbst- oder umgebauten bzw. verfeinerten Fahrzeugmodelle vorstellen.
Auch spezielle Techniken wie Beleuchtungen, Antriebe, oder sonstige Verbesserungen an Industriemodellen sind hier richtig.
Antworten
Gerdo
Beiträge: 68
Registriert: Mi 2. Jan 2008, 21:17
Wohnort: 26556 Utarp

GOG Tram

Beitrag von Gerdo » Sa 6. Jul 2019, 17:18

Moin die Runde, habe von Heidelberger Freunden diese Adress bekommen : http://www.kwtrams.co.uk/product-category/gog-kits.
Siehe da, es gibt wieder GOG Tram. Für den, den es interessiert. Man müßte sich aber wohl beeilen, so lange der "Verein" noch in der EU ist.
Später koste es dann wohl Zoll!!
Mit Grüßen aus Ostfriesland Utz

Helmut G.
Beiträge: 279
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Re: GOG Tram

Beitrag von Helmut G. » Sa 6. Jul 2019, 19:40

Hallo zusammen,

die ehemaligen Gog Modelle werden als farblich unbehandelte Bausätze angeboten. Eine Motorisierung von KWTrams kann dazu bestellt werden. Bei den Vierachsern ist zusätzlich ein Antrieb von Alan Kirkman mit Komponenten von Halling erhältlich.

Alle Antriebe können auch als Ersatzteile bestellt werden.

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.

Helmut G.
Beiträge: 279
Registriert: Sa 4. Nov 2006, 19:27
Wohnort: Lüneburg

Re: GOG Tram

Beitrag von Helmut G. » So 17. Nov 2019, 15:29

Hallo zusammen,

beim Stöbern durch das Internet fiel mir auf, daß das Modell des vor vielen Jahren von Gog Tram nachempfundenen vierfenstrigen Frankfurter C Triebwagens (war es je erhältlich?) jetzt als farblich unbehandelter Kunststoff-Bausatz von KWTrams angeboten wird.

Bild
Foto: Paul Coles

Nähere Einzelheiten sind hier zu finden:

http://www.kwtrams.co.uk/products

Als Motorisierung wird ein Antrieb mit 32 mm Achsstand benötigt, der auch von KWTrams erhältlich ist.

Viel Spaß beim Basteln
Helmut G.

derbaryard
Beiträge: 22
Registriert: So 10. Feb 2008, 14:36
Wohnort: Suedhessen

Re: GOG Tram

Beitrag von derbaryard » Mo 18. Nov 2019, 11:20

Hatte nicht Uenver/MaluTram den C mal angeboten?

Der sah aus, als basierte er auf dem Gog...
Die Bahn kommt...

Matthias.Vollstedt
Beiträge: 67
Registriert: Di 1. Mär 2005, 20:49
Wohnort: Essen

Uenver-Modelle

Beitrag von Matthias.Vollstedt » Fr 29. Nov 2019, 19:06

Ja, den Beiwagen habe ich sogar.
Das Gog-Problem der grobschlächtigen Nachbildung hat Uenver eher noch verschärft: Seine Wandstärken hatten bei allen seinen Modellen nach Vorbildern aus Deutschland und der Schweiz immer etwas von „Ritter Kuniberts Burgmauern“.
Selbst der Märklinisten-Spruch „Sieht man auf zwei Meter Entfernung sowieso nicht mehr“ hat da nicht mehr geholfen.
Was dann in Frankreich zum endgültigen Aus geführt hat, habe ich nicht mehr verfolgt.

Grüße
Matthias
Mehr Infos zum Bau und Betrieb von Modelltrams findet Ihr in meinem Buch "Straßenbahn im Modell", 2. Auflage Alba-Verlag Düsseldorf. Allzeit "gute Fahrt" in unserem schönen Hobby wünscht Euch
Matthias Vollstedt

Antworten