Mailänder U-Bahn von N3C-Modelli / DaTrains

Hier kann jeder seine selbst- oder umgebauten bzw. verfeinerten Fahrzeugmodelle vorstellen.
Auch spezielle Techniken wie Beleuchtungen, Antriebe, oder sonstige Verbesserungen an Industriemodellen sind hier richtig.
Antworten
Gundi
Beiträge: 71
Registriert: So 25. Nov 2007, 11:26
Wohnort: Hamburg

Mailänder U-Bahn von N3C-Modelli / DaTrains

Beitrag von Gundi »

Da sind sie also: eine der wenigen Dinge, die mit etwas Verzögerung in diesen meist ernüchternden Coronazeiten geklappt haben. Als ich Ende Februar diesen Jahres mit Silvio Assi ( http://www.mini-miniatures.it/ ) erstmals in Kontakt trat, war ich mir nicht sicher. Schließlich hätte er durchaus auch antworten können, dass man derzeit in Mailand gänzlich andere Probleme habe, als kleine Modell-U-Bahnen zu bauen. Aber nein – stetes freundlicher und zeitnaher Kontakt per E-Mail, unter reichlichem Gebrauch des Google-Translators, begleiteten die Zeit der Produktion.
Für die Nietenzähler unter uns sind die Modelle nur bedingt etwas, da es sich um Handarbeitsmodelle handelt, die hier und da natürlich nicht ganz an industriell und maschinell hergestellte Serienmodelle heranreichen. Minimale Unregelmäßigkeiten an den Wagenkästen und nicht immer 100%ig saubere Farbkanten muss man verzeihen können. Aber ich sage auch immer, der Gesamteindruck muss stimmen. Ob dies der Fall ist, kann sich jeder anhand der Bilder selbst beantworten.

Bild

Allein die Fenster (einzeln eingesetzte Acrylfenster, schwarze Umrandungen und feine Rahmen aus Metall-Ätzteilen) sprechen für sich. Diese sind bei meinen Modellen sogar besser als jene, die auf der Seite von daTains ( http://www.datrains.eu/ ) gezeigt werden, da alle absolut klar und sauber!

Bild

Alle Achsen bestehen, wie auch die mit Neodym Magneten versehenden Scharfenbergkupplungen, aus Metall. Für den sicheren Fahrbetrieb musste ich jedoch die Triebköpfe noch mit jeweils 30 Gramm „nachbeschweren“. Dafür war im Unterbodenbereich zwischen den Drehgestellen zum Glück noch ausreichend Platz vorhanden. Metall-Scharfenbergkupplungen für den Doppeltraktionsbetrieb lagen ebenfalls bei.

Bild

Die Verpackungen und deren Aufmachung stehen denen von Großserienmodellen in nichts nach. Diese kamen auch dementsprechend verpackt aus Italien an. Die Vitrine im U-Bahnhof-Design für 49,-€ (Stand 2020) ist ebenfalls von hervorragender Qualität. Eine 1cm dicke Arcylplatte mit eingefrästen Rillenschienen, aufgeklebtem Gleisbettfoto und sauber gefräster Einfassung für die aus 4,5mm dicken Acryl bestehenden und sauber gebogene Haube, die an der Rückwand das Diorama einer Mailänder U-Bahn Station aufweist, machen ebenfalls einen sehr zufriedenstellenden Eindruck.

Bild

Bild

Naturgemäß muss man auf die filigranen Spiegelchen an den Wagenköpfen besonders Acht geben ;-)
Anbei noch drei nachvertonte Videos in/aus meinem U-Bahnhof-Diorama, welches ich ja bereits in einem gesonderten Thread vorstellte.

Clip 1: https://youtu.be/52RR_yxV5ic
Clip 2: https://youtu.be/PdrX7uybqes
Clip 3: https://youtu.be/8S4uzjrH0k8

...und noch zwei Überführungsvideos von daTrains ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=WVjouti ... x&index=13
https://www.youtube.com/watch?v=0JLp2lQ ... x&index=14

Gruß und schönes Wochenende: Michael
Antworten