Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Hier kann jeder seine Modellstraßenbahnanlage in Wort und Bild vorstellen.
Tramspotters
Beiträge: 457
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Tramspotters »

Ist ja schade mit dem M6, aber die Bilder deiner schönen Anlage entschädigen dafür umso mehr.

misanek23
Beiträge: 30
Registriert: So 12. Jul 2009, 10:18

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von misanek23 »

Nick:
sehr schönen Anlagu und Bild :-) wird auch das Video?
Deine Strassenbahn GT6 Arnold "Vestische" in Grün gehe schlecht? Meine Essen Arnold HN2112 und Persil HN2111 original schlecht gehen, Persil gegenwärtig hat Fahrwerk von alte Serie Arnold GT6 und gehen super und Essen hat neu radsatz ( sende mir Arnold ) und Gehen gut. Neu GT6 Vestische und Gotha gehen super.
M6 ich nicht kaufen, Es ist noch ziemlich schlecht Referenz.
Viele Grüsse Michal

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

misanek23 hat geschrieben:Nick:
sehr schönen Anlagu und Bild :-) wird auch das Video?
Hallo Michal, ein Video meiner Anlage wird es nicht geben, aber es sind einige von div. Besuchern im Netz.

misanek23 hat geschrieben:Deine Strassenbahn GT6 Arnold "Vestische" in Grün gehe schlecht? Neu GT6 Vestische und Gotha gehen super.
Ich habe den "neuen" GT 6 der Vestische, der läuft eigentlich ganz gut, ähnlich wie mein neuer M6 von Hobbytrain. Aber es ist kein Vergleich zu den Fahreigenschaften der alten Arnold GT 6 Modelle.

Der GT 6 mit der Jägermeisterwerbung hat auch ein Fahrwerk der alten Arnoldmodelle bekommen. Die erste Hornby Neuauflage der Straßenbahn hatte zuviele Mängel und Kinderkrankheiten.
Bei dem Modell der Vestischen und jenem aus Gotha, sind die Mängel dank neuer Antriebszahnräder aus Metall beseitigt.

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Hier nochmal ein Update mit Bildern des fertigen Hochhauses....

Bild

Bild

Bild

Die Backsteinplatten entstanden aus den recht dünnen "Slater's Plastikard" Platten die sich recht leicht verarbeiten ließen und wunderbar die Farbe in den Mauerfugen annahmen.

Leider war ich neben den Häuserbastelleien auch noch damit beschäftigt eine Trennstelle und einen Weichenantrieb wieder funktionsfähig zu machen. Bei der Trennstelle bedurfte es eines neuen Signalschalters, der Weichenantrieb war defekt. Ich habe mir deshalb mal was ganz anderes für den Unterflurbetrieb der Weichen zugelegt.

Bild

Hier eine der Bezugsquellen:

https://www.menzels-lokschuppen.de/Mode ... henantrieb

Das Teil schaltet recht langsam den Weichenstellhebel, ähnlich dem eines Servos. Es lässt sich der Hub, die Stellhebelhöhe und auch der Schlitten individuell einstellen. Zudem gibt es noch weitere Schaltmöglichkeiten, so das auch Flügelsignale u.ä. damit geschaltet werden können.
Leider konnte ich für diesen Antrieb meinen in Gebrauch befindlichen Fleischmann Weichenschalter nur bedingt einsetzen.Sollte man sich am Fl-Weichenschalter mal verschalten, stimmt unter Umständen die Lage des Weichenschalters nicht mehr mit der tatsächlichen Weichenstellung überein. Zudem müsste man den Schalthebel solange ziehen, bis der Schaltvorgang beendet ist. Dafür kann man mit den simplen Standart-Kippschaltern den Antrieb optimal beschalten, die ich auf meiner Anlage bereits für div. Trennstellen im Einatz habe.

Tramspotters
Beiträge: 457
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 22:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Tramspotters »

Sieht klasse aus. Hast du dich beim Hochhaus vom Wilhelm-Marx-Haus inspirieren lassen?

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Tramspotters hat geschrieben:Sieht klasse aus. Hast du dich beim Hochhaus vom Wilhelm-Marx-Haus inspirieren lassen?
Ja durchaus,das Gebäude ist das perfekte Beispiel für jene (Hochhaus)-Baukultur der 20er jahre. Einige Gestaltungselemente finden sich auch an meinem Gebäude wieder. Der Dachbereich der alten Dortmunder Union Brauerei diente mir als Vorlage für den Dachaufbau meines Hochhauses.

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Hier nach längerer Zeit mal wieder ein Update.. Derzeit bin ich dabei aus übriggebliebenen Häuserfassaden Halbreiefgebäude für den Hintergrund zu bauen. Diese Gebäude stehen dann auf dem linken Anlagensegment zwischen Hochhaus und dem bereits bestehenden beigen Gebäude der rechten Anlagehälfte.

Hier das erste fertige Gebäude...

Bild

Bild

Bild


So sah das am Anfang aus..

Bild

neudalhausenstadbahn
Beiträge: 259
Registriert: Do 19. Mai 2016, 12:35
Wohnort: Arnheim(NL)

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von neudalhausenstadbahn »

Hallo Nick, ich hab deine ganze thema angeschaut und es seht gut aus. Nach meinem geschmack könnte das asphalt und einige gebäude noch etwas veralterung gebrauchen. Spezial das asphalt bekomt dan auch etwas mehr tiefe und nicht zo neu grau.

Deine mehr veraltertete gebäude findi ich sehr schön und mit ihre letzte baubericht hab auch wieder was neues gelernt.

Grüße Michiel
Demoteam Imherloher Bahnhof, das Demoteam für Ihre Modellspur Messe

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

neudalhausenstadbahn hat geschrieben:Hallo Nick, ich hab deine ganze thema angeschaut und es seht gut aus. Nach meinem geschmack könnte das asphalt und einige gebäude noch etwas veralterung gebrauchen. Spezial das asphalt bekomt dan auch etwas mehr tiefe und nicht zo neu grau.

Deine mehr veraltertete gebäude findi ich sehr schön und mit ihre letzte baubericht hab auch wieder was neues gelernt.

Grüße Michiel
Hallo Michiel, vielen Dank für Deine Antwort. Was die Straßen angeht, so sind die eigentlich nicht so hellgrau und neu wie auf den Fotos zu sehen.Die Anlage spiegelt allerdings die Zeit um 1980 wieder, wo viele der Hauptstraßen neu gemacht wurden und die Kopfsteinpflasterstraßen nach und nach verschwanden oder überteert worden sind.
Was meine stark gealterten Gebäude angeht, so werden in diesem Häuserblock noch mehr kommen.Die restlichen Gebäude sind mehr oder weniger "dezent" gealtert, weil viele Häuser um 1980 noch recht neu waren oder zwischenzeitlich (Sanierungswelle der Siebziger in Deutschland) renoviert worden sind.

neudalhausenstadbahn
Beiträge: 259
Registriert: Do 19. Mai 2016, 12:35
Wohnort: Arnheim(NL)

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von neudalhausenstadbahn »

Hallo Nick, danke für deine erklärung, die seit von deine anlagen und Deutsche vorgeschichte hat ich nicht mitbekommen gibt aber ein gute hintergrund in wie deine anlage zu gestalten.

Das farbe auf bilder mal anders aussehen wie im echt das hab ich auch oft. Mit ein kleines diorama wie ich bauen kann ich er dan unter ein büroleucht setzen und so die bilder ausleuchten aber mit ein grosere anlagen wirt das schwieriger.

Dan doch weiter gehnt auf deine hintergrund information noch eine frage. War das asphalt in die 70er und 80er jahre viel grauer wie heute? Ich bin selbst aus baujahr 82 und hab die erste 25 jahre nicht auf dieser details geachtet.

Grüße Michiel
Demoteam Imherloher Bahnhof, das Demoteam für Ihre Modellspur Messe

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Hallo Michiel,

ob der Asphalt führer anders ausgesehen hat, wie heute kann ich nicht mehr genau sagen. Ich weis nur noch das mir in den Achtzigern in NL auf der A 12 der Asphalt etwas heller in Erinnerung war wie in Deutschland. Mitlerweile dürfte die Straße aber mindestens 4x wieder neu gemacht worden sein. Das war noch zu jener Zeit, glaube 198,1 wo man über die A 12 bei Arnheim durch einen Kreisel geschickt wurde, weil es die Brücke darüber noch nicht gab.

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Es gibt mal wieder nach langer Zeit ein Update von meiner Anlage...

Nach dem das eine Reliefgebäude aus Polateilen entstanden war hatte ich vor der Baupause noch einw eiteres Gebäude im Rohbau fertig. Dieses wurde nun in ähnlicher Gestaltung wie das Nachbargebäude fertiggestellt. Später wird der Hintergrund noch überarbeitet, so das man dann mehr wie nur blauen Himmel durch die Tordurchfahrt sieht.

Bild

Eine weitere Ampelkreuzung wurde noch eingerichtet, bei der die "Buschampeln" erstmals "tiefergelegt" und farblich nachbehandelt wurden.

Bild

Das gleiche habe ich dann noch bei den Ampeln auf dem rechten Anlagenteil gemacht.

Bild

Bild

Neue LED-Straßenleuchten und Oberleitungsmasten wurden im linken Anlagenteil verbaut..

Bild

Bild

Ein bischen Gartengestaltung habe ich zwischendurch auch noch gemacht und weitere Oberleitungsmasten aufgestellt.

Bild

Bei der Verkabelung des linken Anlagenteils habe ich neben den Gleichrichtern auch noch Spannungsregler verbaut um die LED-Lampen in ihrer Helligkeit individuell einstellen zu können.

Bild

Hier mal ein paar Fotos mit der neuen Hauptstraßenbeleuchtung in LED-Technik. Die Lampen auf dem rechten Anlagenteil wurden teilweise von mir umgerüstet. Weitere Lampen werde ich wohl nicht mehr umbauen, da mir die Lichtverteilung so eigentlich am Besten gefällt. Außerdem habe ich, trotz sauberer Verkabelung, kaum noch Platz unter dem rechten Anlagenteil um weitere Spannungsregler, sammt Gleichstrominselbetrieb unterbringen zu können. Allenfalls die 4 Pilzleuchten bei den 3 modernen Volmerhäusern könnte ich noch umrüsten, da die benötigte Technik noch in Reichweite der Lampen installiert ist. Außerdem halte ich die Umrüstung der Gaslaternen mit den Birnen auf Warmweiße LED für wenig sinnvoll, da sich an der Lichtfarbe kaum etwas ändernt und mir die Birnenbeleuchtung in diesem Fall besser gefallt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

neverstopleveling
Beiträge: 64
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 16:56

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von neverstopleveling »

Wunderbare Anlage mit toller Stadtatmosphäre. Gefällt mir sehr gut, obwohl ich selbst in H0 "zuhause" bin. Deine Anlage erinnert mich vom Gesamteindruck her ein bisschen an die "Rheinberger Straßenbahnbetriebe"

lernkern
Beiträge: 160
Registriert: Di 8. Jan 2013, 00:39
Wohnort: Melbourne

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von lernkern »

Tag Nick.

Schöööööön!-))

Auch, dass es bei dir wieder weitergeht freut mich. Bei mir ruht der Bau grade aufgrund mangelnder Motivation... Aber die kommt schon wieder.

Gruß

Jörg

Nick
Beiträge: 98
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:27
Wohnort: Kreis Neuss /Berlin

Re: Meine Straßenbahnanlage in Spur N

Beitrag von Nick »

Erstmal vielen Dank für eure Antworten.. Ja es geht wieder weiter mit der N-Strassenbahnanlage, nachdem ich fast ein Jahr für die Umgestaltung meines H0-Dioramas gebraucht habe.
Die gewonnenen Erkenntnisse beim Umbau des Dioramas, sind dann auch gleich in die N-Anlage geflossen.

Hier noch 3 Bilder aus eher seltenen Perspektiven, die man eingentlich nur machen kann wenn die Anlage auseinander ist.

Bild

Bild

Bild

Meine N-Strassenbahn von oben.. (linker Teil)

Bild

Antworten