Straßenbahnanlage TTm

Hier kann jeder seine Modellstraßenbahnanlage in Wort und Bild vorstellen.
christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Straßenbahnanlage TTm

Beitrag von christian82 »

Hi,

durch die Dachbodenrenovierung habe ich über einem eingebauten Selbstbauschrank nun eine freie Oberfläche. Diese würde ich gerne mit einer Straßenbahn(segment)anlage bereichern.

Parameter:
- TTm
- Stadt vielleicht mit etwas Überlandflair
- Länge 380, Tiefe 50-60cm (durch Dachschrägen an der Seite und Hinten in der Höhe eingeengt)
- längste Züge T4D mit B4D / T6A2 mit B6A2 /T4-62 mit B4-62 und Altbau-Dreiertraktion
- keine Erweiterungsmöglichkeiten in Form von L-Abzweig
- Analog vs. Digital noch nicht "ausgekämpft", aber wenn dann eher Digital mit manueller/analoger Weichenstellung

Vielleicht kann der ein oder andere mir bei der Gleisplanung helfen. Noch habe ich noch kein so zündendes Konzept im Kopf.

Für alle, die eher größer oder kleiner unterwegs sind - TTm also 9mm-Gleise können mit vorgeformten Teilen aus dem Roco-Gleissystem eine Wendeschleife auf knapp 50cm bilden. Mit Flexgleis gehts dann noch etwas enger (35cm Durchmesser ist auch (noch) machbar)
Zuletzt geändert von christian82 am Mi 8. Okt 2014, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Hier eine erste Planung:
Dateianhänge
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (14.32 KiB) 20027 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

aXel
Beiträge: 54
Registriert: Di 4. Jan 2005, 16:51
Wohnort: Oberes Elbtal

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von aXel »

Hallo Christian,

erster Gleisplan ist entwicklungsfähig. An den kurzen Gleisdreiecken im Zentrum bekommst du analog Probleme, soll heißen, du musst ständig umpolen. Die Lösung wäre, es zweigleisig auszubauen. Dann wäre es auch in den Wendeschleifen einfacher.

Gruß

aXel

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Achso, ich vergaß - ich fahre mit betriebsfähiger Oberleitung und spare mir das Umpolen
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Am Wochenende habe ich nochmal nachgemessen, wenn man im hinteren Bereich an den Dachschrägen 15cm Höhe (Unterbau + Höhe Oberleitung)beachtet, komme ich auf eine Tiefe von 55cm und eine Länge von 350cm. Und dann hab ich mir noch Überlegungen zum Gleisplan gemacht. Die Wendeschleife links ist Dresden-Bühlau nachempfunden - eine extrem kleine und platzsparende doppelgleisige Wendeschleife. Die Wendeschleife rechts ist erstmal nur die linke Seite gespiegelt aber so kann man noch ein paar cm Gleis herausschinden.
Dateianhänge
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (12.36 KiB) 19711 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

So, die finale Planung der Segmentanlage auf 3,60x0,60 steht.

Gestern habe ich das erste Segment ganz links mit der Gleisschleife probegelegt. Im Anhang mal ein Überblick und Einzelansichten. Ich kann theoretisch drei Linien im Betrieb halten. Mit dem Abzweig links nach unten ist auch eine Segmenterweiterung machbar. Aber alles nach und nach.

Grüne Kreise sind Stellweichen, grüne Kreise Rückfallweichen. Der Pfeil links unten ist der Anschluß. Haltestellen sind auch mit eingezeichnet. Für meinen Betriebshof habe ich keinen Platz aber dafür die Erweiterung offen gelassen
1.png
1.png (9.69 KiB) 19246 mal betrachtet
2.png
2.png (10.88 KiB) 19246 mal betrachtet
3.png
3.png (5.97 KiB) 19108 mal betrachtet
4.png
4.png (5.55 KiB) 19246 mal betrachtet
Zuletzt geändert von christian82 am Mi 4. Dez 2013, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Rechtecke sind Stellweichen, Kreise sind Rückfallweichen, kleiner Fehler...

Als Ergänzung die Linienführung:

Linie A macht die große Runde von links nach rechts und zurück.

Linie B von links kommend fährt am ersten Gleisdreieck vorbei, fährt am zweiten Gleisdreieck links und dreht dann in der Blockumfahrung und fährt zurück.

Linie C startet rechts, fährt am ersten Gleisdreieck ein nach rechts, hinten in die Blockumfahrung und kommt dann am zweiten Gleisdreieck wieder heraus.

Die zweigleisige Ausweiche im oberen mittigen Bereich ist als Endstelle zu sehen und wird nicht in beide Richtungen befahren sondern nur von rechts kommend. Eine Stellweiche kann ich noch durch eine Rückfallweiche ersetzen - im rechten Gleisdreieck oben. Ich habs im Bild drei nochmal grafisch überarbeitet.



--------------------



Ich habe nochmal eine weitere Variante eingeplant. Diese gefällt mir glatt noch besser.

Es wird an der Stellweiche oben eine Vorsortierung erfolgen und um den Nachbau der "Käseglocke", dem Pavillon am Dresdner Postplatz (auch am Pirnaischen- und am Albertplatz vorhanden) vorbeigehen. Das erspart mir zudem eine Oberleitungweichenverdrahtung. Gut, die Weiche müßte dann noch bissl mehr mittig im Segment liegen. Aber die genaue Lage kommt dann erst beim Bau.
5  Kopie.jpg
5 Kopie.jpg (12.87 KiB) 19101 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Am Wochenende habe ich auch schon mal probegelegt, mit dem Zirkel Radien geschwungen und Eindrücke wirken lassen.

Folgender Gleisplan kommt dem Entgültigen ziemlich nahe:

Bild

Rot schraffiert sind die Fußwege
Grüne Linie die Fahrleitung
Gelb die Quer/Halteseile
Braun die geplanten Masten (wird ein ziemlicher Urwald)

Die obere Weiche teilt sich auf einem separaten Gleiskörper und schwenkt dann in den Straßenverlauf, es ist ähnlich wie am Ortsübergang von Radebeul nach Coswig. Das hat für mich den Vorteil, ich muß die Weiche nicht unter Pflaster legen sondern kann die Schwellen rausgucken lassen.

Jetzt fehlt mir nur noch ne Idee, was ich in der grün schraffierten Fläche hinsetze. Für einen Wohnblock ist es mir zu klein, irgendein kleiner Industriebetrieb wäre passender. Am oberen Rand kommt auf die Fläche eine Mauer hin, dahinter befindet sich der Friedhof. Da brauch ich mir keine Sorgen um eine Hintergrundkulisse zu machen, da dort eh eine Dachschräge rauskommt.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

M.V. Wesstein
Beiträge: 136
Registriert: Sa 1. Jan 2005, 16:10

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von M.V. Wesstein »

Ich werde Dir einen alten Schmiede vorschlagen, aufgestellt im südlichen Bereich mit einen gemauerten Hof nördlich vom Gebäude. Der Fußweg im Weichenbereich könnte entfallen, erst weiter (im Doppelspurbereich) wieder beidseitig der Straße. Alternativ zur Schmiede könnte einen Brauerei sein (Faller/Kibri Modell?), ebenfalls mit einem Hof.

Viel Erfolg!

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Brauerei klingt gut. :P

Den Fußweg werd ich dann entsprechend anpassen aber so als Vorschlag gar nicht schlecht. Ich war letztens in der Landskron-Brauerei in Görlitz, das Sudkesselhaus ist auf jeden Fall modellbahntechnisch umzusetzen, die Gärtanks sind ja eh im Keller und nicht sichtbar, fehlen nur noch die Abfüllanlagen und Umschlagplätze. Könnte dann aber wiederum zu knapp im Platz werden.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

Henry Meyer
Beiträge: 32
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 08:22
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von Henry Meyer »

Hallo Christian,

noch ein Hinweis zur Gestaltung. Die Wendeschleife sollte einen Grund haben, warum sie in der eingleisigen Strecke eingebunden ist. Bei diesen Platzverhältnissen wäre es betrieblich einfacher sie in die zweigleisige Strecke einzubinden. So wie es jetzt geplant ist, muss die Schleife auch in die Signalanlage berücksichtigt werden. Vielleicht lassen sich 1..2 cm Höhenunterschied einbauen, dann sieht es wieder plausibel aus. Die Fahrleitung in der Schleife an einen Mast zu hängen sieht sicherlich interessant aus. Im Original würde ich an die Masten einfach Ausleger montieren und zur Einsparung von Masten so wie schon eingezeichnet einen Spitzenabzug bauen. Einen Mast in der Mitte würde man sicherlich dann bauen, wenn die Masten sehr weit vom Gleis entfernt stehen müssen (Straße, Rad + Fußweg,...) und innen auch kein Platz wäre.

Einen guten Rutsch
Franka & Henry

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Hallo,

die Schleife hat einen einfachen Grund - sie ist nur eine Behelfsschleife (ähnlich Erfurt Kranichfelder Straße), die eigentlich nur selten genutzt wird, aufgrund der (fiktiven) Weiterführung auch normalerweise links liegen gelassen wird. Aber in dieser Weiterführung gibt es aktuell Gleisbauarbeiten so dass sie wieder reaktiviert wurde.

Die Fahrleitungsspinne wird zugunsten einer Einzelmastverdrahtung geändert. Ich hatte das irgendwo einmal gesehen (Dresden-Bühlau?) und es hatte mich fasziniert.
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Damit niemand denkt, ich baue nur noch Werbeartikel, habe ich gestern und heute mal den seit Weihnachten fertigen Segmentkasten (60x90cm) hervorgekramt, ausgemessen, Bögen gezogen und den Gleisplan umgesetzt.

Maßgabe war eben, ich habe einen Kreis zum testen, zudem ein erstes Segment für die Dachbodenanlage und ich kann zum Einfahren und Tüfteln auch verschiedene Gleisfiguren nutzen.

Grün = Anschluß Stadtsegmente
Gelb = Abstellgleise
Rot = Anbinder an den kleinen Betriebshof

In der Mitte ist die Gleisschleife, die innerbetrieblich zum Drehen der Fahrzeuge in Hauptausfahrrichtung dient und gleichzeitig auch als Endschleife für den regulären Betrieb genutzt wird. Allerdings ohne öffentliche Haltestelle, Zivilisten haben in dem Betriebshof nix zu suchen. :brrrrr:

Der Durchmesser in der Wendeschleife ist mit 33cm (Gleismitte zu Gleismitte) grenzwertig aber als Messgerät diente einerseits der große Hecht mit Beiwagen, andererseits ein überlanges Fahrwerk von Tomix.

Die Abstellgleise sind ähnlich der Abstellanlage Magdeburger Allee in Erfurt:
https://maps.google.de/maps?q=Erfurt+No ... 18&iwloc=A

Ich bin jetzt nur erstmal ausgebremst, da ich keine Isolierschienenverbinder mehr habe und mir das Schneiden mit dem Dremel sparen will.
Dateianhänge
IMG_0017 Skizze.jpg
IMG_0017 Skizze.jpg (21.09 KiB) 18150 mal betrachtet
IMG_0016 mit Skizze.jpg
IMG_0016 mit Skizze.jpg (22.75 KiB) 18150 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Gleisbau einer Straßenbahnkreuzung. Zeitansatz 2h

Wer Fragen hat, nur zu...
Dateianhänge
IMG_0181.jpg
IMG_0181.jpg (24.23 KiB) 17935 mal betrachtet
IMG_0180.jpg
IMG_0180.jpg (22.43 KiB) 17935 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

christian82
Beiträge: 132
Registriert: Do 9. Feb 2012, 13:27
Wohnort: Dresden

Re: Straßenbahnanlage TTm 380x60cm

Beitrag von christian82 »

Wenn der Lötkolben einmal heiß ist...
... lohnt es sich gleich weiterzumachen. Die Dreiwegeweiche von ROCO/Fleischmann ist prima für mein Depot aber leider mit zuviel Plaste als Gleis versehen. Für normale Anwendungen sicher prima aber wenn man mit vorbildlicher Oberleitung fährt, könnten ein paar Kontaktstellen mehr nicht schaden. Besonders die Zweiachser ohne Schwungmasse mögen blanke Gleise lieber als Plaste.

So habe ich nach den Weichenzungen die ganze Kunststoffwüste abgeflext und weggepopelt, die definierten Profile auf ein Stück Leiterplatte gelötet und dann den Rest mit Schienenprofilen aufgefüllt analog der Plasteteile.

Die Probefahrten sind sehr zufriedenstellend. Einzig der Hecht mag an manchen Stellen nicht so ganz aber da fliegt das KATO-Fahrwerk weg und ein gutes TOMIX-Fahrwerk kommt drunter. War eh geplant.

Das letzte Bild mit dem Depot ist leicht schief, da muß ich beim nächsten Foto mal das Depot richtig hinstellen.
Dateianhänge
IMG_0182.jpg
IMG_0182.jpg (21.67 KiB) 17758 mal betrachtet
IMG_0183.jpg
IMG_0183.jpg (22.76 KiB) 17758 mal betrachtet
IMG_0184.jpg
IMG_0184.jpg (20.35 KiB) 17758 mal betrachtet
Wahre Liebe kennt keine Liga www.dynamo-dresden.de

Antworten