„Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-Anlage

Hier kann jeder seine Modellstraßenbahnanlage in Wort und Bild vorstellen.
wsf
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 02:29

„Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-Anlage

Beitrag von wsf » So 2. Apr 2017, 15:49

Hallo,

ich bin eigentlich Modellbahner, aber nach dem das Interesse an Modell-Straßenbahnen immer (mal wieder) vorhanden war, wollte ich mich auch aktiv mit dem Thema beschäftigen. Von Beginn an war klar, daß ich nur ein kleines Betriebsdiorama ohne
Wendemöglichkeit bauen werde. Entsprechend habe ich mir die Fahrzeuge dazu beschafft bzw. aus Bausätzen gebaut.
Bild


Die Mini-Anlage ist im Ursprung 120 cm lang und 50 cm breit. Die Gleise im sichtbaren Teil sind Tillig H0m Material. Die Gleisradien betragen 17,5 cm. Die Weichen werden über Stellstangen bedient. Die eingesetzten Fahrzeuge sind z.T. mit Sound, Lichtfunktionen oder Stromspeichern für eine bessere Fahrkultur ausgestattet.
Bild


Noch in der Bauphase meiner Straßenbahn-Anlage kam der Wunsch auf 1: 87 RC-Bus-Modelle auf meiner Mini-Anlage einzusetzen. Um meine Anlage autotauglich zu machen, habe ich sie um ein 30 cm breites Ansatzstück verlängert.
Bild


Eine möglichst lange Fahrstrecke zu realisieren, war das Ziel bei der Planung meiner Anlage. Sinnfrei um einen Wohnblock kreisen sollte meine Tram allerdings nicht. Inspiriert ist das Anlagenthema sehr weitläufig von Thüringerwald- oder Kirnitzschtal- Bahn, aber ohne konkreten Bezug zum Vorbild.
Bild


Eine waldreiche Ausflugsgegend bildet die Szenerie …
Bild


… und eine Haltestelle mit Umsteigemöglichkeit den betrieblichen Mittelpunkt der Anlage. Die Straßenbahntrasse führt in beide Richtungen hinter die Kulisse. Auf jeweils zwei Wartegleisen können die Fahrzeuge dort die Rückfahrt abwarten. Auch die RC-Modelle fahren hinter die Kulisse.
Bild


An der Haltestelle „Altes Forsthaus“ verlässt die Tram die Straße und schwenkt auf eine eigene Trasse in den Wald.
Bild


Die Gartenpflege ist zum Glück nicht meine Aufgabe.
Bild


Ein ehemaliger Streckenast dient heute noch als Ladegleis. Hier lagert der Straßenbahnbetrieb Gleisbaumaterial.
Bild


Der wortwörtlich „bunte“ Fahrzeugmix inclusive der Freelance-Fahrzeuge erübrigt die Frage nach Vorbild und Epoche. Die Anlage ist gedacht als echte Spielanlage ohne unnötige (Selbst-) Beschränkungen.
Auch das ist bei mir möglich. Die „waldige“ Szenerie macht den Einsatz solcher Fahrzeuge nicht völlig abwegig, meine ich.
Bild


Güterverkehr gibt es mit ...
Bild


... und ohne Rollwagen.
Bild


Die Bushaltestelle aus Betonplatten macht immer noch einen provisorischen Eindruck.
In wenigen Augenblicken wird das Fahrzeug des ÖPNV vorrücken, um die Fahrgäste einsteigen zu lassen. Die haben keine Eile wie es scheint.
Bild


Auf der Gleisseite wartet man auch. Die Sprüche der Jungen haben die Mädel eingeplant.
Bild


Für die nun 150 cm lange Anlage habe ich einen Beleuchtungsaufsatz gebaut. Vier steckbare Stützen aus 10 mm Alu-Rohr heben ihn ca. 25 cm über Kulissenhöhe an. Bei Nicht-Betrieb oder für den Transport werden diese Stützen entfernen und der Lichtkasten als Deckel benutz. Die Anlage kann natürlich auch ohne das Busverkehr-Ansatzstück betrieben werden. Dann entfällt der Lichtkasten.
Bild


Eng geht es auf der Straße zu, aber es reicht.
Bild


So ein RC-Modell macht schon Spaß und ist eine wirkliche Steigerung des Spielwertes meines kleinen Betriebsdioramas.
Bild


Hier sind meine Modelle in Aktion - eben, mit Tram und Bus ins Grüne.
https://www.youtube.com/watch?v=Yo5RRQ00kFk

mfg wsf
Zuletzt geändert von wsf am Mi 26. Sep 2018, 17:21, insgesamt 8-mal geändert.

axelf114
Beiträge: 2
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 17:27

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von axelf114 » So 2. Apr 2017, 16:36

Eine sehr schöne Anlage! Mehr fällt mir da nicht ein, sehr authentisch. Auch die Beleuchtung der Fahrzeuge und die fahrenden Busse sind ein schönes Extra.

Gibt es denn noch weitere Fahrzeuge oder ist der gesamte Wagenpark gezeigt?

j.knopp89
Beiträge: 63
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:36
Wohnort: Freiburg

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von j.knopp89 » So 2. Apr 2017, 17:56

Wirklich eine sehr schöne Anlage.
Für mich müssen Anlagen auch nicht immer riesig sein.
Du zeigst sehr gut was auf kleiner Fläche möglich ist.
Hut ab!

M.V. Wesstein
Beiträge: 97
Registriert: Sa 1. Jan 2005, 16:10

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von M.V. Wesstein » So 2. Apr 2017, 22:21

Wunderschön. Dein Trick mit dem Deckel ist auch sehr hervorragend.

tlrsgerman
Beiträge: 125
Registriert: So 5. Nov 2006, 21:05
Wohnort: Volksdorf

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von tlrsgerman » Mo 3. Apr 2017, 10:19

Hervorragend gestaltet mit Blick für Details !

Glückwunsch ! Weiter so ! :D

ozoffi
Beiträge: 33
Registriert: Do 22. Dez 2016, 21:41

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von ozoffi » Mo 3. Apr 2017, 11:19

SUPER! Bin sprachlos....
lg
Oliver

ikarus2xx
Beiträge: 9
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 21:45
Wohnort: Brandenburg rechts und links der Havel

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von ikarus2xx » Di 4. Apr 2017, 23:53

Wow, nen wikrlich schönes Stück sächsische Waldbahn ;)
Kannst du evtl das Gimmick mit dem RC Bus noch etwas näher vorstellen?
MFG aus der Wiege der Mark
Florian

StrabMod
Beiträge: 15
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:28

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von StrabMod » Mi 5. Apr 2017, 13:20

Hallo,
Ich muss mich den anderen Vorrednern anschließen,
eine sehr schöne Anlage und Videos wurden uns gezeigt.
Nur was mich allerdings ein wenig stört, ist das nicht anliegen der Stromabnehmer zwischen Oberleitung und den Fahrzeugen.
Was mich noch interessieren würde, von wem ist der Güterwagen zwischen den Gütertramfahrzeugen?
Ist das ein umgebauter Bemo Güterwagen?
Mich interessiert noch, wo fahren die Fahrzeuge im hinteren Bereich hin, hast Du da mal einen kleinen Lageplan von?

LG aus Hannover
Volker


PS.: Leute schreibt doch eure richtigen Namen in eure Thread, dann kann man wenigstens den Ersteller ansprechen.

Tatrapilot
Beiträge: 81
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 00:26

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von Tatrapilot » Do 6. Apr 2017, 20:57

Ich bin beeindruckt von den vielen tollen Details! Allein die Pflasterung der Straße ist eine Augenweide. Die Landschaftsgestaltung bildet mit der Kulisse einen fließenden Übergang. Das alles auf so kleiner Fläche -tolle Arbeit! :P

Michael S.
Beiträge: 6
Registriert: So 24. Apr 2005, 11:22
Wohnort: Dresden

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von Michael S. » Fr 7. Apr 2017, 23:43

Anlagen, die so viel Atmosphäre einfangen, dazu einen schlauen Gleisplan haben und auch noch so klein sind, sind eine totale Seltenheit. Ich kann Dir zu Deiner Beobachtungsgabe und phantastisch umgesetzten Projekt nur gratulieren. Als Gothaer erkenne ich auch etwas Thüringer Waldbahn:-) Dazu ist es eine Inspiration für jedermann, auf beschränkter Fläche ...einfach mal zu bauen.

Danke für den tollen Bericht und schreibe weiter über Deine schönen Projekte!

Viele Grüße, Michael

Standi
Beiträge: 92
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 19:23

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von Standi » Sa 8. Apr 2017, 10:40

Das ist eine sehr schöne Anlage,
ansprechend und stimmig gestaltet, fängt genau die gewünschte Atmosphäre ein. Toll find ich auch die vielen Details, jedesmal wenn ich mir die Bilder anschaue, entdecke ich wieder neues.
Die Anlage zeigt außerdem, dass man mit der Straßenbahn auch auf kleiner Fläche eine absolut überzeugende Anlage verwirklichen kann.
Die Idee mit dem Beleuchtungs-Baldachin finde ich super. Das werde ich wohl so ähnlich "abkupfern"
Eine Szizze der verdeckten Gleisanlagen würde mich auch noch brennend interessieren.
Wünsche weiterhin noch viel Spass mit dem Schmuckstück!

Gruß,
Markus

wsf
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 02:29

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von wsf » Sa 8. Apr 2017, 14:00

Hallo,

danke für eure Kommentare zu meinem Bastelwerk.
Ein paar Anlagen-Bilder von hinter der Kulisse und von einigen Details davor, kann ich noch zeigen. An den entsprechenden Stellen gehe ich auf eure Nachfragen ein, ohne den/die Fragesteller noch einmal zu zitieren.

Bilder von vor der Kulisse:
Zum Beispiel das alte Forsthaus.
Bild


Die Wäsche ist aufgehängt, der Holzvorrat für den Winter angelegt.
Bild


Die Haltestelle „Altes Forsthaus“ ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wandertouren.
Bild


Und von hinter der Kulisse:
Hierhin führen, wie schon berichtet, die Straßenbahntrassen aus beiden Richtungen. Auf jeweils zwei Wartegleisen können die Fahrzeuge dort die Rückfahrt abwarten. Das Trassenbrett der oberen Abstellgleise ist herausnehmbar und erleichtert einen evtl. notwendigen Zugriff auf die Abstellgleise darunter. Die unteren Abstellgleise sind länger, weil sie bis zur Anlagenkante führen.
Bild


Der Beleuchtungsaufsatz ist oben teilweise offen, damit man die Straße bei Bedarf auch von der Anlagenrückseite immer einsehen kann. Für den Betrieb der frei fahrenden RC-Modelle ist das notwendig. - Der Blick ins „Tal“.
Bild


Die Fahrleitung hängt nicht immer über dem Gleis. Bei Radien von 17,5 cm wären sehr kurze Mastabstände nötig. Was nach meinem Geschmack dazu führen würde, das die Proportionen der Landschaft noch stärker verzerrt werden, als es in der verdichteten Szenerie der Modellwelt eh schon der Fall ist.
Der Abstand Fahrdraht/Bügel könnte wirklich geringer sein, besonders im Bereich der Haltestelle. Aber ich hatte keine Erfahrung in diesen Dingen und habe mich für etwas mehr Höhenlage entschieden. Ein Problem ist auch die unterschiedliche Bauhöhe der Modelle und ihrer Bügel. Die Höhe der Bügel werde ich noch einmal nachjustieren - vielleicht irgendwann. Die Lage des Fahrdrahtes spielt beim Betrachten aus der üblichen Entfernung bzw. Betrachtungsperspektive keine wesentliche Rolle. Er geht in der Landschaft optisch unter.
Bild


Bei dem grünen Wagen stammt das Untergestell von einem Navemo- Güterwagen, der mir dann doch nicht gefiel. Der Wagenkasten ist ein üblicher H0m G-Wagen von Tillig. Der passt genau auf das Navemo-Fahrgestell. Nur den Rahmen habe ich dafür etwas verlängert. Oder war doch der Rollwagen gemeint? Der ist auch nicht von Bemo.
Bild


Bisher sieben Stand- habe ich zu RC- Busmodellen umgebaut.
Bild


Bis auf wenige Ausnahmen habe ich bei den Modellen auf Beleuchtungsklimbim verzichtet, was bei den richtigen 1:87-RC- Modellbauern natürlich nur gelangweiltes Gähnen über diese Einfachmodelle auslöst.
Bild


Doch ich bin Modellbahner mit anderen Prioritäten und mache das nur so nebenbei. (Die „Verbesserung“ der 556er Fronten hat übrigens mehr Zeit gekostet als der RC-Umbau selbst. Wer das BEKA Modell kennt, weiß was meine.)
Bild


Zum Wenden an der Endstelle müssen die RC-Modelle etwas rangieren.
Bild


Eine Wendeschleife habe ich bewusst nicht eingeplant, weil mich das zu sehr an das Faller-Car-System erinnert.
Das Faller-Car-System mit dem systembedingten „fahren wie auf Schienen“ hat mich nie interessiert. Bewegte Modell-KFZ haben für mich nur eine Berechtigung, wenn sie frei fahren können. Gerade das macht ja den Unterschied und den Reiz zu den schienengebunden Fahrzeugen aus.
Bild


Am Forsthaus trennen sich Straßenbahn- und Buslinie. In Verlängerung der Straße habe ich in die Kulisse eine Öffnung gesägt.
Bild


Dahinter kann eine Holzbox gehängt werden, in die das RC-Modell fährt. Hier drehe ich das Fahrzeug dann mit der Hand zur Rückfahrt um.
Mit diesem Kompromiss kann ich gut leben. Ganz im Gegenteil. Nach dem Abklingen der RC-Modell-Euphorie bin ich sehr froh, daß ich die Anlage nur geringfügig für den Einsatz der RC-Modelle modifiziert habe, ohne dabei ihren Charakter zu verändern oder die
ursprüngliche Spielidee aufzugeben.
Bild


Die RC-Modelle sind und bleiben nur Beiwerk zu meinen schienengebundenen Fahrzeugen.
Bild


Obwohl als Tageslichtanlage geplant und gebaut, konnte ich mir das eine oder andere Lämpchen doch nicht verkneifen.
Mit dem KT4D durch den dunklen „Wald“. - Ach doch, macht schon Spaß.
Bild


Hier noch ein Filmchen. Es ist wieder absolut unprofessionell und etwas windschief, aber für einen Eindruck sollte es reichen.
https://www.youtube.com/watch?v=jPz_Rilb0zM&t=3s

Ein LOWA-ET 54 Bausatz von H&P liegt noch im Schrank. Und sollte ich doch noch ein zeitgemäßes H0-Modell der Ikarus 200-er Serie erleben, dann kommt möglicherweise auch noch ein RC-Modell dazu. Mehr RC-Fahrzeuge oder Straßenbahnen sollen es dann aber nicht mehr werden.
Die Themen Trambahn und RC-Modellbau sind für mich damit im wesentlichen auch abgeschlossen. Denn eigentlich war und bin ich Modellbahner und werde auch nichts anderes mehr werden, habe ich gemerkt.


mfg wsf
Zuletzt geändert von wsf am Mi 26. Sep 2018, 21:45, insgesamt 5-mal geändert.

christian
Beiträge: 7
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 14:20

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von christian » Di 18. Apr 2017, 09:57

Hallo wsf,

sehr schön umgesetzt und von vorn bis hinten durchdacht!

Zwei Fragen von mir:

Ich denke mal die Straßen sind "geritzt"?
Welcher Hersteller führt die rot- weißen Geländer an der Kreuzung, oder hilft hier auch nur Eigenbau?

Gruß Christian

StrabMod
Beiträge: 15
Registriert: Do 18. Jun 2009, 19:28

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von StrabMod » Di 18. Apr 2017, 16:10

Hallo wsf,
wie ich schon weiter vorne geschrieben habe, ist deine Anlage wunderschön anzusehen.
Mach weiter so ;)
Was mich noch interesseren würde, von welchem Hersteller ist der Personen- bzw. Packwagen?

LG Volker

wsf
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 02:29

Re: „Mit Tram und Bus ins Grüne“- eine kleine Straßenbahn-An

Beitrag von wsf » Mi 19. Apr 2017, 19:54

Hallo,

danke für eure Kommentare zu meiner Anlage.
Der Personen- und der Packwagen sind die HSB-Wagen von Tillig.
Bild


Beide Wagen habe ich neu lackiert und beschriftet, nachdem ich sie um ein Abteil verkürzt hatte. Sie passen so besser zu den kleinen Loks, den engen Radien und überhaupt zur Kompaktheit der Anlage, finde ich. Ein Abort-Abteil auf einer Trambahnstrecke wäre eh unpassend.
Bild


Das Straßenpflaster ist eingeritzt.
Für Geländer in der Art nutze ich Sommerfeldt 102. Ein Selbstbau in dieser Qualität lohnt bei dem Preis nicht. Nur anpassen und anmalen muß man es natürlich selbst.
Bild

mfg wsf
Zuletzt geändert von wsf am Mi 26. Sep 2018, 21:57, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten