Kölner Samba-Zug...

Hinweise auf aktuelle Angebote in Online-Auktionsplattformen bitte hier
(automatische Löschung nach 10 Tagen)
Antworten
Micha
Beiträge: 175
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:44
Wohnort: Stuttgart

Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Micha »

... evtl. aus der Schmiede von Uenver (?)
https://www.ebay.de/itm/133976429884?ha ... SwEV5hyemX
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...
Hans-Helmut Börß
Beiträge: 198
Registriert: Do 30. Dez 2004, 13:45
Wohnort: Wuppertal

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Hans-Helmut Börß »

Hallo,

als Hersteller des Fahrzeugaufbaus würde ich eher Franz Gummersbach vermuten.

Viele Grüße
Hans-Helmut
Rolf Hafke
Beiträge: 217
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 23:06
Wohnort: Köln

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Rolf Hafke »

JA,

die Bausätze pro Wagen haben mal 40 € (oder um den Dreh) gekostet,
hinzu kommen 2 Stromabnhmer und Antriebe als Teile - 2 x 50 €.

Klar, die Arbeit der Komplettierung, Grundierung, Lackierung , Einsetzen
von Celon und Dekors.

Das ist ein horrender Preis für ein grobschlächtiges Modell - habe dieses Projekt
Anfang der 2000er Jahre bei Uenver leider nicht mehr durchführen können
(er ging nach Frankreich). In Eigenregie über Heyden wäre aber damals schon
ein Preis von über 500 € rausgekommen. Projekt abgeblasen !!

Gruß
R o l f
Hans-Helmut Börß
Beiträge: 198
Registriert: Do 30. Dez 2004, 13:45
Wohnort: Wuppertal

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Hans-Helmut Börß »

Hallo,

40 EUR waren sein Einheitspreis pro Wagenteil - egal, ob langer Einzelwagen oder ein kurzes Schüttelrutschenmittelteil.

Viele Grüße
Hans-Helmut
Tramspotters
Beiträge: 537
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Tramspotters »

Rolf Hafke hat geschrieben: Mi 29. Dez 2021, 19:43
Das ist ein horrender Preis für ein grobschlächtiges Modell
Also grobschlächtig ist aber was anderes.

Tschoe, Guido
Micha
Beiträge: 175
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:44
Wohnort: Stuttgart

War: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Micha »

Was ist eigentlich aus Hrn. Uenver und seiner Werkstatt in Frankreich geworden ?
Einen Nachfolger scheint es wohl nicht zu geben.
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...
Tramspotters
Beiträge: 537
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Tramspotters »

Nix
Rolf Hafke
Beiträge: 217
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 23:06
Wohnort: Köln

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Rolf Hafke »

Hallo Micha,

nachdem Herr Uenver aus Frankfurt nach Frankreich umgesiedelt war,
kam als erstes neues Modell ein Pariser Metrozug
(ich meine 4-teilig, nicht gerade günstig).

Möglichwerweise war das Urmodell nicht gut gelungen, von wem auch
immer erstellt, auf jeden Fall waren die Modelle letztendlich miserabel,
ich hatte bei 3 Kunden eine Rückgabe nach Frankreich - das war hier in D
schon ein Grund, es hat sich ja schnell rumgesprochen, dass die Kunden
skeptisch geworden waren.

Es kam dann ja auch -so ich mich erinnere- nichts für unseren Markt.

Gruß aus Köln
R o l f

In der Preislage haben die Endverbraucher schon "excellente Modelle" erwartet.

Da der Kölner Vorortbahnzug aufgrund letzter Kalkulation aus Frankfurt
bei rund 750 € gelegen hätte für 2 Wagen (bei 3 Wagen zwischen 1.100
und 1.250 €), habe ich dankend auf das Projekt verzichtet.
Micha
Beiträge: 175
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:44
Wohnort: Stuttgart

Uenver / Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Micha »

Hallo Rolf,
interessant, danke.
Ich habe einen SSB T2 von ihm und muss sagen, dass der sehr gelungen ist.
Also gibt es seitdem keine weiteren Modelle - und auch niemanden, der seine Werkstatt übernommen hat (?)
>TOP< Stuttgart 21 ,Die GANZE Wahrheit !' (Die Anstalt 29.1.19 im ZDF): https://youtu.be/V49b13fYFik ...
tlrsgerman
Beiträge: 167
Registriert: So 5. Nov 2006, 20:05
Wohnort: Volksdorf

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von tlrsgerman »

Moin , moin !

Besonders das Gleissystem ,,Elody" war seinerzeit sehr interessant konstruiert . Leider gab es davon nur Muster
doch die waren sehr gelungen . Werner Jurkowski erzählte mir damals er hätte eine Weiche besessen . Unglücklicherweise
gelang es nicht seinen kompletten Nachlass zu retten ....
Werner wüsste bestimmt noch etwas zu dem System zu sagen :|
Über Herrn Uenver hörte ich mal das er wohl in der Schweiz dann einen Neuanfang mit Schmalspur gewagt hat .
Vielleicht kann Rolf darüber ja noch mehr sagen .

Schöne Grüße von Hans-Peter
Rolf Hafke
Beiträge: 217
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 23:06
Wohnort: Köln

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Rolf Hafke »

Grüß Dich Hans-Peter,
liebe Forenleser,

über Herrn Uenver habe ich ja nichts mehr vernommen.

Fand aber unter LOCO-HO einen Eintrag über seien Firma
(nur in französisch, am besten Google Translator nutzen):
https://loco-ho.com/fabricants-ho/lars- ... malu-tram/

Ob in der heutigen Zeit die Resingüsse noch das Wahre sind,
bezweifele ich stark - 3D-Druck müsste es schon sein....

Aber auch bei solchen hiesigen Anbietern hörst Du ja niochts NEUES,
da KEINER es als Hauptberuf betreibt (Ferivan?) - da hat Beruf und
auch die Familie immer Vorrang.

Der (fast) einzige Giesser HEYDEN ist extrem gut ausgelastet und
daher kommen seine Kunden, trotzt Terminabsprache, kaum mit
den angekündigten Modellen rechtzeitig auf den Markt.

Aber auch die GROSSEN haben ja gleiche Probleme, bringen aber
eh KEINE Trammodelle !!!

Gruß aus Köln
R o l f
Tramspotters
Beiträge: 537
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 21:32
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Kölner Samba-Zug...

Beitrag von Tramspotters »

tlrsgerman hat geschrieben: Mi 12. Jan 2022, 10:34 Moin , moin !

Besonders das Gleissystem ,,Elody" war seinerzeit sehr interessant konstruiert . Leider gab es davon nur Muster
doch die waren sehr gelungen . Werner Jurkowski erzählte mir damals er hätte eine Weiche besessen . Unglücklicherweise
gelang es nicht seinen kompletten Nachlass zu retten ....
Werner wüsste bestimmt noch etwas zu dem System zu sagen :|
Über Herrn Uenver hörte ich mal das er wohl in der Schweiz dann einen Neuanfang mit Schmalspur gewagt hat .
Vielleicht kann Rolf darüber ja noch mehr sagen .

Schöne Grüße von Hans-Peter
Ich hatte Muster von diesem System und hatte es damals auch im Straßenbahn Magazin vorgestellt. Die Idee war gut, da hätte was raus werden können.

Tschoe, Guido
Antworten